K-ON!! 11









11. Heiß!

Zum Sommer gehört bekanntlich Hitze, und die ist dieses Mal besonders schlimm und untergräbt jede, noch so minimal vorhandene, Motivation des Light Music-Clubs. Yui ist nicht zu gebrauchen (also wie immer), Mio schwitzt fürchterlich am Hinterkopf (weshalb ihr Ritsu schließlich Zöpfe bindet) und Ton-chan häutet sich. Yui schlägt daraufhin eine Selbsthäutung vor, sprich andere Klamotten anziehen, in ihrem Fall Badeanzug. Mio lässt sich bekanntlich nicht so leicht überzeugen, bei Mugi geht das hingegen praktisch von selbst.
Schließlich rutscht Azusa raus, dass man beim Schwitzen gut abnimmt, und schon stülpen Mio und Mugi sich ihre Tierkostüme über (das Proben fällt logischerweise umso schwieriger aus). Zurück zum Wichtigsten im Sommer: Geistergeschichten! Die sorgt dann aber lediglich für eine Beule auf Ritsus Rübe. Als nächstes wünscht man sich per Autosuggestion an den Pol, doch auch dort wirds schnell zu heiß. Dann muss man jetzt halt den alten Ventilator rausholen… Ritsu stellt das das Ding nach einigem Ärger aufs Maximum und schon rasen die Flügel durch den Clubraum, also kann man auf das Ding einsargen.
Schließlich holt Mugi die Eiswürfel raus, doch dank fehlender Eismaschine reichts nur für ein angenehmes Fußbad. Das hält natürlich auch nicht ewig an, und schon streitet man sich kurz darauf, wer die nächste Ladung an Fußerfrischungen besorgt, was natürlich damit endet, dass man die verflüssigten Eiswürfel auf dme Boden verteilt. Das Thema wechselt dann wieder zu Ton-chan, für deren Wachstum man auch mal ein größeres Aquarium besorgen könnte. Mugi hat zufällig eins rumstehen, den Transport könnte man Sawako übernehmen lassen, die muss im Lehrerzimmer sowieso schon dem Hitzetod nahe sein. Könnte man denken, denn tatsächlich gibts dort eine nette Klimaanlage. Zur Strafe wird sie dann also in den Clubrum gezerrt. Als letzter Überzeugungsfaktor dient ein Eis von Mugi (ich dachte, sie hätte das Ding zuhause vergessen?!).
Ganz so einfach läufts dann doch nicht, denn als nächstes muss ausgelost werden, wer im kühlen Auto mitfährt. Mugi ist Pflicht, und Rest verbleibt in der Schule, soll der Tank doch recht groß sein. Schnell kommt man dann wieder mit dem Tank zurück, auch wenn Sawako verspricht, Mugi mal wieder in ihrem tollen Haus zu besuchen. Kaum ist Ton-chan im neuen Zuhause, will Sawa wieder abziehen, doch steht noch ein viel wichtigeres Thema an: eine Klimaanlage will man haben! Sawa leitet die musikalischen Fünf weiter an den Schülerrat, die beim nächsten Club-Meeting darüber beraten wollen. Besser also, man probt gleich vor. Nach den üblichen Anlaufproblemen läufts ganz gut, Ritsu ist fürs morgige Treffen also gewappnet. Blöderweise erhebt dort niemand Einspruch und die arbeit war umsonst. Das Geld ist allerdings etwas knapp, weshalb der Austausch des Kopierers aufs nächste Jahr verschoben wird.
Zum Abschluss gibts dann aber noch ein halbwegs unerwartetes Problem: Yui reagiert allergisch auf die Klimaanlage…


12. Sommerfest!

Ich will endlich Mugis Hütte sehen! >_< Die Episode lief so langsam wie eh und je ab, getragen hauptsächlich durch Yui und Ritsu, Azusa mal wieder praktisch nur im Hintergrund. Langatmige Folge.
Wertung: 3,5 / 5

Advertisements

0 Responses to “K-ON!! 11”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,294 Hits

%d Bloggern gefällt das: