Short Reviews 113 ~Waterstorm~



Wasser in:
Hetalia Axis Powers – Ep. 45
Kimi ni Todoke – Ep. 9
Nogizaka Haruka no Himitsu Purezza – Ep. 9
Nyan Koi – Ep. 9
Trapeze – Ep. 7
Umineko no Naku Koro Ni – Ep. 4-5
Zan Sayonara Zetsubou Sensei Bangaichi – Ep. 1

Fairy Tail 8: Makarov entschärfts, doch dann kocht Zeref über und sorgt für einen Farbrausch, bei dem ich meinen TFT für kaputt hielt. Der anschließende Kampf ist richtig toll, das Chaos danach sowieso.
Kobato 8: Blöde Situation, wenn die Nebencharaktere plötzlicher interessanter werden als der Main-Cast. Nette Episode, braucht aber mehr Chobits-Klone 🙂
Seitokai no Ichizon 9: wenn Run, Melos! tatsächlich Shonen Ai ist, überspringe ich die nächste Aoi Bungaku-Arc… Ein Wunder, dass die Serie auch gut Drama kan. Dass Ryuk immer noch rumschwirrt, macht mir Sorgen.

Hetalia Axis Powers
Episode 45


Die Depression: Liechtenstein geht vor die Hunde, das Essen ist knapp. Also schreitet der Nachbar Schweiz, dem es zu dem Zeitpunkt auch nciht wirklich gut geht, ein und eilt zur Hilfe. Warum? Aus einfacher Solidarität.
Ja, damit wurden wirklich 5 Minuten gefüllt! Aber irgendwie wars toll… 3 / 5

Kimi ni Todoke
9. Neue Freunde



Sawako kann Fussball spielen! Und das alles dank Kazehaya… Kaum ist sie zurück im Klassenzimmer, trifft sie Kurumi, die Kazehaya sucht. Die Beiden verstehen sich sofort super gut miteinander (naja, mehr oder weniger), aber dann muss Kurumi auch schon wieder weg. Danach steht wieder Spitznamen-Training an, allerdings kriegt Ryuu noch nichtmal Sawakos richtigen Namen raus, und Kazehaya ists mal wieder peinlich, Sawako mit Vornamen anzureden. Nachdem sie dann nochmal Kazehaya und Kurumi zusammen sieht, verfällt Sawako der Idee, etwas an ihrem Haar zu verändern. Ihren 2 Freundinnen sagt der Vorschlag aber so garnicht zu. Später werden fürs Training wieder Bälle besorgt, und Sawako wartet auf Kazehaya und ihr Herz schlägt derweil Purzelbäume. Der will ihr dann auch noch etwas sagen, doch dann kommt Kurumi dazwischen, die sich mal wieder total freundlich ausgibt.
Ich habe gegähnt, da absoluter Stillstand. Schmerzvolle 3 / 5

Nogizaka Haruka no Himitsu Purezza
9. Es ist mein erstes Mal



Haruka lädt Yuuto zu einem Date in den Vergnügungspark ein, die Karten gabs von der Managerin Kayahara, die dort zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Kimi Ohayagawa auftaucht. Vor Ort helfen die einem Magazin bei einem Fotoshooting, und das Thema soll für Dates wohl perfekt geeignet sein. Bis dahin dauerts aber noch, erstmal ackert man den Plan für den Park ab, natürlich von Mika bereitgestellt. Danach gibts Fotos, wobei es Yuuto schon schräg vorkommt, wieviel Aufwand für die Fotos mit Haruka betrieben, während seins mit einer Wegwerfkamera entsteht. Langsam wirds Abend, also perfekt fürs Riesenrad. Dank Wind gibts das übliche Geschaukel und den Kuss… naja fast, Mika muss ja wieder anrufen und fragen, wie es läuft. Nächster Tag, nächster Schock: Haruka wurde von einer Idol-Agentur unfreiwillig angenommen.
Ich bin eigentlich rundum zufrieden; nichts, woruber ich mich beschweren könnte, fällt mir ein. 4 / 5

Nyan Koi
9. Mädchen im Wasser



Prüfunge stehen vor der Tür, also geht man am besten ins… Schwimmbad?! Ausruhen ist ne praktische Sache, und so kann man auch tolle Bikinis sehen. Kanako gefällt allerdings nicht, dass Junpei nur Augen für Kaede hat. Hat er eigentlich auch nicht, denn es gibt mal wieder ein Katze, die sich ins Bad verirrt hat und wieder raus will. Kanako hilft Junpei draußen in der Kälte mit, den Kleinen über den Zaun zu heben und fängt sich damit für den nächsten Tag eine dicke Erkältung. Kanako hat sich natürlich freiwillig (oder so) gemeldet, um Junpei die Schulunterlagen vorbei zubringen, und Essen gibts obendrauf. Das der sich jetzt allerdings für die fette Katze in seinem Garten interessiert und dafür seine Gesundheit aufs Spiel setzt, sieht sie aber nciht gerne. Das Fettfell hört auf den Namen Chatora und verlangt von Junpei, dass dieser seinen Besitzer überzeugt, ihm wieder überteuertes Rindfleisch zu essen zu geben, anstelle übler Fertigkost. Junpei reagiert natürlich nicht, also schnappt sich Chatora was von seinem Essen und Junpei rastet aus: ist doch alles nur für seine Gesundheit. Chatora siehts schließlich ein. Junpei allerdings klappt vor lauter Schwäche zusammen, also stellt Kanako ihm das Essen hin und geht nach Hause.
gg war/ist diese Woche langsam, also musste ich mir Frostii geben. Ich werds nie wieder tun, denn deren Encoding bringt ja fast den netten PC um… Die Episode war okayish, wenn auch mit zu wenig Katzen. 3,5 / 5

Trapeze
7. Stachelschwein



Seiji Ino hat panische Angst vor spitzen Gegenständen. Das reicht von Makrelenschuppen über Essstäbchen und Tischkanten bis hin zu Nadeln und Messern. Die Vitamininjektion ist dementsprechend schwierig, aber Superkleber wirkt auch hier Wunder. Seine Freundin will derweil einen zweiten Laden aufmachen, er ist aber dagegen, als er erfährt, dass das Gebäude einem gegnerischen Yakuza-Clan gehört. Irabu rät ihm zu einer Brille, da Seiji totalen Schiss hat, die spitzen Objekte könnten seinem Auge etwas antun. Schließlich trifft er sich mit dem gegnerischen Yakuza Yoshiyasu, der krankhaft schutzbedürftig ist, und rät ihm, sich bei Irabu zu melden. Und die Lösung für sein Problem: dem Ganzen einfach mal ins Auge blicken!
Öh… ja… irgendwie hab ich mich mir von der Episode mehr erhofft, aber naja. Der Inszenierung mangelts mittlerweile auch an Mut und Einfallsreichtum. Gnädige 3 / 5

Umineko no Naku Koro Ni
4-5. Durchbruch



Zeit für ein Spielchen mit Ronove und Gaap (wer hat eigentlich dieses Kostüm geschneidert?), George gegen die Welt und Jessica für Kanon. Fiese Magie obendrauf.
Entweder hab ich mich diesmal verhört/verlesen, oder die Qualität der Dialoge ist wirklich rasant angestiegen, und damit auch gleich noch die Animationen. Pure Beisterung von meiner Seite also. 4 / 5

Zan Sayonara Zetsubou Sensei Bangaichi
1. ProLetariotte’s Web | Run with the Fads, Maidens | ChyLchyL and MytyL




Die Golden Week hat dieses Jahr mittendrin einen Feiertag (ein Feiertag in einer Feierwoche?), der Mai-Tag, der Tag der Abeit… also streikt man mal wieder für höhere Löhne und so, fürchtet gleichzeitig aber bei den Folgen um die eigenen Arbeitsplätze. Ein paar andere verlangen Japans Untergang, Otakus wollen aus Akihabara einen eigenen Staat machen, und wieder Andere kämpfen für die Natur. Aber irgendwie sind die alle ziemlich zwiegespalten, denn so sehr stört das Alles ja garnicht. Nozomu löst schließlich eine eigene Demo aus, und dabei wird nicht nur die Geheimpolizei auf ihn aufmerksam, sondern auch noch ein Typ, der ihn für seine Sache gewinnen will. Maria ist da auch so ein Beweis: sie kann den größten Mist anrichten, weil sie so süß aussieht, kommt sie aber imemr wieder davon.
Bibliothek, Nami liest ein Buch und meint, es wäre geschrieben wie Musik. Nozomu findet den Schreibstil unnötig komplex, ergo war Namis Aussage wohl nur, um sich nciht zu blamieren, man kennt das ja. Oder auch unbegründete Fröhlichkeit. Bauen wir das doch einfach für ein paar Witze aus! Suchen wir uns ein paar Fremdwörter und machen daraus dümmliche Sprüche, die Leser werden schon lachen… blöd natürlich, wenn man irgendwann den Ernstn icht mehr vom Humor unterscheiden kann.
Ferien stehen an, und die sind für Chiri immer wieder eine schrecklich anstrengende Zeit, dank ihrer Schwester Tane (Ryoko Shiraishi, Anew in Gundam 00), die seit sie wieder bei der Familie lebt, in ihrem Zimmer einfach nur Chaos anrichtet behauptet sie zumindest). Chiri zerrt sie raus und gemeinsam mit einer Fruendin wird sie dann zum Pool gezerrt, unfreiwillig von der großen Schwester natürlich. Der Müll sammelt sich schnell, also wird Tane in eine Ecke verfrachtet. Doch dann kommt schon gesellschaftlicher Abfall (Yakuzas, Stalker…) an, und gemeinsam sorgen ide Schwestern nun für eine blutige Reinigungsaktion. Nozomu taucht hinterher auf, und erfährt, wie es eigentlich zu all dem gekommen ist: in der Kindheit der Zwei gabs einen Goldfisch, den Chiri mit Shampoo waschen wollte, doch Tane war dagegen. Chiri war allerdings (wie üblich) davon besessen, also warf Tane sich in den Matsch und meinte, sie solle erstmal gewaschen werden. Also bietet Nozomu seine Hilfe an. Ganz spontan verfällt Chiri aber wieder ihrem Reinlichkeitsfimmel und will einem Yakuza sein Tattoo wegschrubben, also bemalt Itoshiki sich einfach mal schnell selbst. Und nun ist Tane total in ihn verschossen…
Da mit Tane auch mal wieder ein normaler Charakter dazu gekommen ist, war Part 3 noch am erträglichsten. Ansonsten machen sich nun endültig die Abnutzungserscheinungen bemerkbar. 3,5 / 5

Advertisements

0 Responses to “Short Reviews 113 ~Waterstorm~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,294 Hits

%d Bloggern gefällt das: