Short Reviews 180 ~Kinda Normal~



Shorts
Bakuman – Ep. 23
Infinite Stratos – Ep. 11
Kimi ni Todoke 2 – Ep. 10
OniiZen – Ep. 11
Star Driver – Ep. 23
Suite Precure! – Ep. 6

Hourou Musuko – Ep. 10+11
Level E – Ep. 11

君に届け – Kimi ni Todoke

Bakuman 23: Hiramaru! Banzai! Allein für seinen 2 Sekunden-Auftritt hat sich die Episode schon gelohnt ^^. Ansonsten: die Golden Future-Cup-Beiträge kommen super an, nur Koogys tanzt natürlich aus der Reihe… (3,5/5)
Infinite Stratos 11: eine Woche Ruhe und schon gehts mit der Qualität in Lichtgeschwindigkeit bergab… bescheuertes Drama wegen ’nem Fischerboot, Rückblenden, üble Animationen und Logikbrüche jenseits von Gut und Böse (klar, man kann innerhalb weniger Stunden gute 500km per Meeresströmung ans Land gefördert werden…). Ich könnte kotzen. (1,25/5)
Kimi ni Todoke² 10: Sawako wächst über sich hinaus, Kazehaya steht ganz offen zu seinen Gefühlen und Pin zerfällt dank seines üblen Plans zu Staub. Wunderschön. (4,5/5)
OniiZen 11: Gott, bin ich froh, wenn Leila und Clone weg sind… was wohl leider schon nächste Woche mit dem Show-Ende sein wird :/ Okay, Iroha ist jetzt das Opfer, Oniis Vorstellungen gehen mal wieder an der Wirklichkeit vorbei und Nao leidet. (2,75/5)
Star Driver 23: kommt mir so vor, als versuche man zum Ende hin noch möglichst viele WTF-Momente reinzupacken, um den Zuschauer bei Stange zu halten; dabei ist das bei den netten Charakteren nicht so wirklich nötig. Aber gut, Takuto hält sein Versprechen und schlägt seinem Vater die Fresse ein, Wako und Sugata haben ein Date und Teamwork für Takuto und Sugata. I demand more Serina-Scenes! (4/5)
Suite Precure! 6: Familienprobleme stehen diese Woche auf dem Plan. Der Wasabi-Schock am Ende war ganz drollig und unerwartet. Hibiki kriegt außerdem ihr Power-Up. Nett. (3,25/5)

Hourou Musuko
10 + 11. Die Bessere Hälfte




Wie soll man als Familie mit dieser Situation umgehen? Nitorins Vater geht mit ihm jedenfalls zum Combini und geht die Sache etwas lockerer an und erzählt von einer Wette seiner Großeltern, ob das erste Kind nun Mädchen oder Junge werden würde… vielleicht hat man sich ja damals ja doch irgendwie geirrt. Langsam will er dann wieder zur Schule gehen, doch schwänzt stattdessen zusammen mit Seya und besucht Yuki. Tage später kommt er dann doch wieder, in Begleitung von Momo und Chi. Momo zwingt Chi schließlich dazu zu Nitorin Abstand zu halten, geht das Ganze doch noch immer um. Also geht er auf die Krankenstation… Takatsuki wird dafür von einem Jungen angesprochen, der in sie verknallt ist, doch sie schlägts aus. Chiba weist sie daraufhin, dass das in Zukunft nur schlimmer werden wird, so toll wie Takatsuki nunmal ist. Die Zeit verfliegt und schließlich trennt sich Anna von Nitorin, weil sie einfach nicht weiß, wie diese Beziehung weitergehen soll. Die Klasse stimmt derweil für ein weiteres Theaterstück, mal wieder Crossdressing, fürs Schulfest ab. Von Chiba und sasa lässt sich Nitorin nun überzeugen, seine alte Geschichte vom vorherigen Jahr zu verwenden, natürlich leicht überarbeitet. Und langsam kommt er auch wieder mit der Situation klar, und sagt Doi sogar, das er ihn hasst. Eines Tages kommt Nitorin Oma vorbei und ihr fällt auf, dass er doch sehr gewachsen ist…
Ich kann mir ungefähr vorstellen, wie schwer es gewesen sein muss, zwei Episoden so zusammen zuquetschen, und doch hat AIC fabelhafte Arbeit geleistet. Gerade die erste Hälfte dieses Mal ist ungemein schwermütig und schmerzt. Doch sorgt das nun auch bei vielen der Charakteren für den nötigen Reifeprozess: Nitorin und Anna machen den richtigen notwendigen Schritt, Doi kriegt die nötige Abfuhr, für Maho und Seya gehts dafür glücklicher voran. Starke Leistung, ich verbeuge mein Haupt. (4,5/5)

Level E
11. Feld der Träume!



Welche Mannschaft will denn nicht im Koshien-Stadion spielen? Das Baseball-Team der Kisaragi-High kriegt ganz unfreiwillig die Chance dazu. Yukitaka vermutet schonmal den Prinzen dahinter, immerhin ist es drumrum totenstill. Der ist dann auch tatsächlich dabei, wenn auch nicht der Übeltäter. Lafferty erzählt Kraft derweil vom Verschwinden des Teams, ist er doch in dem Moment hinterher geradelt. Nun kommt man auf die Idee, dass der Stress eines der Spieler das Team in seinen Kopf gesogen hat. Die Spieler selbst sind dan Ouji auch schon auf diesen Trichter gekommen, genießen aber viel lieber das Spiel. Kraft ist derweil ocherfreut, als er hört, dass Ouji ebenfalls mit verschwunden ist. Jetzt muss er nur einen Weg finden, dass es so bleibt… Das Team genießt das Spiel schließlich, macht das Beste draus und baut den eigenen Stress ab. Nur Ouji bleibt zurück…
Verrückt, mysteriös, spaßig. Und endlich wieder OujiXYukitaka-Action! Kraft ist weiterhin Gold wert. (4,5/5)

君に届け – Kimi ni Todoke




Handlungsmäßig deckt der Film, von einigen kleinen Änderungen (etwa Sawakos Vater als Musiker und dem Wegfall des Handy-Parts) den Zeitraum bis Neujahr ab, sprich vom Anime her die komplette erste Staffel. Doch wie macht sich der Film zum märchenhaften Shoujo? Klugerweise hat man garnicht erst versucht, den visuellen Stil der Vorlage zu kopieren, sondern auf ein erdigeres, manchmal leicht übersättigtes Farbschema gesetzt, die Kulissen ungemein detailreich gestaltet und die Off-Kommentare Sawakos insgesamt rausgelassen. Das schadet der Handlung zum Glück in keinster Weise, sondern hält das Tempo auf einem konstanten Niveau. Die Kameraarbeit gefällt, setzt man doch vorwiegend auf nette Steadycam-Aufnahmen, die zwar in vielen Fällen etwas unruhig wirken (natürlich in keinster Weise auf dem Übelkeitsniveau eines Cloverfield), so aber immer eine starke Nähe zu den Charakteren suggerieren (und das ist es doch auch, worauf es hier ankommt, oder?). Die Musik ist klassisch-ruhig, die Darsteller machen ihre Arbeit wirklich gut (und sehen mal nicht zu alt aus für 15-jährige). Wer also einen wunderbar angenehmen Liebesfilm sucht, ist hier mehr als gut aufgehoben, Fans von Anime und Manga sollten auf jeden Fall auch mal ein Auge drauf werfen. (4,25/5)

Advertisements

2 Responses to “Short Reviews 180 ~Kinda Normal~”


  1. 1 Karl 20. März 2011 um 7:21 pm

    Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Sugataaaaaa!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

März 2011
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,294 Hits

%d Bloggern gefällt das: