Short Reviews 160 ~Anime Scramble~



Shorts
Arakawa under the Bridge x2 – Ep. 5
Bakuman. – Ep. 5
Fairy Tail – Ep. 52
Hyakka Ryouran Samurai Girls – Ep. 5
Star Driver – Ep. 5

Amagami SS – Ep. 18
Kuragehime – Ep. 3
My Little Sister can’t be this Cute – Ep. 5
Otome Yokau Zakuro – Ep. 5
Panty & Stocking with Garterbelt – Ep. 6
Soredemo Machi wa Mawatteiru – Ep. 5

Arakawa under the Bridge x2 5: etwas mehr offensichtliche Gesellschaftskritik tut gut, nur hat mir der Billy-Part schon wieder etwas zu sehr getrieft. Der Gag-Contest war schräg. Schräg im Sinne von merkwürdig. (3,75/5)
Bakuman. 5: die Sommerferien nutzt man, um Shujins Manuskript der zwei Erden fertigzukriegen bzw. in ein kurzes Kapitel zu verwandeln. Eijis neuer Manga sorgt für weiteren Stress und schließlich ruft man bei Jump an… Und Kaya, hach ❤ (4/5)
Fairy Tail 52: Neuer Eyecatcher! Storymäßig gibts absofort ’ne Gildenallianz, und wie es sich für FT gehört, läuft das erste Treffen gewohnt schräg ab. Wendy = Kawaii ❤ (3,25/5)
Hyakka Ryouran Samurai Girls 5: Story, where are you= Dafür gibts nun Toyosaki Aki (Yui in K-ON!) mit ’nem Riesenhammer der Liebe. Und Sen als MAster samurai rockt ❤ (3/5)
Star Driver 5: This Episode can not be unseen… Es war so falsch und hat trotzdem irgendwie Spaß gemacht. Ernst nehmen kann man die Serie also immer noch nicht, und die Apprivose-Szene hat man leider immer noch nicht zusammengekürzt. (3,25/5)

Amagami SS
18. Sakurai Rihoko, Zweites Kapitel – Helfer



Während Rihoko sich um die Anmeldung des Teeclubs fürs Gründerfest kümmert, schleppt Jun für die Senpais Ruriko und Manaka den oberen Teil des Kotatsus. Die wollen ihn langsam in den Club hineinziehen, vorerst übernimmt er bei der Feier aber erstmal die etwas anstrengenderen Aufgaben, zusammen mit Rihoko. Und dann hat sie ncoh ein Geshenk für ihn: etwas zu kleine Handschuhe! Er würde ihr natürlich gerne etwas zurückgeben, hat aber keine Ahnung was, ergo soll sie es sich überlegen…
Rihoko zieht die Diät durch. Schön. AIC zieht auch ’ne Diät durch. Garnicht schön. Das Gründerfest bereits in der 2. Episode finde ich etwas früh, und teilweise hatte ich auch das Gefühl, das Irgendwas fehlt… Aber Rihokos Charme reißt es dann doch etwas raus. (3,5/5)

Kuragehime
3. Verzaubert



Kuranosuke verrät dem wissbegierigen Zuschauer den Grund für sein Crossdressing: er hat absolut keinen Bock, ins Familiengeschöft einzusteigen! Im Amamizukan fragt er dann natürlich, wie die Bewohnerinnen nach dem Alter und wie sie eigentlich ihr Geld verdienen… keine gute Idee, wirklich nicht. An Tsukimi hat er aber einen Narren gefressen, also schleift er sie zu sich nach Hause und verpasst ihr eine Rundumkur. Kaum ist das Werk vollbracht, ergreift sie natürlich die Flucht, geradewegs Shuu zu, der sich sofort verknallt. Das stoppt sie aber natürlich nicht, wäscht sich unterwegs das Makeup ab und stolpert schließlich als Zombie-Cosplay durchs Wohnheim. Shuu will natürlich sofort nach der lieblichen Dame sehen, also drückt ihr Kurano ihr zurückgelassenen Sachen in die Hand und weist ihn in Richtung Wohnheim, dass wohl demnächst geplättet werden soll. Von dem dortigen Anblick ist dann ziemlich geschockt und überlässt der schrägen Brillenschlange die Klamotten…
Oh, da bahnt sich ein übler Zwist zwischen dem Wohnheim und der Familie Koibuchi an. Bei Banbas Alter (Schaltjahren sei dank) hab ich mich fast auf dem Boden gekullert, der Rest war (nur) ganz angenehm. (3,5/5)

My Little Sister can’t be this Cute
5. Niemals könnte die Freundin meiner Schwester so sein



Kirino versuchts mit einem Bogen um Ayase und lässt sogar ihre 2 neuen Freundinnen (gewissermaßen) im Regen stehen, und auch Kyous Eingreifen ändert nichts daran, dass Ayase am Beutel rupft und einen Blick auf die Diujins erhascht. Ab sofort will sie nichts mehr mit Kirino zu tun haben… die nächsten Tage reißt Kirino sich erstmal zusammen, zuviel steht momentan noch an. Kyousuke schaffts dafür endlich, seinen SisCaly-Charakter für weitere Matches freizuschalten. Schließlich will er Kirino nochmal wegen Ayase helfen, doch das endet nur in einem üblen Streit und einem Tritt in die Weichteile. Nun ruft er Ayase an und hört ihre Sicht, sprich die extrem von den Medien verzerrte Version, über Otakus, im Speziellen der Angriff eines Otakus auf ein Mädchen. Schwieriger Fall, also bittet er mal wieder untertänigst seinen Vater um Hilfe und kommt so an einige interessante Infos, die er Ayase schließlich unter die Nase reibt. Doch die beharrt weiter auf Eroge = pöse. Nun ists also an Kirino selbst, einzuschreiten. Doch selbst das rührt nix, also muss Kyousuke nun behaupten total auf seine Schwester zu stehen und handelt sich von Ayase einen üblen Schlag ein… Nun, wenigstens hat er die Freundschaft repariert und muss nun mit seiner Schwester SisCaly spielen.
Ayase hat für meinen Geschmack ein paar Schrauben zu viel lose, sprich sie ist ’ne verdammt schlechte Freundin. Und das habe ich wirklich nicht erwartet… Der Humor kam diese Woche berechtigterweise kurz, was aber nicht wirklich den Unterhaltungswert schmälert; nur der ED-Track hat mir etwas unfein aufs Trommelfell geschlagen. (3,5/5)

Otome Yokau Zakuro
5. Klebrige Falle



Dieses Mal sorgt eine schwarze Witwe in der üblichen Spinnengestalt für Ärger in Militär- und Politikerkreisen. Hanadate bittet deshalb, dass sich an diesem Abend das Ministerium für Übernatürliche Angelegenheiten darum kümmert, und natürlich macht Zakuro dem netten Soldaten sofort schöne Augen, Kei fällt der Anblick eher schwer. Zakuro vergeht aber dann doch das Lächeln, heute Abend ist nämliche westliche Kleidung angesagt… die Gäste schauen natürlich wieder schräg, dennoch tanzt der wortgewaltige Hanadate mit Zakuro, Kei reagiert entsprechend säuerlich. Die Zwillinge verteilen auf die anwesenden Frauen derweil ihre Rosenblätter, können sie so doch Veränderungen wahrnehmen, Gesang vorausgesetzt. Susukihotaru und Riken sind derweil draußen an der frischen Luft. Schließlich spüren die Zwillinge eine Veränderung und geben den beiden anderen Bescheid, die aber jeweils von zwei Unbekannten in Mänteln aufgehalten werden. Susuki berührt ihren Angreifer und ertastet tiefste Finsternis ebenso wie tränenreiche Emotionen. Im Raum finden die Zwillinge und Ganryu schließlich die schwarze Witwe. Bonbori schnappt sich ihren Ast und geht auf die Riesenspinne los, Hoozuki beschützt dafür Ganryu. Doch Bonbori geht schließlich doch zu Boden, glücklicherweise erledigt Zakuro dann den Rest. Nach dem Kampf verlässt Ganryu den Raum, Zakuro wechselt dafür noch ein paar Worte mit der sterbenden schwarzen Witwe: wenn sie so weitermache, würde sie bald hinter das Geheimnis um ihre Mutter kommen.
Ich bin noch immer positiv überrascht, dass Chiaki Kon es endlich mal geschafft hat, etwas auf die Beine zu stellen, worüber ich mich nicht aufregen muss. (4/5)

Panty & Stocking with Garterbelt
6. Die Teuflischen



P & S verbringen ihre Zeit jetzt damit, in den Nächten halbgare Geister zu erlegen, die keinerlei Heaven Coins abwerfen. Schließlich findet sich ein Exemplar, doch das büchst durchs Klo ab. Nächster Schultag, ein Problem tut sich auf: die im wahrsten Sinne des Wortes dämonischen Scanty und Kneesocks haben die Schulmacht an sich gerissen und ein Langweilerregime aufgezogen und züchten im Keller des Hauses nebenbei noch eine Dämonenarmee. P & S zerlegen das natürlich, und dafür müssen die zwei Dämoninnen gewaltgi schlucken…
Das war scheiße. Der Humor hat nicht wirklich gezündet, die Animationen waren teilweise garnicht mehr toll, die ganze Inszenierung hat endweder gelahmt oder war während der Action unerwartet unübersichtlich. Gähn. (2/5)

Soredemo Machi wa Mawatteiru
5. Toshiko Tatsune wird niemals Knien (Kapitel 6) | Die unglaublich schräge Karte (Kapitel 33)



Toshiko hat Kinokarten! Und natürlich will sie mit Sanada gemeinsam hingehen… nur mit dem Reden klappts so garnicht. Schließlich tritt sie sogar auf den Fuß des West-Geschichtsprofessors, redet sich aber knallhart raus. Nach 11 Tagen hat sie es dann doch nicht hingekriegt, stattdessen gehen die Karten nun an Arashiyama; dafür kommt Sanada nun an dem Tag inst Cafe.
Takeru (Mutsumi Tamura, Sayaka in Seitokai Yakuindomo), Hotoris Bruder, hat ein Problem: seine Mitschülerin Eri Isezaki (Emiri Kato, Sakuya in Candy Boy) will heute bei ihm vorbeikommen und, zumindest auf den ersten Blick, kann sie ihn so garnicht ausstehen. Hotori kriegt sofort Wind davon und steckt ihmre Bruder einfach mal 1k Yen zu, soll er mit ihr doch draußen Spaß haben und so. Nur sollte er dabei nicht von seinen Freunden gesehen werden, sonst endet es nur noch schlimmer… Wenig vorteilhaft bei diesem Date ist nun auch, dass Takeru sich nicht an Isezakis Vornamen erinnern kann und dafür ordentlich einstecken muss. Schließlich landet man im Süßigkeitenladen, dort gibts sogar die Karten, die Takeru sammelt und natürlich kauft Eri ihm ein Pack. Schnell wird sich noch vor seinen Freunden hinter der Schiebetür versteckt, wo er ihr verspricht, die Karten ganz besonders zu hüten… am nächsten Schultag läufts dann wie immer, nämlich mit einem Schlag in die Magengegend für Takeru von Eri, weil er sie beim Namen genannt hat.
Poko ist diese Woche reichlich schräg drauf, hoffentlich erhängt er sich nicht noch… Part B wirkte etwas blöd in der Szene mit Futaba, hat sie Hotoris Bruder doch im Anime noch garnicht getroffen gehabt. Kommt davon, wenn man die Reihenfolge auswürfeln läst. Insgesamt aber etwas stärker als letzte Woche. (3,75/5)

Advertisements

2 Responses to “Short Reviews 160 ~Anime Scramble~”


  1. 1 Koyomi 6. November 2010 um 2:42 pm

    Ore no Imouto 05 fand ich grossartig und ist für mich bis jetzt die beste Folge gewesen.

    Panty & Stocking 06:
    “Das war scheiße.“
    /sign

  2. 2 Karl 7. November 2010 um 7:53 pm

    Folge 5 hat mein Vertrauen in My Little Sister Cant be That Cute erschüttert. Ich mochte Ayase, als normalen sympathischen Charakter. Als sie meinte, dass sie nicht mehr mit Kirino befreundet sein kann, rechnete ich fest mit dem Lügen als Grund dafür. Aber die Wahrheit ist weitaus schlimmer und macht den Schwarzschopf für mich extrem unsympathisch.
    „Wendy = Kawaii <3"
    :A


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,411 Hits

%d Bloggern gefällt das: