Short Reviews 112 ~Tora!~



Tiger in:
Aoi Bungaku – Kokoro
Hetalia Axis Powers – Ep. 44
Kimi ni Todoke – Ep. 8
Nogizaka Haruka no Himitsu Purezza – Ep. 8
Nyan Koi – Ep. 8
Trapeze – Ep. 6
Umineko no Naku Koro Ni – Ep. 4-4

Falls es jemanden interessiert: Universum Anime hat CANAAN für den deutschen Markt lizensiert, Realease soll wohl Mitte 2010 sein. Ich hätte mich mehr über Kara no Kyoukai gefreut…

Aoi Bungaku – Im Wald unter der erblühten Kirsche 2: Finale des Wahnsinns. War mir insgesamt zu abgedreht. Die Kopfnummer war ziemlich übel, die Auflösung dann zu plötzlich. Kokoro wird wohl eher nach meinem Geschmack sein, hoffe ich.
Fairy Tail 7: Virgo hat sich… verändert, im positiven Sinn. Dazu ein paar Standbildfights, erzwungene Erinnerungen und Lärm. Das Übliche halt.
Kobato 7: krudes gg-Timing, relativ öde Episode, wenn auch zum Ende hin besser; Domoto ist ganz interessant. Naja.
Seitokai no Ichizon 8: die erste Hälfte hat bei mir nen Lachkrampf ausgelösot, die 2. war auch nicht schlecht. Eindeutig eine der besten Episoden bisher.

Aoi Bungaku – Kokoro
Sommer | Winter




Eine interessante Idee, die Geschichte aus 2 verschiedenen Perspektiven neu zu erzählen (die sogar am Ende der beiden Episoden nochmal umgekehrt werden) und dies durch den Farbstil widerzuspiegeln. Obatas Charakterdesign bewegt sich dieses Mal irgendwo zwischen Ai Yazawa und Toshihiro Kawamoto; Regie führte Shegeyuki Miya selbst, neben der eigenen Arbeit am Charakterdesign und sorgt beim Zuschauer dafür, sich nie wirklich auf eine Seite zu schlagen. Ich jedenfalls habe die 2 Episoden nicht als eine Handlung, sondern eher als Alternativen erachtet, denn hier wie da sind die Unterschiede teils doch etwas auffallend und einschneidend. 4,5 / 5

Hetalia Axis Powers
Episode 44


Liechtenstein kriegt von Schweiz einen Anfängerkurs in Selbstverteidigung (Sprich nicht mit Fremden!). Das Problem: Schweiz malt das Zeug viel zu süß, weshalb Liechtensteins Gedanken nun ganz woanders abhängen.
Japan und USA wollen einander besser kennenlernen. Erste Auffälligkeit für Japan: Amerikas Devil Food, das allein vom Aussehen her wohl schon tausenden den Geschmacksnerv genommen hat. Kanade bezieht derweil täglich Prügel von Kuba, weshalb er sich nun bei seinem großen Nachbarn beschweren will. Da der aber gerade mit einer Kettensäge beschäftigt ist, will Kanada wieder abziehen.
USAxKanada war sehr toll, LiechtensteinxSchweiz ging so. 3 / 5

Kimi ni Todoke
8. Self-Practice



Immer mehr (zugegebenermaßen nette) Gerüchte um Sadako machen an der Schule die Runde, weshalb sich die anderen Schüler ihr gegenüber sogar noch freundlicher verhalten, sprich sie versuchen, zum Lächeln zu kriegen, denn dann gehts Glück um! Mittlerweile erkennt sie (dank etwas Hilfe) dann auch, dass sie sich mit Hiroki und Endo angefreundet hat. Zur Feier des Tages überlegt man sich gleich noch ein paar Spitznamen, die neuen Anreden fallen Sawako dann aber doch etwas schwer. In nächster Zeit steht auch noch das Sportfest an, und da bedarf es einen Schüler fürs Kommitee. Da Pin keinen Bock auf ewiges suchen hat, muss kurzer Hand Kazehaya dran glauben. Nebenbei hat die Klasse ein paar Schüler zu wenig, weshalb einige doppelt antreten müssen (die Unfähigen dürfen höchst offiziell schwänzen)… Sawako kriegt den Fussball ab, auch wenn sie davon eigentlich keine Ahnung hat. Als Kurumi dann von Kazehayas Kommiteemitgliedschaft hört, sorgt sie dann auch noch für ihre eigene Nominierung (und natürlich den Sieg!). Zwischen 4. und 5. Stunde sthet Fussballtraining an, und Sawako entpuppt sich (wie eigentlich erwartet) als ziemliche Null. Vielleicht ists besser, wenn sie einfach nur lächelt und damit den Gegner verschreckt… Kazehaya gefallen dafür ihre Zöpfe und sie schaltet mal eben auf Rot und Durchzug. Nach dem Unterricht will Sawako weiterüben, ’nen Ball kriegt sie aber nicht. Beim Kommitee trifft Kazehaya dann auch auf Kurumi, lässt sich aber von Sawako ablenken, die unten Blumen gießt und mit einem Stein das Fussballspielen übt. Schließlich bringt er ihr dann einen echten Ball vorbei und man übt gemeinsam.
Die kurze Instrumentalversion des Endings war wunderschön, die Episode sowieso. 4 / 5

Nogizaka Haruka no Himitsu Purezza
8. Ich machs dir…



Mika lädt Yuuto auf ihre Girls-Only-Schule ein, einfach so, um mit ihm anzugeben; dafür wird mal eben die Biografie runtergerasselt (inklusive erster Liebe, an die sich der Hauptdarsteller wohl selbst nicht mehr erinnern kann) und anschließender Fragerunde, nach einem kleinen Ausrutscher ist aber erstmal Sense. Dafür gibts nun einen Rundgang und langsam zeigt sich, dass in Mika doch mehr steht: sie ist die Vorsitzende der Schülervertretung (mittlerweile zum 2. Mal, und einen Fanclub gabs gratis dazu). Im Theaterclub wird Yuuto dann ungewollt runtergemacht und anschließend werfen sich Mikas Freundinnen ihm an den Hals, wenn auch nur, um ihr die Schamesröte ins Gesicht zu treiben. Schließlich kommt aber das Hauptthema zur Sprache: Mikas Theater-Drehbuch (qualitativ irgendwo zwischen Pretty Cure, Cutey Honey, Sailor Moon und Yatterman). Die Probeaufführung gefällt Yuuto, Eri hat dafür aber noch ein paar Verständnisprobleme mit ihrer männlichen Rolle, also soll Yuuto helfen. Bevors dann aber etwas zu schön wird, soll sich Mika beim stellvertretenden Direktor melden. Das dauert ziemlich lange, und als sie wieder zurückkommt, ist nur noch Yuuto anwesend. Plötzlich kommt ne Lehrerin rum, also verstecken, am besten natürlich im Schrank… gemeinsam. Und da sich niemand findet, wird der Raum abgeschlossen. Handy hilft auch nix, kein Empfang. Mika fällt schließlich über Yuuto her, da er ja überhaupt nicht reagiert. Haruki hat derweil mit Hazuki ein Bad genommen und Nelson, den Waschbären (wtf?) kennen gelernt. Den hat Hazuki dann auch gleich mit Alice und Nanami mitgenommen, um Mika abzuholen, und prompt stolpert man da über die Zwei. Aber aufgeben ist für Mika dann doch nicht drin…
Oh, Mann. Nicht so extrem ecchi wie erwartet, sondern noch im erträglichen Rahmen. Auch sonst ganz okay. Und wer denkt sich eigentlich diese Episodentitel aus?! 3,5 / 5

Nyan Koi
8. Der glühende private Sportlehrer



Die Zwillinge bringen den übergewichtigen Micchi (Shintarou Oohata, Chiba in Beck) vorbei, der ziemliche Probleme beim Vögel fangen hat. Also Zeit für Training! Kaede und Nagi tauchen ganz zufällig auf, letztere lädt ihn gleich mal zum Training im Club ein. Das wird zu einer waschechten Tortur, auch und gerade für die ebenfalls eingeladene Kanako, die sich am nächsten Tag vor lauter Schmerzen gleich freinimmt. Da Junpei vor lauter Training mit Kaede garkeine Zeit mehr für Micchi hat, klaut der einen BH von ihr und stopft ihn in Junpeis Tasche, den dieser ihr auch gleich prompt statt eines frisch gewaschenen Taschentuchs gibt, inklusive der üblichen Rot-werd-Szene in der Einkaufsmeile. Wenigstens entshculdigt sich Micchi dann aber bei Junpei und nun gibts endloses Training und schnell nimmt der Kater ab und wird wieselflink. Ärger kriegt Junpei von Nagi und Kanade dann aber doch, als sie von dem „Unfall“ hören. Haruhiko klärts aber dann auf, hat er doch gesehen, wie Micchi den BH geklaut hat.
Ich habe gelacht, habe mich an den Animationen erfreut, ergo Spaß gehabt. Was will man mehr? 4 / 5

Trapeze
6. Cell



Yuta Tsuda (Miyu Irino, Saji in Gundam 00) ist ein Fall von Kontrollsucht, die sich in seinem Handy manifestiert hat. Bei Irabu, dem handylosen, gibts erstmal eine Vitaminsprite von Mayumi (Yutas Tier ist ein Specht), die selbst auch ohne Mobilfunk unterwegs ist, was Yuta natürlich wundert. Später trifft er sich noch mit seinen Freunden im Cafe und sorgt bei einer der Bedienungen mit der Nachfrage nach ihrer Nummer dafür, dass sie einem Büroangestellten, Kaffee über die Klamotten schüttet. Die Nummer kriegt er aber trotzdem. Ein paar Tage später nimmt ihm sein Lehrer das Handy weg, woraufhin er vor Panik aus dem Unterricht flüchtet und mit seiner Mutter ein neues kauft. Dann textet er weiter mit Yuri und will für die Weihnachtsparty seiner Freunde noch ein paar CDs besorgen, die auch prompt mit aussuchen. Auf der Straße steht ’ne Menschenmasse, Yuri wurde wohl angegriffen. Yuta will hin, abert natürlich fällt ihms Handy runter und der Kontrollvelrust bewahrt ihn mal wieder vor Einmischung. Irabu hat sich nun mehrer Handys zugelegt und textet Yuta wie wild zu, der aber nicht drauf reagiert. Das mit der Weihnachtsparty klappt aber dann irgendwie doch nicht, also klappert er sämtliche Karaokebars in Shibuya (25 an der Zahl, ergo ziemlich wenig) ab und findet sie schließlich. Er liefert noch schnell die CDs ab und zischt dann davon. Schließlich leert er seine rund 300 Einbträge lange Adressliste und kriegt von Irabu prompt ne Einladung zur Party im Krankenhaus von Mayumi, die nun doch ein Handy hat.
Sehr schöne Episode, gute Auflösung. 4 / 5

Umineko no Naku Koro Ni
4-4. Problemkind



Kinzo macht mithilfe der Siestas Nägel mit 6 Köpfen, 2 entkommen zu den Kindern und der Rest wandert in den Kerker unter Kuwadorian. Nun stellt er seine Enkel auf die Probe, ob sie des Erbes würdig sind. Ein paar Jahre zuvor verwandelt MAria ihre Mutter in Porzellan und zertrümmert ihre Hand, doch das ist einfach zu wenig für eine ordentliche Rache, also wird sie noch 99 weitere Male getötet. Schließlich erkennt Beatrice sie als Hexe an.
Etwas, das mir schon ewig im Hinterkopf rumfliegt, auf das es aber auch noch keine Antwort gab: was ist aus Kinzos Frau geworden? Man hört nie etwas von ihr, geschweige denn gibt es Bilder… Die Episode selbst hat gefesselt, nur hat man leider wieder zensieren müssen. 4 / 5

Advertisements

0 Responses to “Short Reviews 112 ~Tora!~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,411 Hits

%d Bloggern gefällt das: