Fullmetal Alchemist: Brotherhood 14



14. Those Who Lurk Underground





Roy kommt in Central an und will sich gleich mal beim Führer vorstellen, doch der ist abwesend. Zur Zeit verweilt er mit Armstrong im Süden, nämlich direkt vorm Devil’s Nest. Greed ist langweilig, also ergreift er die Flucht vor Izumi und Edward. In der Kanalisation findet er dann Martel und Al. Aber natürlich taucht King Bradley auf und schlägt sich mit ihm.
Armstrong tritt derweil Roa gegenüber, dem er erlaubt, sich zu ergeben, als er erfährt, dass er ebenfalls beim Militär war. Doch stattdessen haut er mit Dolcetto ab. Greed reißt im Kampf King Bradleys Augenklappe herunter und offenbart dessen ultimatives Auge, dass mit dem Zeichen von Ouroboros versehen ist. Schließlich tauchen die zwei anderen Chimaeren auf, lösen Als Fesseln und stürzen sich selbst auf den Führer. Al verhindert, dass Martel das Ganze mitansehen muss, doch nach dem Tod ihrer Freunde geht sie mit Als Rüstung auf Bradley los, der sie schließlich ebenfalls tötet. Und dadurch erinnert Alphonse sich schließlich wieder an den Moment, als er seinen Körper verlor. Doch der Wahrheit kommt er dadurch nicht näher.
Als er wieder zu sich kommt, hat Armnstrong die Leiche bereitse herausgeholt. King Bradley startet ein kleines Verhör und fragt, ob die Beiden irgendwie mit den Chimaeren zusammenarbeiten würden, verneinen aber natürlich. Als Bradley schließlich nach der Verbindung zwischen Eds Automail und Als Körper fragt, kann Edward aber ncith antworten und der Führer belässt es dabei. Am Abend besucht der Führer Izumi und macht ihr das Angebot, Staatsalchemistin zu werden, doch sie lehnt vorläufig ab.
Edward erzählt Armstrong von den Zeichen von Ouroboros und erwähnt dabei Maes, woraufhin ihm Armstrong klarmacht, dass er nicht rücksichtslos vorgehen soll. Er scheint es danach ziemlich merkwürdig, dass King Bradley selbst aufgetaucht ist und sämtliche Chimaeren getötet statt gefangengenommen hat.
King Bradley kehrt in eine geheime Untergrundanlage in Central zurück, wo die übrigen Homunculi warten. Er erwähnt, dass sowohl Ed als auch Izumi als menschliches Opfer in Frage kommen, und präsentiert schließlich Greed. Er gibt sich gewohnt spaßig, auch gegenüber seinem Erschaffer. Dabei erfährt er auch, dass es sich bei King Bradley um den alternden Homunculus Wrath handelt. Greed lehnt das Angebot seines Erschaffers aus, weiter für ihn zu arbeiten und wird daraufhin schließlich eingeschmolzen. Seine Seele wird schließlich in ein Getränk destilliert, dass sein Erschaffer trinkt und ihn damit wieder seiner eigenen Seele zuführt.

Preview

15. A Messenger from the East

Advertisements

0 Responses to “Fullmetal Alchemist: Brotherhood 14”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,296 Hits

%d Bloggern gefällt das: