Short Reviews 99 ~Metal Gear Action~



Dieses Mal im Pappkarton:
Aoi Hana – Ep. 9
Bakemonogatari – Ep. 7
CANAAN – Ep. 8
Hetalia Axis Powers – Ep. 31
Mobile Suit Gundam MS IGLOO 2: Gravity Of The Battlefront – Ep. 3
Umineko no Naku Koro Ni – Ep. 2-4
Valkyria Chronicles – Ep. 21
20th Century Boys – Chapter 2

Bei Gundam Unicorn gehts nun Schlag auf Schlag: die Sprecher wurden verkündet (ja, Ikeda spielt tatsächlich Full Frontal) und die englische Website ist nun auch offen. Oh Gott, ich hoffe, dass ich meine Freude bis ins neue Jahr zügeln kann^^

Aoi Hana
9. A Midsummer Night’s Dream



Akira streitet sich mal wieder mit ihrem Bruder, der muss nämlich tanken, und das alles nur, damit er die ganze Bande beim Sommerhaus abliefern kann. Den Fuji gibts unterweg auch zu sehen (also ich hätte ihn nicht erkannt oO). Endlich angekommen tauchen Ko und Kos Tante Hanae auf. Erste große Anlaufstelle ist für die Mädchen der Tennisplatz, Fumi sieht sich dafür eines der Bilder von Kyoko an. Die Jungs spielen dafür Golf. Ko entschuldigt sich, weil er Akira zu dem Gruppendate eingeladen hatte, was Shinobu natürlich freut, macht er sich doch sonst noch mehr Sorgen. An einem Wanderpfad erzählt Kyoko aus ihrer Kindheit, als sie sich mal verlaufen hatte und von Ko gefunden wurde. Da das so toll klingt, will man sich gleich mal den großen Bach ansehen, an dem das passiert ist. Unterwegs gibts einen rutschigen Abhang, und Akira fällt direkt in Fumis Arme, Pon dafür auf ihr Hinterteil. Am Abend will man sich Geistergeschichten erzählen, aber Akira kann das garnicht ab. Und ust auch nicht die Einzige… Am nächsten Tag schlägt Kyoko einen Campingausflug vor, entlang dem Wanderpfad gibts wohl einen Platz dafür. Akira freut sich natürlich schon aufs gute Curry, nur das Zwiebelnschneiden ist für ihre Augen etwas schwierig. Die Bilanz nach dem anstrengenden Warten: selbstgekocht schmeckt es immernohc am Besten! Für den Abend plant man dann eine Mutprobe: in Zweiergruppen Lilien am Bach pflücken. Akira gefällts natürlich garnicht, allen anderen aber sehr wohl. Akira muss mit Ko, Fumi mit Kyoko losziehen. Ko erzählt Akira, dass er von Kyokos Liebe zu einer anderen Person weiß, und er gerne diese Person wäre. Zurück im Haus kommt raus, dass Mogi in Akira Bruder verschossen ist, weil er so cool wäre. Akira wird langsam klar, dass die Mädchen alle irgendjemanden haben, in den sie verliebt sind. Nur für Akira gilt das (bisher) nicht. Schließlich knurrt ihr der Magen, was auch Fumi aufweckt. Auf dem Balkon sieht man sich gemeinsam den schönen Sternenhimmel an, und holt sich dabei eine Erkältung.
2 Episoden noch, dann… ahc, keine Ahnung, ich bezweifle, dass man ein brauchbares Ende liefern wird, aber ich lasse mich überraschen. Bisher sind ja ncoh alle Möglichkeiten offen.

Bakemonogatari
7. Suruga Monkey Part 2



Araragis Fahrrad hängt an einem Mast und er ist ziemlich blutig, trotzdem meint, er wäre nur ausgerutscht. Aber wenigstens zeigt Senjougahra ihm, was sie unterm Rock trägt. Am nächsten Tag besucht er Kanbaru in ihrem altmodischen Haus, das mit roten Büchern gefüllt ist. Natürlich will Araragi sofort aufräumen. Danach entschuldigt sie sich wegen des vergangenen Abends. Schließlich will er wissen, woher ihre Kraft stammt Vorher zeigt sie ihm aber ihren verbundenen Arm, denn darunter ist ’ne Affenpfote. Das Problem ist nicht nur, dass sie die Hand hat, sondern das sie sich ab und an auch noch gegen ihren Willen verhält und da kann sie schonmal in Trance verfallen. Der erste große Schock wäre damit weg, der zweite folgt sogleich: Kanbaru ist lesbisch und Araragi reichlich geschockt. Sie war total in Senjougahara verschossen, doch als sie sich veränderte, wollte sie ihr helfen. Doch Senjougahara schlug es einfach aus. Ein Jahr später erfuhr sie von Araragi und Senjougahara und wurde neidisch. Daraufhin wünschte sie sich von der Affenpfote an Araragis Stelle zu kommen und bekam dadurch die behaarte Hand. Los gehts zu Meme. Unterwegs schmeißt sie sich noch an Araragi ran, und ihm gehen mal wieder die Nerven durch. Tatsächlich gehts aber  nur um Shounen Ai. Danach erzählt sie ihm, dass sie keine Unterwäsche trägt, fällt bei ihrer Sporthose sowieso nicht auf. Letztendliches Ergebnis: niemand kann jemand anderes ersetzen. Shinobu sitzt dafür auf der Treppe, weil Meme einen Donut mehr gegessen hat. Araragi überreicht Meme Senjougaharas Geld, der nun endlich wieder mehr als Donuts einkaufen kann. Weiter gehts mit Kanbarau, deren linker Arm eigentlich garnicht die Affenpfote ist, denn die binden sich nidct an ihre Besitzer. Stattdessen sit es die Hand einer Mumie, die ihr das Leben aussagt und nun eine verregneter Teufel ist, ein ziemlich niedriger Gott. Und für Wünsche nimmt er die Seele.
Nochmal ’ne große Ladung Irrsinn und schräge Love-Comedy oben drauf. Ernsthaft, der Autor der Novels muss die Dinger im Irrenhaus schreiben, anders kriegt man sowas doch nicht zusammen, oder?

CANAAN
8. Request



Canaan wacht im Krankenhaus auf, Maria an ihrer Seite. Minoru redet derweil mit Marias Vater über den Ua-Virus, laut dem es eigentlich keine dieser „Geborenen“ geben dürfte. Es wären Geister, und Mino erinnert sich an das verschwundene Dorf, und Mino kommt darauf, dass die Geborenen womöglich nur aufgrund eines Gegenmittels noch am Leben sind. Alphard unterhält sich dafür mit dem Vizepräsidenten, der sich ziemlich gekränkt fühlt. Aber man einigt sich auf eine Zusammenarbeit. Währendessen erinnert sich Hakko an ihre Zeit in der Fabrik, und wie sie unabsichtlich mit ihrer Stimme einen Jungen getötet hat. Canaan und MAria gehen nach ihrer Entlassung mal wieder essen, und die Killerin heult rum, weil sie ihre Farben nicht mehr sieht (meh meh meh). Nebenan gibts ein Konzert von Nene, und der Taxifahrer ist natürlich auch da. Hakko ist auch da und singt vor sich hin und sorgt für so einige Schmerzen, unterlässt es aber, als sie einen kleinen Jungen sieht. Für die zwei Heldinnen gehts dann weiter per Bus, und Minoru schaut mal wieder bei Santana vorbei und reibt ihm seine Theorien unter die Nase, nämlich dass er zu den Snakes gehört. Schließlich kommt Hakko vorbei, die mit Mino, Canaan und Maria ins Dorf will. Santana fährt und singt ganz schrecklich mit Mino, dass die Reise wahrlich unvergesslich wird. Unterm Sternenzelt erzählt Maria Canaan von ihren Selbstzweifeln, die sie zum Journalismus und Canaan getrieben haben, um auch mal etwas Sonnenlich abzukriegen. Dann fässt man sich am Händchen und alles ist Pustekuchen. Außer Hakko, die glotzt schräg zu Canaan. Als Canaan dann schläft, will Hakko sie erwürgen, doch schließlich jagt man sich durch die Wüste. Mino erfährt von Santana derweil, dass er Hakkos Dorf zerstört hat. Hakko kullert auf ihrer Flucht einen Berg hinab, aber Canaan ist so freundlich wie immer, denn sie versteht die Geborene. Schließßlich sagt Hakko, dass es alles Canaans Schuld ist. Am nächsten Tag geht die Reise weiter, und man trifft Yun Yun.
Wäh, ich brauche Drogen! Vielleicht wirds dann erträglich und dann bin ich vielleicht auch so cool wie Canaan mal war (so um Folge 1 rum).

Hetalia Axis Powers
Episode 31



Weihnachten an der Hetalia Akademie: Italien zündet jedes Jahr einen Berg an, futtert Hühnchen und schenkt Leuten Geschenke, denen er etwas schuldet. Japan erinnert sich nur an den Ausverkauf und das man mal wieder mit der Liebsten abhängt. Letzteres macht England irgendwie auch. Amerika nimmts ernster, denn bekanntermaßen verziert man jedes Gebäude mit Lampen und Süßigkeiten kriegen Weihnachtsfarben. Russland feiert Weihnachten eigentlich erst am 7. Januar, und für ein paar Wunder kommt Ded Moroz vorbei (kein Väterchen Frost?). China darf jeube Bäume aufstellen, denn die sind brennbar, und zum Essen gibts Pizza. Frankreich führt Santa zu einem Glas Wein aus. Finnland soll gleich auf die Titelseite, denn vor Weihnachten gehts in die Sauna! Zinn wird dann auch noch eingeschmolzen und anhand der Form die Zukunft bestimmt, Deutschland interpretiert es als Recycling. Bei Deutschland selbst gibts tolle Weihnachtsmärkte und gete Gebäcke. Schließlich fragt er die zwei anderen Achsen, ob die schon etwas für Weihnachten geplant haben. Da ist aber nix, also feiert man wohl wieder zusammen.

Mobile Suit Gundam MS IGLOO 2: Gravity Of The Battlefront
3. Odessa, Iron Storm!




Der diesmalige Star: die Militärgeheimnisse verratende Technology Lieutenant Arleen Nazon (Kikuko Inoue, Uraha in Air). Im Oktober ’79 läuft die Operation zur Vertreibung Zeons aus Europa auf Hochtouren, und General Revil dringt immer weiter nach Odessa vor, wo er schließlich auf M’Quve trifft. Die EFSF muss schwere Verluste hinnehmen, woraufhin die 44te Composite Brigade zusammen gestellt wird. Als Verstärkung kommt eine Einheit von 3 RX-440 Guntanks unter der Leitung von Arleen. Die 2 übrigen Piloten hoffen ebenso wie Arleen durch diesen Einsatz auf eine Begnadigung und Haftentlassung. Sie selbst begegnet im Cockpit der Todesgöttin, die ihren Tod ankündigt. Am 11. November geht der Einsatz los, und die Angaben über Zeons Position sind verdammt akurat. Die GMs kommen allerdings nicht wirklich gegen die Zakus an, aber mit der Unterstützung der Guntanks wendet sich das Blatt langsam, denn die zeigen sich ungewöhnlich mobil. Arleen machen dafür wieder Gedanken an ihren Ex zu schaffen, wegen dem sie überhaupt erst im Knast gelandet ist, denn er ist mit den Guntank-Plänen zur Side 7 geflüchtet. Und der ist nun im gegnerischen Dabude vor Ort. Eine der Minen M’Quves ist schnell zerlegt, aber schon erwischt es den ersten Guntank, der dabei aber noch einen Zaku ausschaltet. Nummer Zwei wird vom Dabude seitlich erwischt, und rast mit gelösten Sprengsätzen aufs Ziel los. Doch es gibt noch einen weiteren Dabude. Arleen ignoriert einen direkten Befehl vom Hauptquartier, und die Todesgöttin bestärkt sie darin. Schließlich nähern sich 3 Rick-Doms, die zwei ihrer Ketten zerlegen und ihre Geschütze abtrennen. Schließlich wirbelt es den Guntank direkt vor den Dabude, der aus Wissen um die Sprengkraft erstmal anhält. Arleen will die Selbstzerstörung aktivieren, doch die Todesgöttin unterbricht sie und fragt, ob sie es nicht bereuen wird. Der Pilot des Dabude meldet sich und es ist tatsächlich ihr Ex-Freund, der noch immer Gefühle für sie hat. Sie aktiviert die Selbstzerstörung ihres Guntank. Nach der Explosion erzählt die Todesgöttin, das ihr Freund Infos über Zeon an die EFSF weitergeleitet hat. Die Todesgöttin hat sich somit auch diese Seele geholt, ihre Arbeit ist allerdings noch nicht vorbei.
Tolle letzte Episode, die auch gleich noch einen Bogen zur 79-Show schlägt. Der Endingsong ist dieses Mal recht rockig. Joa, war halt eine spaßige und fein animierte OVA.

Umineko no Naku Koro Ni
2-4. skewer



Kanon und Jessica sind schon etwas länger abwesend, also will man nachsehen und entdeckt an der Tür ein blutiges Mal, das erste Pentacle (Kreuz? was weiß ich) des Mondes. Im Zimmer findet sich die tote Jessica, von Kanon ist nichts zu sehen. Man findet auch Jessicas Schlüssel, von dem jeder Diener hat einen Masterkey hat. Rosa verdächtigt also die Diener, speziell den verschwundenen Kanon.Battler sieht das natürlich nicht so und fragt Gohda nach ein paar genaueren Infos, denn Kanons Schlüssel liegt bei Jessica. Bleibt noch die Frage, wo Kanon ist. Dann waren es halt die anderen Butler… nicht, wie Battler meint, und ohne Beweise soll hier niemand beschuldigt werden. Sein anderes Ich lässt sich von Beatrice nochmal bestätigen, dass Kanon in diesem Raum getötet wurde, aber seine Leiche hat sie ausgelöscht. Schließlich wird klar, dass Battler sich durch sein Denken selbst in die Schranken weist, denn wenn es niemand der Anwesenden war, dann bleibt nur… Rosa entschuldigt sich bei Battler für ihr vorschnelles Handeln. Danach gibts aus angst vor Vergiftungen Dosenessen. Danach waschen die Diener ab, der Rest berät. Maria rätselt drweil über Wölfe und Schafe, und man kommt auf die Idee, das die Diener alle unter einer Decke stecken. Gut, nicht alle, aber die meisten. Beatrice war es jedenfalls nicht, sie hat ja keinen Schlüssel. Rosa könnte ja auch die Täterin sein, aber wenn es so wäre, hätte sie mittlerweile alle erschossen, genug Möglichkeiten hatte sie ja. Die Diener erfreuen sich dafür an Gohdas gutem Essen, doch zuvor polterts an der Tür: Kanon fällt rein. Er atmet schwer und Rosa sollen sie nichts sagen, denn sie wäre die Täterin. Shannon macht sich auf, Maria, George und Battler zu warnen, und dafür holt sie etwas aus dem Keller. Kanon gehts jetzt besser als je zuvor, und er bohrt in seiner offenen Wunde. Shannon kommt mit einem Taschentuch zurück, mit dem sie ein Spinnennetz entfernt hat, und wil les an Kanon benutzen. Doch der tötet den Doktor und die alte Haushälterin. Gohda rammt ihn an die Wand, und Genji festigt Kanons Arm gleich noch mit einem Schraubendreher. Danach wird ihm das Taschentuch auf die Brust gedrückt und er löst sich auf.

Valkyria Chronicles
21. Transient Bonds



Faldio schmeißt die Waffe weg und bringt Alicia ins Krankenzelt. Welkin kommt das Geschehen zu Ohrne, den Schützen kennt man aber nicht. Zunächst wil ler nach Alicia schauen, doch dann wird ihm klar, dass das Squad momentan wichtiger ist, wo nun die blaue Hexe sich nähert. Damo dreht derweil durch und will Cordelia bitten, mit ihren Valkyren-Waffen auf Selvaria loszugehen. Faldio kommt natürlich dazwischen und nimmt die Prinzessin als Geisel, die Valkyria-Waffen kommen ebenfalls mit. Alicia hat sich derweil fast vollständig erholt, erwachen tut sie jedoch nicht. Faldio erklärt Cordelia, dass Alicia ebenfalls eine Nachfahrin der Valkyrur ist, und Varrot lauscht dem Ganzen von außen. Das Empri dringt durchschlägt derweil die Verteidigungslinien, und Welkin meldet per Funk die Flucht zur letzten Linie. Nun wacht auch Alicia auf, greif Schild und Lanze und stellt sich Selvaria im Kampf. Schließlich zerstört sie den Batomys, aber Selvaria kann Maximilian noch aus dem explodierenden Panzer retten; Jaeger befiehlt den Rückzug, und Alicia bricht in Welkins Armen zusammen.
Das Animationsbudget wird schmaler, einige Wiederholungen gibts auch, und der Kampf der Valkyrur hatte obendrauf zuviel Zeitlupe (zumindest für meinen Geschmack). Ansonsten aber gute Episode.

20th Century Boys
Chapter 2 – The Last Hope





Es ist das Jahr 2015 und Freund steht an der politischen Spitze Japans und fässt auch erfolgreich außerhalb Fuß. Kanna Endo jobbt derweil in den Armenvierteln Shinjukus und verbündet die chinesische und die Thai-Mafia, die sich nun um ihren Schutz kümmern. Zur selben Zeit taucht das neue Buch der Prophezeiungen auf, dass für die kommende Expo noch eine viel schlimmere Katastrophe als am blutigen Neujahrsabend ankündigt. Otcho flüchtet gemeinsam mit einem Mangaka aus dem Gefängnis, und Kana und ihre Freundin Koizumi werden zur Umerziehung ins Tomodachiland (merkwürdige Typen und Gehirnwäsche, also wie Disneyland), wo sie der Wahrheit um Freunds Identität immer näher kommen und dabei ihr Leben aufs Spiel setzen.
10 Minuten kürzer als der erste Teil, insgesamt gut gekürzt und umgeschrieben, nur der nette Enka-Sänger hat im Vergleich zur Vorlage extrem an Charaktertiefe eingebüßt. Die Darsteller sind wie gewohnt erstklassig, und auch die CGI wirken nicht mehr so deplaziert wie noch im ersten und fügen sich insgesamt besser ins Stadtbild von 2015 ein (außer Freunds Palast, der wirkt dann doch etwas… falsch).

Advertisements

2 Responses to “Short Reviews 99 ~Metal Gear Action~”


  1. 1 ZakuAbumi 23. August 2009 um 3:05 pm

    Bei Bakemonogatari weiß ich immer noch nicht so recht, was ich sagen soll, so bloß vom Inhalt her.
    Ich fand die Situation auch etwas unwirklich, als er ihr gegenüber saß, sie ihn anlächelte… das war mir etwas zu ruhig, immerhin kommt nicht jeden Tag ein Mädchen vorbei, dass ihm einen Schlag, der sich gewaschen hat, verpasst. Sonderlich gewundert über seine Regenerationsfähigkeit hat sie sich auch nicht.

    Achja…
    „Taattschl ghr nur um Shounen Ai. Danacerzählt sii herwäschage“
    Wie darf ich das denn verstehen?xD

    • 2 ringlord 23. August 2009 um 11:30 pm

      Der merkwürdige Satz ist eine gute Frage… verdammte Tastatur! Kommt davon, wenn man zu faul wird, Korrektur zu lesen xP
      Jetzt steht es wenigstens in verständlichem Deutsch da.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

August 2009
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,296 Hits

%d Bloggern gefällt das: