K-ON! 13 [Ende]


Es ist vorbei. Endgültiges Finito. Es waren schöne 13 Woche, und diese letzte Episode hat mich mit der Ruhe doch nochmal unerwartet gut mitgenommen und lässt einen die liebgewonnen Mädchen vom K-On doch sehr vermissen.

Extra: A Winter Day!









Der Winter ist eine schreckliche kalte Jahrezeit, die man aber mit den üblichen Tätigkeiten verbringt: Handbücher für Software lesen (gibt es wirklich Leute, die das machen?), auf die Bahn warten, einsam den Schulweg entlang trampeln, fremde Katzen am Wegesrand streicheln und schließlich wieder nach Hause gehen.
Auch im K-On ists kalt, also klatscht Yui ihre tiefgekühlten Patschehändchen an Ritsus warme Backen, die sich natürlich lauthals beschwert. Gitah-Spielen fällt auch schwer mit kalten Händen, also mit Handschuhen probiert. Doch die beiden Gebrüder Handschuh-kun verheddern sich gar fürchterlich in den Saiten, als lässt Yui es sein. Ri kuckt dafür ein wenig träumerisch aus der Wäsche. Schließlich lädt Yui den ganzen Klub für Sonntag zu einer Ladung Nabe ein, doch leider haben schon alle zu tun.
Ri will mit ihrem Bruder ins Kino, Mio die Auszeit zum Songschreiben nutzen, Azu soll für eine Woche auf Juns Katze aufpassen (und besorgt dafür extra Spielzeug bei Pet Shop Girls) und Mugi wills mal mit Arbeiten bei einer Fastfood-Kette probieren. Also trennen sich die Wege.
Azu fällt der Umgang mit dem kleinen Mitbewohner anfangs noch ziemlich schwer, doch schnell gewöhnt man sich aneinander. Ritsu hat einen Zettel mit einigen schrecklich errötenden Zeilen in ihrem Briefkasten gefunden, wohl ein Liebesbrief? Bei Mugi läuft auch erstmal alles wie am Schnürchen und die ersten Kunden sind ganz zufrieden. Mio fährt mit dem Zug an den eiskalten Strand und fragt sich, was sie hier überhaupt macht. Yui und Ui frequentieren den Supermarkt, und erstere überlegt sich gleich mal gar üble Rezepte für möglichen Nabe.
Schließlich geht der Ärger los: Azu-nyan #2 rotzt vor sich hin, Mugi macht so einige Fehler und Ri wird von ihrem Bruder einfach mal zurückgelassen. Aber zum Glück kommt Yuis SMS bezüglich des üblen Nabe. Azu ruft sofort zurück und holt die zwei Schwestern als Hilfe zu sich. Die erklären ihr, dass die nette Katze sich wohl einfach nur an einem Haarballen verschluckt hat. Per Mail erfahren sie dann auch noch, dass Mugi arbeitet, und schauen am näcsten Tag mal vorbei.
Ri und Mio kommen ebenfalls und man kommt wieder ins Plaudern. Mio fragt Ritsu, was sie von den Songtexten hält, die sie ihr in den Briefkasten geschmissen hat, worauf Ri natürlich total perplex reagiert, hielt sie es doch für Liebesbriefe (sowas wird ihr wohl nie passieren…)
Zurück in der Schule soll wieder geübt werden. Mio fällt das mit den kalten Fingern aber verdammt schwer, also wärmt man diese an Mugis warmen Händen. Yui erklärt, dass diejenigen mit kalten Händen innendrin ein ganz warems Herz haben. Daraufhin schmeißt Mugi ihre Hände an die gefrorenen Fenster… aber Yui rettet die Situation, denn Mugi ist einfach immer warm, sowohl außen als auch innnen.
Und was soll eigentlich in Zukunft aus dem Club werden? So ein Budokan-Auftritt ist sicherlich nicht ganz billig, also vielleicht erstmal zu Profis aufsteigen…

Advertisements

5 Responses to “K-ON! 13 [Ende]”


  1. 1 ZakuAbumi 26. Juni 2009 um 5:56 pm

    Ich fand die Folge doch erstaunlich schlecht…:/

    Die Handlung war wirr, vollkommen bescheuert und hatte keine produktiven Seiten.
    Unterhaltung? Pustekuchen.
    Jaah, ich gehe sogar soweit, K-ON! 13 als die schlechteste Folge der ganzen Serie zu bezeichnen.
    Das war übel, richtig übel.
    Folge 12 hätte das passendere Ende gehabt.

    • 2 ringlord 27. Juni 2009 um 1:05 am

      12 ist das Ende, deswegen hat 13 eigentlich garkeine Zahl sondern lief als Extra, sprich Fan-Bonus…
      Und wo war die Handlung wirr? Ich hab die Episode frühmorgens um 3 Uhr bei halbem Bewusstsein gesehen, aber löchrig kam sie mir nicht vor.

      • 3 ZakuAbumi 27. Juni 2009 um 2:17 pm

        Sorry, ich und meine Artikulationsprobleme.^.-
        Die sog. „Handlung“ fand ich sehr schwach und absolut unnötig, mit K-ON!, also Humor oder Musik hatte das nichts zu tun, überhaupt fand ich den Plot seeeehr schwach.

        Und zum Thema Ende:
        Jaaah, kommt darauf an, wie man es betrachtet:
        Ich meinte eigentlich das Ende der Serie(scheint aber eher, als ließe sich das andere leichter rauslesen…), das Finale fand wirklich in Episode 12 statt.
        Aber von einer letzten Folge erwarte ich wirklich etwas Abrundenderes(was ein Wort!) als das, mir egal, ob es nun eine Zusatzfolge ist, oder nicht.
        Sie wurde regulär ausgestrahlt und gilt als Folge 13, also als letzte Folge und die hätte ruhig etwas mehr Einsatz an den Tag legen können.

  2. 4 m-kut 27. Juni 2009 um 12:15 am

    ich sag es mal so .. es war eigentlich ehr einer ‚fill-in‘ folge .. aber doch insgesamt recht kurzweilig … und das sag ich nicht nur weil ich nicht nur weil ich die folge quasi grad im vollrausch gesehen hab … denk ich .. ich kann immerhin noch geradeaus tippen…

    doch war ganz nett .. und schade, dass es nun vorbei ist … ich dene nicht wirklich, dass es eine 2te staffel gibt … wobei ..alles möglich ist … *prost


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Juni 2009
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,311 Hits

%d Bloggern gefällt das: