Short Reviews 167 ~Ni~



Shorts
Arakawa under the Bridge x2 – Ep. 12
Bakuman. – Ep. 12
Fairy Tail – Ep. 59
Star Driver – Ep. 12

Amagami SS – Ep. 25 (Ende)
Hyakka Ryouran Samurai Girls – Ep. 12 (Ende)
Kuragehime – Ep. 10
Kurenai OVA 2 (Ende)
My Little Sister can’t be this Cute – Ep. 12 (Gutes Ende)
Otome Yokai Zakuro – Ep. 12
Panty and Stocking with Garterbelt – Ep. 13 (Ende)
Soredemo Machi wa Mawatteiru – Ep. 12 (Ende)

Arakawa under the Bridge x2 12: immer diese melancholischen Episoden-Starts… danac gehts gewohnt klassisch mit einem ttstreit zum König für einen Tag weiter, an dessen Ende sich ein übles Massaker ankündigt. Wunderbar. (3,75/5)
Bakuman. 12: harte Arbeit am Name, Romantik und Mittelstufenabschluss. Mehr Manga-Action, weniger Fremdschäm-Love, bitte. Naja halt. (3/5)
Fairy Tail 59: Drama, Baby, für Gerard! Genial. Nur Virgo braucht wieder mehr Screentime. Fantastisch.(4/5)
Star Driver 12: mehr sinnvolle Screentime für die nun wirklich sympathische Kanako! So sweet! Der Kampf war dieses Mal im Boxring und davon ab ziemlich gewöhnlich… aber Kanako! Nebenbei baut man dann auch noch etwas die Mythologie um die Cybodies aus. (4,25/5)

Amgami SS
25. Kamizaki Risa – Wahrheit (Ende)





Junichi kriegt einen Liebesbref von Risa Kamizaki (Mai Kadowaki, Kaori in Blood+) und soll ihn in einem der Vorbereitungsräume treffen. Das Ganze scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen, allerdings will sich Risa nicht mit ihm in der Öffentlichkeit als Paar zeigen… Zum nahenden Gründerfest will er dann aber doch mit ihr umgehen. Zuvor trifft er aber auf Makihara, die ihn vor 2 Jahren versetzt hat. Laut ihrer aussage meinte jemand, Junichi hätte den Treffpunkt geändert. Später stellt sich dann heraus, dass es Risa war, wollte Makihara doch sowieso nichts von ihm, und sie ihn nicht zerbrechen sehen. Nur hat sie es damit dann nur noch schlimmer gemacht. Auch in der letzten Zeit hat sie sich reichlich Mühe gegeben, jedes Mädchen von Junichi abzubringen, und deshalb will sie sich nun nicht an seiner Seite zeigen. Doch Junichi wäre nicht Junichi, würde er ihr nicht verzeihen und den Vorschlag machen, sich mit ihr bei allen zu entschuldigen. Doch das will sie alleine auf sich nehmen, am Ende gibts dann auch gut durchgebratenen Tintenfisch.
Die Arc umfasst nur wenige Tage, wirkt nicht gestreckt, füllt die letzten leeren Stellen und ist insgesamt nochmal ein feiner Abschluss, auch weill Risa doch normaler ist, als ich erwartet habe. Ansich hat mir die Serie wirklich gut gefallen, speziell die zweite Hälfte. (4,25/5)
Gesamt: 4/5

Hyakka Ryouran Samurai Girls
12. Der Abschiedskuss (Ende)




Nia segnet das Zeitliche, doch endlich findet Yoshihiko zum wahren General in sich und erwekct sie wieder. Sen, Jubei und Yukimura schlagen derweil an der Oberfläche den Feind zurück, zweitere stößt schließlich zu Gisen vor, gegen die Jubei aber zunächst kein Land sieht. Dank der Unterstützung Aller klappts dann aber doch, und sie befördert Gisen ins All, und sich mit, und sorgt somit für beider Ableben…
ARMS macht den Gunbuster und spart für den epischen Endfight gleich ganz die Farbe. Es überrascht mich etwas, dass man sich hier doch in gewissem Maße die Möglichkeit auf eine Fortsetzung verbaut hat (gut, irgendeinem Drehbuchautoren wird da schon noch was einfallen…) und sich so leicht dramatisch vom weiblichen Main-Charakter verabschiedet. Der Serie selbst hat dann auch gut unterhalten und auch nicht so oft, wie man es erwarten würde, unter die Gürtellinie geschlagen. Die Kämpfe waren angenehm, die Animationen, wenn denn mal vorhanden, auch noch ansehnlich. Ein netter Spaß halt. (4/5)
Gesamt: 3,25/5

Kuragehime
10. Tage der Liebe und des lauwarmen Wassers



Kuranosuke will das Kleid schniedern und schnappt sich dafür Chiekos Nähmaschine. Tsukimi lässt sich natürlich gleich mitreißen! Klappt aber nicht so gut, schließlich will man die Arbeit bei ihm zuhause erledigen. Shuu ist derweil mal wieder bei einem Treffen und träumt von einer schönen Zukunft mit Tsukimi, die jäh durch Shoukos Auftauchen unterbrochen wird. Schließlich versucht sie, ihn wieder an der kurzen Leine zu halten. Langsam wirds Abend, sie schüttet sich mit etwas zuviel Alkohol zu und lallt ihn auch noch am Telefon voll, dass er Angst kriegt, sie könnte Selbstmord begehen. Also kommt er an und es stellt sich heraus, dass es nur Vitamintabletten waren. Wofür Shuu ihr eine knallt. Und mit Tränen im Gesicht geht und zum Narita-Flughafen fährt. Das Kleid wird dafür endlich fertig, auch wenn dafür die Kette von Kuranosukes Mutter dranglauben muss. Allerdings tut sich nun ein neues Problem auf: Mayaya und Banba kommen zurück zum Wohnheim und finden es als Baustelle vor.
Oh weh, Cliffhanger. Drama, Comedy. So wie immer, ne? (3,75/59

Kurenai OVA
2. Freunde | Schatz | Kuhouins Auto (Ende)



Kirihiko irrt so langsam durch die Stadt und will schließlich Shinkurou in der Schule besuchen. Dort stolpert sie auch ncoh über Murasaki und gerät sich an Yuuno. Murasaki schreitet natürlich ein, fällt dabei aber von ’nem Baum, woraufhin Kirihiko zu ihrer Rettung mal eben eine komplette Wand einreißt und die Kuhouin-Erbin auffängt. Dann taucht auch endlich Shinkurou auf und es gibt eine drollige Umarmung.
Es gibt ein Wasserleck im Wohnheim, und das komtm scheinbar aus Shinkurous Wohnung, also schaut man unter der Spüle nach. Doch dort finden sich nur ein paar Erotikzeitungen und -Karten. Die Entdeckung nutzt man dann auch sogleich, um Shinkurous wahre Gesinnung herauszufinden, sprich ob sie wirklich ihm gehören. Tatsächlich sind ihm aber nur die Gunplas und Kamen-Figuren im Schrank daneben… Murasaki packt dann dort die Karten rein und Shinkurou findet ebenjene und sorgt dann für reichlich Missverständnisse.
Tja, in jungen Jahren lassen sich Menschen noch erstaunlich leicht vom Fernsehen beeinflussen, so auch Murasaki von einer Show zur Problembewältigung. Also lädt sie ihre Freunde mal eben einzeln ins auto und plaudert so über deren Probleme, die sich alle irgendwie zu Kurenai zurückverfolgen lassen…
Jetzt macht sich bei mir der K-ON!-Schaden bemerkbar… kaum hört man Tamaki, erscheint mir Sawa-chan vorm geistigen Auge *brrr* Davon ab hat Episode zwei alles richtig gemacht, wo die erste komplett versagt hat. Das ist doch auch mal was. (3,5/5)

My Little Sister can’t be this Cute
12. Niemals könnte die Lebensberatung meiner Schwester so enden (Gutes Ende)





Kirino verhält sich nun so schrecklich freundlich Kyousuke gegenüber… Schließlich fragt er Ayase, doch die will nichts bemerkt haben. Schließlich steht seine letzte Runde Lebensberatung bei Kirino an: er soll ihr ein Eroge beim Mitternachtsverkauf in Akihabara besorgen! Dort trifft er dann seinen Freund Akagi, der für seine Fujoshi-Schwester ebenfalls ein Game holt. Natürlich gibt man sofort das Versprechen ab, einander an diesem Ort nie begegnet zu sein. Zuhause will Kirino es dann sogar mit ihm spielen und heult beim ersten Ende sofort los. Schließlich will sie ihm ihr größtes, etwas peinliches Geheimnis zeigen und holt ein Fotoalbum heraus. Dann lässt sie es aber doch, woraufhin Kyousuke es ihr aus der Hand reißt und ihm ein Foto und ein Flugticket nach Amerika, auf den heutigen Tag datiert, entgegenflattert. Doch unerwartet hält er sie eben nicht zurück und fängt sich dafür einige üble Schläge und schließlich eine Kopfnuss gegen die Kauleiste ein… am Morgen wacht Kyousuke dann langsam wieder auf, und Kirino ist noch immer da. Sie hat sich nun gegen das Auslandsstipendium entschieden. Peace.
Nyoro! Damit wäre alles gesagt. Oder so. Kyousuke letzte Reaktion hätte man sich durchaus sparen können, der Rest war ganz akzeptabel. Jetzt heißts warten auf DVD/Web-True End. (3,25/5)
Gesamt (mit Good End): 3,25/5

Otome Yokai Zakuro
12. Herannahende Krise



Kei hat das „Glück“, beim Transport von der Gruppe getrennt zu werden, und landet im Garten des Hauses, wo er eine Frau schluchzen hört. Natürlich Zakuros Mutter, und Kei soll ihren Kindern nun eine Nachricht überbringen. Die übrigen unterbrechen derweil das Ritual und müssen gegen die Fuchsgeister kämpfen, Byakuroku und Hanadate flüchten mit der halbwegs leblosen Zakuro zum See. Die Wölfe befreit man schließlich von ihren Herren. Kei stellt sich schließlich Omodaka und Byaku, und muss gegen letztere erstmal heftig einstecken. Zum Glück tauchen dann auch die restlichen Ministeriumsmitglieder auf und sorgen für eine gewisse Chancengleichheit. Ki versucht nun Omodaka, Vernunft einzureden und erzählt ihm den wahren Grund für die Rückkehr von Zakuros Mutter, wollte sie doch nun endlich in seiner Nähe sein. Doch der Schmerz sitzt noch immer tief… Daidai zündet derweil das Anwesen an und lässt die Halbwesen flüchten. Omodaka nutzt die Gelegenheit, schnappt sich Zakuro und rennt davon. Byakuroku hält Kei zunächst auf, doch als er verspricht Omodaka bei der Bewältigung seiner Vergangeheit zu helfen, lässt sie ihn gewähren.
Starkes Stück. Außer vielleicht, dass sich eigentlich so gut wie niemand um die bewusstlos rumliegende Zakuro gekümmert hat… (3,75/5)

Panty and Stocking with Garterbelt
13. Bitch Girls | Bitch Girls 2 Bitch (Ende)





Panty hat sich von Garterbelt rauswerfen lassen und sucht nun schließlich Ruhe auf dem Land. Dort gibts allerdings eine Schießerei gegen eine Berggang, woraufhin sie nach Daten City zurückkehrt, um ihrer Bestimmung zu folgen. Sofort gehts den Turm hinauf, wo Brief festgehalten wird und schon geht der Spaß los. Stocking kehrt extra aus dem Himmel zurück und sorgt für Rückendeckung, während Panty ihre Kräfte zurückerlangt. Brief landet dafür nun dummerweise direkt im Schlüsselloch zur Hölle und sorgt für Chaos. Garterbelt stirbt im Kampf gegen Corset, dank göttlicher Absätze fällt das aber nicht weiter ins Gewicht. Dann gehts wieder friedlich nach Hause, wo sich Stocking nun als Dämonin herausstellt und Panty zu Würfeln verarbeitet. Mit ihrem fiesen Kumpanen gehts dann in die Nachbarstadt, das nächste Tor öffnen…
The Fuck? The Fuck. Gainax ist voller Trolle. Auch und gerade in Hinsicht auf Fortsetzungen… Aber gut, die Episode hat gerockt, inklusive Live Action-Footage. Die Serie hat über die ganze Laufzeit unterhalten (außer dem Tiefpunkt inform der hochgelobten Episode 6). So yeah. (4,25/5)
Gesamt: 4,25 / 5

Soredemo Machi wa Mawatteiru
12. Und das Leben geht weiter (Kapitel 13 + 14) (Ende)





Hotori erfährt, dass der Kugelschreiber, den sie zersägt und an ihre Lupe geklebt hat, ein kleines Vermögen wert war. Und ausgerechnet jetzt wird sie für den Sommer zu ihrem Onkel eingeladen, der ihr diesen geschenkt hat… Gut, dass zur Zeit ein Kriminalroman-Wettbewerb ausgeschrieben ist, an dem sie prompt teilnimmt. Und kläglich versagt. Vor Schock beugt sie sich auf der Straße etwas zu weit nach vorne und wird prompt angefahren, die Engel nehmen sie dann auch gleich in den Himmel mit. Nach dem üblichen Bürokratenkram (ist das ihr erstes Ableben?) wird sie herumgeführt durch die himmlischen Freuden. Darunter auch ein Automat, mit dem sie Fotos von Menschen auf der Erde mit Geistern nachbearbeiten kann, also wird Kon prompt ein Streich gespielt. Schließlich wagt sie noch einen Blick auf die Erde, wo sie all ihre Freunde und Familie um sie trauern sieht. Nie wieder soll sie wiedersehen; doch dann kommt die Nachricht: für sie geht es wieder zurück ins Leben, ihr Körper ist gesund! Dafür wird dann auch nur ihr Gedächtnis zurückgesetzt. Schließlich gibts im Krankenhaus Besuch von Kon, die wohl den Grund für Hotoris Pech kennt und mit einem Foto belegen kann: ein Geist ist hinter ihr her!
Schon die Kapitel im Manga haben mich armen, zu nah am Wasser gebauten Menschen zu Tränen gerührt, dieses Mal war es in der animierten Form dann gleich ein ganzer Bach. Top. Perfekter starker Abschluss. (4,25/5)
Gesamt: 3,75 / 5

Advertisements

1 Response to “Short Reviews 167 ~Ni~”


  1. 1 Karl 20. Dezember 2010 um 3:16 pm

    Kanako hat den ersten Kuss gestohlen, gib ihn wieder her, gibt ihn wieder her.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Dezember 2010
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,419 Hits

%d Bloggern gefällt das: