Short Reviews 148 ~Giant Dribbling~



Amagami SS – Ep. 7
Highschool of the Dead – Ep. 6
Ookami-san to Shichinin no Nakamatachi – Ep. 7
Seikimatsu Occult Gakuin – Ep. 6
Sengoku Basara 2 – Ep. 5

Shorts:
Fairy Tail – Ep. 41
Giant Killing – Ep. 19
Maid-sama! – Ep. 20
Mitsudomoe – Ep. 7
Moyashimon – Ep. 6

Fairy Tail 41: hat Juvia jetzt ’ne neue Seiyuu oder warum klingt sie so anders? Irgendwie finde ich Gajeel jetzt total cool, Laxus ist aber weiterhin nur übel. Feels like home. (3,75/5)
Giant Killing #19: es ist praktisch nichts passiert und trotzdem wars verdammt spannend, wie man sich langsam zum Anpfiff vorgearbeitet und dabei noch alle Akteuere mit ihren persönlichen Vorstellungen gezeigt hat. (3,75/5)
Maid-sama! 20: zwei kurze Kapitel, dieses Mal über Yukimuras Schwester und Aois PV-Shooting. Extrem spaßig, weil gute Zusammenarbeit der Charaktere. (3,75/5)
Mitsudomoe 7: diese Woche bergeweise üble Verwechslungen und genial-lustige Endergebnisse. Allerdings hat man mit Soundeffekten nun das OP verschlimmbessert… (4/5)
Moyashimon 6: auch hier ist der Morgen danach mit riechlich Schmerzen und üblen Entdeckungen verbunden. Nur keine Bakterien… trotzdem wieder deutlich besser besser! (4/5)

Amagami SS
7. Tanamachi Kaoru, Drittes Kapitel – Hintergangen



Kaoru taucht nicht in der Schule auf und schon macht Jun sich Sorgen, es könnte an ihm liegen. Von Keiko erfährt er später, dass die Lehrerin bei ihr zuhause angerufen hat, und Kaoru sei letzte Nacht getürmt. Also rennt Junichi los und stoppt erstmal bei einem Supermarkt, wo er sich an ein Gespräch mit Kaoru erinnert und gleich mal Schokolade kauft. Später belauscht er dann Haruka und Hibiki und findet Kaoru so bei ihrem Teilzeitjob im Restaurant. Blöd nur, dass er kein Geld mehr hat, also wartet er draußen ewig in der Kälte. NAch Schichtende erzählt sie ihm schließlich, dass sie sich mit ihrer Mutter gestritten hat, weil sie einen neuen Freund hat und gar wieder ans Heiraten denkt. Langsam kommt sie aber wieder ins Reine und Jun macht ihr Mut, weshalb sie sich schließlich mit ihrer Mutter nochmal aussprechen will, die Schokolade druckt Jun natürlich auch noch an Kaoru ab.
Mal wieder okay (besser wirds wohl eher nicht mehr…) mit üblichen abgeflachten Drama. Naja. (3,25/5)

Highschool of the Dead
6. In the Dead of the Night



Tak und Hirano räumen den Waffenschrank aus und stoßen auf 3 schmucke Schätze, der weibliche Anhang nutzt derweil das Bad aus. Draußen auf der Brücke wird der Ansturm immer schlimmer und zur Bewahrung der Ruhe werden nun sogar Nichtinfizierte erschossen… Rei hat sich wohl ein paar Gläser zuviel gegeben, jedenfalls heult sie sich bei Tak wieder wegen Hiroshi aus. Plötzlich bellt draußen ein Hund, die Untoten nähern sich dem Aufenthaltsort der Gruppe.
Absofort bitte wieder weniger Brüste, wenn die restlichen Animation so sehr darunter leiden (nichtmal für Spiegelbilder hats gereicht…). Nett anzusehen war es aber trotzdem… irgendwie. Nebenbei darf man den Hütern des Gesetzes zusehen, und kriegt noch ein bisschen Blut. Okayish (weils meine Erwartungen wenigstens nicht enttäuscht hat). (3/5)

Ookami-san to Shichinin no Nakamatachi
7. Die Wölfin hat ein Double-Date mit Jizou-san



Dieses Mal steht auftragsbedingt ein Doppeldate zwischen Ryoushi und Ookami mit Jin Hanasaki (Taro Yamaguchi) und Ami Jizou (Mikako Takahashi, Ayumi in Honey & Clover) an, hat sie sich doch immer als Stalkerin gut um seine Wohnung und leibliches Wohl in seiner abwesenheit gekümmert, und das nur, weil er ihr mal einen Regenschirm gegeben hat. Und als Wiedergutmachung gibts von seiner Seite her halt ein Date. Ringo macht sogleich ein Doppeldate draus, vielleicht sind die positiven Folgen noch etwas besser (für jede Seite). Doch unglücklicherweise trennen sich auf einmal die Wege der 2 Pärchen, denn Ryouko will eine Katze aus einem Baum retten, bricht mit dem Baum ab und verliert beim Aufschlag auf dem Teichboden sogleich ihr Gedächtnis und ist nun wieder 13 Jahre alt. Ryoushi will sie ins Krankenhaus bringen, dopch stattdessen entwickelt sich das Ganze zu einem wirklichen Date. Ringo kommt schließlich dazu, doch kurzzeitig schenkt Ryoushi Ryouko keine Aufmerksamkeit und sie stürmt hinaus in den strömenden Regen genau in Hitsujikai. Die Angst steht ihr wieder ins Gesicht geschrieben, doch Ryoushi naht und ist sogar bereit, sich mit ihm anzulegen. Er erzählt ihm, wie er dafür gesorgt hat, dass Ryouko bei all ihren Mitschülern unten durch war, und zieht anschließend wieder davon. Nach einem Krankenhausaufenthalt kommt die gute alte Ryouko wieder zu sich und behauptet, sich an nichts mehr zu erinnern, verplappert sich allerdings einmal und prompt darf sie eine Woche lang Katzenohren tragen.
Bittersüßes Date mit erwartetem Ausgang. Dennoch aber wieder ein klarer Fortschritt in der Beziehung Ryouko-Ryoushi, und ein weiterer Grund, Hitujikai das Gesicht zu malträtieren. (3,75/5)

Seikimatsu Occult Gakuin
6. BUNMEIs Abstand



Kozue ist garnicht mehr okay, also versuche ihre Freundinnen sie wieder zum Okkulten zu bewegen. Doch alles hilft nix, schließlich weint sie gar, weil sie das unbewusste Gefühl hat, dass ihr ein Teil fehlt (Fumiaki verbiegt derweil statt einem Löffel gleich seinen ganzen Fuß). Schlußendlich macht sich Maya auf die Jagd nach dem Laborschlüssel, doch verweigert Chihiro den erwartungsgemäß. Also schnappt man sich noch JK und Smile und bricht ein. Maya will bereits abtauchen, doch mischt sich Fumiaki ein und geht statt dessen in den Beinahe-Tod. Zunächst rauscht sein bisheriges Leben an ihm vorbei: vom Kinderstar und den eingerhegenden Schwierigkeiten mit seiner Mutter bis zur Zerstörung der Welt durch die aliens. Langsam versteht Maya ihn also ein wenig besser… Schließlich findet er Kozue, der er einfach die Brille aufsetzt und damit alle Probleme beseitigt. Nach erfolgter Rettung will MAya gar wieder mit Fumiaki zusammen nach dem Schlüssel suchen.
Seltsam anders und dennoch ganz im Stil der bisherigen Episoden, ein Gast-Regisseur tut also durchaus mehr als gut! Fumiaki geht deutlich charakterstärker hervor (u.a. auch, weil die Alieninvasion nun handfest bewiesen ist), aber auch ein wenig tragischer. Beste Episode bisher, ja. (4,75/5)

Sengoku Basara 2
5. Der besiegelte Schwur! Der einäugige Drache gegen den Gott des Krieges! Konfrontation am Hitotoribashi!



Date und seine Männer kehren, um eine Klinge ärmer, verwundet nach Hause zurück. Dort erinnert er sich an eine gewonnen Schlacht, in der er aber zum ersten Mal wirklich Verluste hinnehmen musste, als Konsequenz war Kojiro sogar zum rituellen Selbstmord bereit, von dem Date ihn aber abhielt. Katakura erhält von Takenaka derweil Masamunes zerbrochene 6. Klinge, und reitet selbst mit Hideyoshi zum Angriff, unterwegs will Keiji mit Toyotomi reden, wird aber abgeblockt. Date reitet los mit seinen Mannen, wird aber von Kenshin am Hitotoribashi aufgehalten, wo ebenjene erste verlustreiche Schlacht stattfand. Es kommt aber nicht zum Kampf, man ruht sich lediglich geistig wie körperlich aus. Ohne einen einzigen Schwertstreich geht es dann aber doch nicht zwischen den zwei Clan-Herren. Yukimura trifft auf seiner Reise gen Westen weiterhin auf zahllose Familien, deren Väter und größe Brüder zum Krieg eingezogen wurden.
Weiterhin ruhig, aber noch mit gutem Rythmus und netter Musik. Da braut sich wohl wirklich was zusammen… (3,5/5)

Advertisements

0 Responses to “Short Reviews 148 ~Giant Dribbling~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

August 2010
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,419 Hits

%d Bloggern gefällt das: