Short Reviews 139 ~Neu * X²~



Durarara!! – Ep. 22
House of Five Leaves – Ep. 9
Katanagatari – Ep. 6
The Tatami Galaxy – Ep. 8

Shorts
Arakawa under the Bridge – Ep. 10
B Gata H Kei – Ep. 11
Fairy Tail – Ep. 33
Giant Killing – Ep. 10
Maid-sama! – Ep. 11
Ookiku Furikabutte S2 – Ep. 10
Working!! – Ep. 10

Arakawa under the Bridge 10: Feueralarm unter der Brücke! Der Bürgermeister beweist sich als Held. Später wirds dann ernst, Rics Vater kauft das Flussland, aber wenigstens Maria dreht einen vom Ministerium um (arme Sau). (3,5/5)
B Gata H Kei 11: Yamada geht in die Vollen, Kanejou wird zum üblen Voyeur und Miyano entdeckt DAS Zimmer. So unverschämt sexistisch, und doch süß, wenn auch ohne Ergebnis. Hach. (4/5)
Fairy Tail 33: dieses Mal im Angebot sind fiese betrogene Kindheitsfreunde, Juvia auf der richtigen Seite und Schmerzen für unsere Fairy Tails. (3/5)
Giant Killing #10: Nanu, plötzlich ordentlich Spannung? Kuroda im Zweikampf gegen Itagaki macht sich wirklich gut, Sera verletzt allerdings am Ende den Rücken. Woah. (4/5)
Maid-sama! 11: Stalk Usui! Grandios dank gewisser Familienfantasien, Shizuko im Hardcore-Modus (war das Lelouch-Cosplay?) und Usui als Feind aller Tiere. Ich habe gelacht, danke. (4,25/5)
Ookiku Furikabutte S2 10: es wird schwierig, und da ist Abes Ausscheiden nicht gerade von Vorteil. Dafür muss nun Tajima ran, der aber guten Elan zeigt. (4/5)
Working!! 10: mehr Inami Hearts Takanashi, nebenbei wird er noch als Masochist abgestempelt, und Yachiyo und Sato kommen sich minimal näher. (3,25/5)

Durarara!!
22. Auflösungserklärung



Mikado bittet seine Mitglieder, Anri unter die Arme zu greifen. Das reicht dann auch von Amerikanerinnen über Italienier bis zu Hasenkostümträgern. Als letzte Rettung naht aber Kida, der sie in eine Seitenstraße drängt und zur Rede stellen will. Als über Mikado reden will, schlägt er allerdings über die Stränge und fängt sich eine dicke Ohrfeige ein. Im Park trifft sie dann wieder auf ihre Häscher, doch der von all den NAchrichten angepisste Shizuo schlägt einfach ein paar Mal um sich und die Sache ist gegessen. Abgeholt wird Anri von Celty und kommt erstmal bei Shinra unter. Schließlich greifen die Yellows härter gegen die Dollars durch, Kida ist abwesend, und Mikado löst schließlich die Dollars auf, indem er das Forum sperrt. Als Kida anruft, geht Mikado nicht ran; Celty will Anri dafür von Mikado erzählen, am Besten soll er es aber selbst tun, also will sie ihn abholen. Shizuo ereilt derweil ein übles Schicksal: er wird von den Yellows angeschossen.
Bee Train is back on the Quality-Train! Grandiose Folge, hat ja auch lange genug gedauert. Die komplette Flucht hatte einfach diese wunderbare Baccano-Dynamik, die so lange gefehlt hat, und auch sonst eigentlich alles endlich wieder hervorragend. (4,5/5)

House of Five LEaves
9. Gekommen, um dich zu retten



Wird Zeit, dass Masa den armen Matsu befreit, abgeliefert wird er sogleich bei Ume, wo es auch noch Essen gibt. Der Besitzer des Kiku-ya kommt ebenfalls vorbei, um nach Matsu zu sehen und freut sich, dass es ihm halbwegs gut geht. Yagi durchsucht als Polizist derweil den Kerzenhändler und kommt in den Besitz der Holzplaketten, die er dem nun wieder arbeitslosen Masa am nächsten Tag übergibt. Masa hängt sich dann wieder an Matsu, der ihm erzählt, dass er das Five Leaves-Geld lediglich spendet oder für Sake rauswirft, anschließend gibt er ihm noch die Haarspange für Masas Schwester Sachi (Satomi Yamagata). Die ist dann auch selbst in Edo, denn ihr älterer Bruder wollte sie zur Hochzeit überzeugen, also ist sie getürmt. Masa verpasst ihr schließlich eine Standpredigt, später hängt sie sich dann an Otake und kommt somit in Masa alter Unterkunft unter. Schließlich überreicht MAsa ihr dann doch die Haarnadel.
Gott, warum müssen die Nachtszenen immer so dunkel sein, das man die Hand vor Augen nicht sieht? Sachi ist ein netter Charakter, der Masa mal wieder etwas verlässlicher hinstellt. Was man nun mit Yagi vorhat, dürfte aber ebenso interessant werden. (4/5)

Katanagatari
6. Soutou Kanazuchi




Aufgrund einer unglücklichen Fügung ist das Pärchen nun auf Hokkaido gelandet und kämpft sich durch den Schnee zum Itezora-Clan. Von dem ist außer der 11-jährigen Konayuki (Rina Hidaka, Kohane in xXxHolic) allerdings nach einer angeblichen Schneelawine niemand mehr übrig. Aus purer Einsamkeit überlässt sie den Beiden das Schwert aber nicht, sondern meint etwas von wegen „Als würdig erweisen“. Beim anschließenden Kampf verletzt sich Shichika den Arm. Und wären das nicht schon genug Probleme, taucht auch noch die körperwandelnde Maniwa Kyouken (Michiko Neya, Talho in Eureka7) auf, die sich prompt Konayukis Körper schnappt und über eine widersprüchliche Erinnerung stolpert. Nach getanem Kampf, den Konayuki überlebt, treten Houou Maniwa und das Oberhaupt auf; ersterem wird von letzterem als Vertrauensbeweis für Togame der Kopf abgeschlagen. Nächste Info: der Besitzer des Shireizans scheint gewechselt zu haben, sprich es gibt noch einen Schwertjäger, und dieser kommt von Shikoku. Später verspricht Konayuki dann, das Soutou Kanazuchi nach Owari zu bringen (außer ihr kan nes ja niemand anheben).
Oho, Shichika wird unverschämt, macht die ganze Beziehung doch nun noch ein Stück interessanter. Die Kämpfe sind kurz und knackig, die Dialoge weniger anstrengend als sonst. Konayuki war unerwartet nett, schade, dass sie nun schon wieder weg ist. Mir grauts schon vorm 7.7., dann steht nämlich der Kampf gegen Nanami an (was für eine perfekte Programmplanung :D). (4,25/5)

The Tatami Galaxy
8. Literaturclub SEA



Watashi ist neu an Kyoto-Uni und vor ihm tun sich zahllose Möglichkeiten an Clubs auf. Um sich nicht vorschnell festlegen zu müssen, fällt die Wahl auf 3: Englisch, Superheldenkostümierung und der Literaturclub SEA. Letzter kommt atmosphärisch schon diversen Schwerverbrechergefängnissen nahe, weshalb sich Watashi schließlich die gewünschten Bücher über seinen dämonischen Freund Ozu besorgt. In einem findet sich die Adresse einer gewissen Keiko, also versucht er es einfach mal mit einer Brieffreundschaft. Nebenbei verdient er sein Geld als Mochiguman und rettet einmal sogar eine Oberstuflerin, später findet er dann auch noch einen Mochigumananhänger, der seitdem an seiner Lampe hängt. Die Brieffreundschaft verläuft, dank überbordender Fantasie, gut, im Englischclub lernt er die Zahnhygienikerin Hanuki kennen und vom seinem Senpai Jougasaki aus dem Filmclub kriegt er die Order, auf seine liebliche Puppe Kaori aufzupassen. Eines Tages kommt von Keiko die Bitte, sich endlich mal zu treffen. Doch stattdessen rettet er erstmal Hanuki mithilfe eines Trinkwettbewerbs aus Jougasakis Klauen, die allerdings anschließend über ihn herfällt. Schreiend rennt er dann zum mit Keiko vereinbarten Treffpunkt, doch da ist schon zu, also ab zu ihrer Anschrift. Die üble Erkenntnis: Keiko kommt von der dunklen Seite des Mondes, sieht aus wie ein Oni, ist männlich und hört eigentlich auf den Namen Ozu. Aufgrund dessen bricht er schließlich zusammen, doch dafür taucht die Ingenieursstudenten Akashi auf, die ihm nun ihrerseits etwas offenbart: sie hat in letzter Zeit die Briefe geschrieben, Ozu hatte einfach keinen Bock mehr drauf,und Spaß hats ihr gemacht. Doch statt nach einem Date zu fragen, geht Watashi nac Hause und futtert Ozus Castella komplett alleine…
Die knappe erste Hälfte war mittlerweile ziemlich ernüchternd (nach 3 Durchgängen verständlich), doch der anschließende Teil speziell mit Akashi hat gefallen, sagt der doch so einiges über sie aus. Nächstes Mal gehts dann Ozu wohl endgültig an den Kragen; mal sehen, was der Mondmensch noch so in petto hat. (4/5)

Advertisements

0 Responses to “Short Reviews 139 ~Neu * X²~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,294 Hits

%d Bloggern gefällt das: