Short Reviews 106 ~The Sickness of Society~



So mit kranker Gesellschaft und so:
Hetalia Axis Powers – Ep. 38
Kimi ni Todoke – Ep. 2
Kobato – Ep. 2
Nogizaka Haruka no Himitsu Purezza – Ep. 2
Nyan Koi – Ep. 2
Umineko no Naku Koro Ni – Ep. 3-5

Mögliche Planänderung bezüglich der Fall-Shows: sollte Aoi Bungaku keinen (zeitnahen) Sub kriegen, werde ich wohl noch Fairy Tail bloggen, der erste Folge war doch besser, als ich erwartet habe.

Hetalia Axis Powers
Episode 38


Japan hat Italiens Zettel gefunden!Deutschland kann das Gekrakel natürlich lesen, und macht danach erstmal Wurst. Anschließend meint er zu Italien, dass er ihn schon nicht vergessen würde, und macht ein Pinky Promise draus. Damit wäre dann die Italienisch-Deutsche-Allianz (am 22. Mai 1939) geschlossen wurden.
G8-Treffen. Dieses Mal sind 8 Länder da, doch statt dem großen China gibts nur Klein-Seeland. Und Kanada wird gerade von Russland zerquetscht…
2,5 / 5

Kimi ni Todoke
2. Changing Seats



Der Herbst klopft an die Tür, es ist wieder Schulzeit. Vorher vollbringt Sawako aber noch ihre tägliche gute Tat, dieses Mal gibt sie einem besitzerlosen Hund einen Regenschirm, weshalb sie dann auch total durchnässt zur Schule kommt. Kazehaya meint, dass sie einfach ihre Sportklamotten anziehen soll, die sie allerdings nicht dabei hat. Also muss Yoshida dran glauben… mal davon abgesehen, dass die Klamotten schon mindestens die kompletten Ferien im Schrank lagen und darum ziemlich ungesund riechen. Kazehayas Handtuch darf sie ebenfalls noch benutzen, nasse Haare sorgen schließlich für eine ungesunde Erkältung. Als Dank verteilt Sawako an ihre 2 Freundinnen und Kazehaya Kaffee, von letzterem erfährt sie dann auch noch, warum er selbst so durchnässt war: er hat mit dem streunenden Hund gespielt! Nach der Schule schaut man bei dem gleich mal vorbei, Sawako mag er aber immernoch nicht. Kazehaya nimmt ihn also mit, und Sawako will öfters mal vorbeischauen. Nächster Tag; Sawako wächst mal wieder über sich hinaus, indem sie 2 Schülerinnen sagt, sie habe keine übernatürlichen Kräfte. Nur sidn die schon wieder weg, bevor sie ausgesprochen hat. Aber Yoshida fällt es natürlich auf. Später sollen im Klassenzimmer die Plätze getauscht werden, und irgendwie wirkt der Klassenlehrer seit den Sommerferien schrecklich krank. Seit Sawako ihm geholfen hat. Den Schülern, die sonst um sie herum saßen, ist es bisher nicht besser ergangen. Per Los werden die neuen Plätze entschieden, und Sadako endet so ziemlich am Ende. Kazehaya taucht dann extra seinen Platz, um neben Sawako sitzen zu können, will ja sonst niemand freiwillig. Außer Yoshida und Yano. Ryuu Sanada (Yuuichi Nakamura, Tomoya in Clannad) drängt sich dann aber hinter Sawako, ihm ist das Alles nämlich ziemlich egal. Nun kann Sawako endlich ihre Dankeskekse rausholen, die ihren drei Frunden einfach mal gut schmecken; Ryuu hat auch Hunger und kriegt den Rest von Kazehaya ab. Da kann Sawako nun auf den Platz doch froh sein!
Sehr feine Episode, wenn auch mit etwas großem Sprung (ich vermute einfach mal, dass der MAnga bezüglich des Sommers mehr Material hatte), dennoch eben sehr gut. Bin gespannt, ob Ryuu ne größere Rolle als der Typ-der-hinter-Sawako-sitzt bekommt. 4 / 5

Kobato
2. …The Konpeito’s Shine.



Kobato hat ihre Flasche, jetzt gehts ans Füllen mit gebrochenen Herzen. Auf der Straße will niemand ihre Hilfe, also spielt sie mit ein paar Kindern Dosentreten, doch das bringt nix. Hilft man halt einem Punker, der Erfrischungstücher verschenkt. Schnell ists abgenommen, doch die will auch niemand, und stolpert schließlich in Fujimoto rein, bei dem sie sich nochmal bedanken will. Der ist allerdings schnell weg, also nutzt sie ihre Stalker-Skills und verfolgt ihn bis zu einem Kindergarten, der von Okiura Sayaka (Fumiko Orikasa, Nicoletta in Ristorante Paradiso) geleitet wird. Da dort momentan Mitarbeitermangel herrscht, drängt sich Kobato als unentgeltliche Hilfe auf und spielt mit den Kindern. NAtürlich wird sie gleich mal ausgefragt, doch beim Thema Vater herrscht bei ihr Stille. Fujimoto hält nichts von ihr, und Kobato bemerkt, dass er wohl auch an einem gebrochenen Herzen leidet. Ioryogi meint aber, sie soll es trotzdem weiter versuchen. Einige Zeit später trifft Kobato auf einem Spielplatz den kleinen Toshihiko, der auf seine Mutter wartet. Die hat seit ihrer Scheidung ziemlich viel zu tun, was er aber auch versteht. Die anderen Menschen aber scheinbar nicht, weshalb er sich wirklich freut, als Kobato sich verständnisvoll zeigt. Und daraufhin wird wie wild geschaukelt… Endergebnis: die erste Füllung für die Flasche. Ioryogi schlägt für die Kugel den Namen Konpeito vor, da man ja sonst zu nichts kommt.
Man kann die animatorische Qualität doch nicht schon in Episode 2 abbauen (besonders bemerkbar bei der ewig langen geloopten KickTheCan-SD-Szene)! 3,5 / 5

Nogizaka Haruka no Himitsu Purezza
2. Please Put It In…



Haruka und Yuuto malen und geben dabei eindeutig zweideutige Dialoge von sich, Maid-Team samt Schwester belauscht natürlich. Papa ist auch wieder da, und als er davon hört, wird erstmal die Tür zerschnitten, bevor er sich wieder zusammennimmt, man arbeitet ja nur an einem Doujinshi. Dafür kriegt er dann auch wieder Probleme mit seiner Frau… Nobunaga lädt Yuuto zu einer Doujinshi-Veranstaltung ein, um für einen Circle als Verkäufer auszuhelfen. Selsbt verkaufen darf er dort ebenfalls etwas. Haruka ist natürlich begeistert, könnte sie doch nun endlich einen Doujinshi veröffentlichen! Die Qualität ihrer Zeichnungen ist allerdings… nicht gerade berauschend. Mika holt spontan ein Fotoalbum raus, zu sehen gibts eine jüngere Haruka, und Yuuto würde sogar ein paar Abzüge kriegen. Da sonst nichts zu tun ist, lädt man zum Abendessen spontan Yukari und Ruko ein, die den besten Wein des Hauses die Kehle runterkippen. Nächster Tag, Shiina hat ganz zufällig 2 Tickets fürs Kino, nur Yuuto ist nicht zuhause, also wird nix draus. Stattdessen wird sie von den 2 Besoffenen reingezerrt… In Sachen Doujinshi läufts unerwartet gut, denn Harukas krudes Werk findet Anklang am Nachbarstand. Eines Tages würde si sogar gerne mit Yuuto einen eigenen Circle gründen. Mit dem Verkaufen von Harukas Doujinshi gibts aber Probleme, die meisten haben wohl Probleme mit ihrem überwältigenden Aussehen. Das Maid-Team will zur Hilfe eilen, doch die werden als Cosplayer einfach rausgeschmissen. Nobunaga kommt in einer Pause vorbei, und Yuuto zeigt ihm den Doujinshi, den Nobunaga sogar ganz nett findet. Er erklärt ihm aber auch, dass es bei Doujinshis nicht ums Verkaufen geht, sondern um das Erschaffen des Werkes und die Liebe, die man reinsteckt, ansich. Also stellt sich Yuuto groß hin und sorgt für ordentlich Aufmerksamkeit. Ein Exemplar geht endlich raus (am Ende sind es sogar 3), Haruka ist zu Tränen gerührt. Shiina hat dafür auch Spaß, wenn auch widerwillig.
Ich verlange einen Nocturne High School Lacrosse-Anime, zumindest ne OVA sollte doch drin sein! Ansonsten hab ich erhlich gesagt mit mehr Screentime für Alicetia gerechnet, war aber leider nicht drin (dafür durfe Kugimiya Rie am Ende aber höchstselbst den Begriff Tsundere erläutern). 3,5 / 5

Nyan Koi
2. That Guy… A Servant?



Zur Abwechslung darf Junpei dieses Mal einem Hund einen Schuh klauen, der Besitzer der Katze hat ihn dort ganz zufällig verloren. Zum Glück kommt er mit einem bisschen Angebelle davon. Etwas später erzählen Tama und Nyamsas, dass Junpei niemanden von seinem Fluch erzählen, darf sonst breitet es sich aus, und ihn erwischts noch schneller. Den nächsten Auftrag gibts von einer streunenden Katze in der Schule, die sich bei ihrer tollen Beschützerin bedanken will. Und das ist ausgerechnet Junpeis ehemalige Jugendfreundin Kanako Sumiyoshi (Ryoko Shiraishi, Iga in Tweeny Witches), mit der er sich in vor Jahren wegen einer geschenkten Puppe zerstritten hat. Junpei versucht es, ihr zu sagen, doch sie nutzt es stattdessen einfach aus, um ihn richtig schön zu quälen. Kaede findets drollig, Jugendfreundschaft und so. Am Ende liefert Junpei die Nachricht aber doch noch richtig ab, und das Missverständnis wegen der Puppe klärt sich auch noch auf. Ergebnis: Kanako schmeißt ihre Manba-Kosmetikartikel weg!
Fand ich jetzt nicht so doll wie Episode 1, unterhaltsam ists aber allemal und immernoch gut anzusehen. 3 /5

Umineko no Naku Koro Ni
3-5. queening square



Arme Beato, wird in ihrer Aufmerksamkeitssucht nicht von Battler unterstützt! Stattdessen schiebt er sie sogar erstmal ab und Ronove muss den Stellvertreter geben hatten w das nicht schon letzte Episode?). Beatrice/Shizo-Eva macht sich auf zu Kyrie und Rudolf, doch die wollen nciht so leicht sterben, denn die Stakes sind irgendwie unbrauchbar, müssen also neue her. Siest 410 (Eri Kitamura, Ami in Toradora) und Siesta 45 (Mariko Mizuno) in Bunnykostümen., die mit digitalen Pfeilen um sich schießen. Evas Mann erwischts dann auch noch, weil er sich Beatrice gegenüber ungebührlich verält, mit einem Schuss in den Rücken. Beato will nun wieder zurück, also muss ihre alte MEisterin Überzeugungsarbeit leisten.
Ich mag Beato mehr und mehr, seitdem sie nicht mehr so beschissen freakig drauf ist. Beatrice ist dafür umso hassenswerter, inklusive ihrer üblen Siestas. 4 / 5

Advertisements

0 Responses to “Short Reviews 106 ~The Sickness of Society~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Oktober 2009
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,411 Hits

%d Bloggern gefällt das: