Short Reviews 190 ~And all is right in the World~



Shorts
Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai – Ep. 8
C – Ep. 8
Maria†holic Alive – Ep. 8
Nichijou – Ep. 9
Sket Dance – Ep. 9
Suite Precure! – Ep. 16
Yondemasu yo, Azazel-san – Ep. 8 + 9

Gintama‘ – Ep. 9
Hanasaku Iroha – Ep. 9
My Little Sister can’t be this Cute – Ep. 15 (True Route) [Ende]

Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai 8: Ich sollte für diese Show einfach die Wertungen streichen und stattdessen die Menge an Wasser angeben, die ich beim Sehen vergieße. Ich meine, wie schafft man es jeder Woche sich nochmal zu steigern?! Menma zeigt sich nun ihren Freunden durchs Tagebuch, mal wieder ein Geständnis, diesesmal durch Anaru, dazu erzählt Menmas Bruder mal etwas über die Familienverhältnisse. Gorgeous! (4,5/5)
Control 8: Singapur geht pleite, der Drama-Anteil steigt weiter , die Kämpfe sind weit und breit nicht mehr zu sein. Geil, so hätte es von Anfang an sein sollen! (4,25/5)
Maria†holic Alive 8: Sachi hat Geburtstag und kriegt Klamotten. Nicht. Stattdessen ein Fotoalbum von ihrer Stalkerin. Ist ja auch was. Obendrauf gibts für die nächste Episode ein Sprachverbot für Kanako. Joa, wirklich gut. (3,75/5)
Nichijou 9: ich dachte, Aya Hirano dürfte keine neuen Anime-Rollen annehmen… und jetzt ist sie König! Well, dieses Mal sterben Mücken, Prüfungen verändern das Leben nachhaltig, man wartet ewig aufs Essen, üble Nebenjobs und fiese Geschwister, und Bestechsversuche für Süßigkeiten gibts auch noch. Drollig und lustig, yay! (4/5)
Sket Dance 9: Manga-Autor, der nächste. Dazu Bossun in der Mini-Variante mit Terror durch Hime und Switch. Nice :A (3,75/5)
Suite Precure 16: diese Woche steht Familientausch auf dem Programm und mal wieder Siren mit einem Plan, der nach Hinten losgeht. Dafür kriegen die Precures nun auch einen neuen Angriff (dankenswerter Weise ist die Animation kürzer als bei den Vorherigen…). Das übliche Freundschafts-Geplänkel, nett wie immer. (3/5)
Yondemasu yo, Azazel-san 8: Kobayashis Stimme ist ein wahrer (Alb-)Traum, sprich sie darf als Undine weiterhin gewaltig am Rad drehen und die Schule ins Hokuto no Ken-Universum versetzen. Starker Spaß. (4/5)
Yondemasu yo, Azazel-san 9: Fat Hatsune wird mich nun auf ewig verfolgen… dafür gabs Kawaii-Cosplay-Rinko und Beelzebub-Ouji. Klasse! (4,25/5)

Gintama‘
9. Eine Stadt ohne Gesetze zieht für gewöhnlich schräge Typen an



Pirako (Ai Nonaka, Kafuka in Sayonara Zetsubou-sensei) ist neu in Edo und will sich für ein bisschen Rache gleich mal vom stärksten Mann des Kabuki-Viertels helfen lassen: Shiroyasha Gintoki. Otose hat dann auch schon ein paar Gerüchte über diese begabte Klingen-Gärtnerin gehört, die nun das ganze Viertel mit blutroten Blumen bepflanzen will. Mit Yakuza-Methoden versucht sie dann Geld zu machen, wird von ihrer neuen Gang aber zurückgehalten (Gut, Kagura steigt eher noch mit drauf ein). Allerdings hat es nun eine der Gangs auf Pirako abgesehen, also muss Gin nun doch mal zuschlagen und die Leichen gleich mal in einer Mülltonne voll Beton verschwinden lassen. Blöd, das nun der Chef der Gruppe um die Ecke kommt, will er doch Hundefutter kaufen… Derweil tagen die vier Devas des Kabuki-Viertels. Also eigentlich nur drei, denn Jirochou Doromizu (Takayuki Sugou, Zangetsu in Bleach) ist mal wieder abwesend, seit einigen Jahren um genau zu sein. Ist vielleicht auch besser, will man doch nun, wo die Probleme größer werden, Jiro loswerden. Der Gute steht dann aber doch in der Tür und erledigt einen von Kadas Soldaten. Daraufhin marschieren Tokumori Leute ein, ein Buddha geht zu Bruch und Otose raucht ruhig eine. Kada macht schließlich einen Vorschlag: wessen Fraktion auch immer den Krieg anzettelt, hat den Rest vereint gegen sich. Blöd, dass nun gerade Gintoki mit Pirako ziemliche Probleme hat, so in einer Mülltonne voll festem Beton…
Starker Start für die neue Arc, und deutlich witziger mit Pirako als ich erwartet hab. Fein, Sunrise, fein. (4,25/5)

Hanasaku Iroha
9. Der längste Tag im Kissuiso



Die Suche nach Tohru erweist sich als reichlich schwierig und schließlich zerlegt sich auch noch Ohanas rechte Sandale. Schliech macht Ko ihr aber Mut und Minchi bringt sie auf die Idee, das der Bräutigam wohl ungefähr so alt ist wie Tohru, war der Kerl doch ein Mitschüler. Nako und Tomoe nutzen derweil Suis Notizbuch zum vollen Erfolg bei den Gästen, Takako und Taro wiederum hängen ihrem Sonderplan nach. Ko ist nun endlich angekommen, kriegt aber kein Zimmer mehr. Dafür hat Ohana nun Tohru gefunden und zusammen gehts per Motorrad zum Kissuiso zurück, denn die Gäste kann man nicht warten lassen! Alles wird zum Erfolg und am nächsten Morgen kommt auch Sui wieder aus dem Krankenhaus zurück.
Ko no Baka! Was für eine dämliche Aktion, erst vor Ort ein Zimmer reservieren zu wollen… aber ansonsten hat die episode mir wieder rundum gefallen, kein Grund für Beschwerden. Und der Insert-Song war mal wieder toll. (4/5)

My Little Sister can’t be this Cute
15. Niemals war das das letzte Mal für meine Schwester (True Route) [Ende]




Sena dreht durch, weil im Forum zum Contest ganz übel rumgeflamt wird, Ruri hingegen reizt es nur noch mehr und so will sie ein deutlich besseres Spiel hinlegen… schließlich will Kyou mit Manami nach Hause, entdeckt allerdings zwei Mails: eine von Ruri, sie will ihn hinter der Schule treffen; und eine von Krino, er soll ihre komplette Sammlung verschachern. Geschockt will er sie anrufen, erreicht sie aber nicht, also versucht er es bei Ayase, die, wie er nun merkt, seine Nummer gesperrt hat. Also halt über Manamis Handy… Ayase gibts ich so wie immer und hat ebenso nix von Kirino gehört, meint aber, dass sie wohl als erstes Kyousuke etwas mitteilen würde. Schließlich beitet er Ruri seine Sorgen, die ihn gewissermaßen dazu auffordert, ihr nachzufliegen. Einen verfluchten Kuss gibts obendrauf. Zuhause kommt dann der letzte Anstoß, denn auch Paps hat eine Nachricht von Kirino gekriegt, nämlich dass er ihre Auszeichnungen einschmelzen soll. Also fliegt er nach L.A., begrüßt Kirino und schlägt prompt vor, ein Eroge zu spielen. Tatsächlich hatte sie sich geschworen nicht mehr zuhause anzurufen, bevor sie nicht wenigstens eine Person im Wettlauf geschlagen hat… Kyousuke zieht nun für sie den Schlussstrich und zwingt sie zur Rückkehr, vorher macht sie aber noch die wohl schnellste Grundschülerin der Welt platt. Zurück in Japan gehts dann aber nicht nach Hause, sondern erstmal zum Start des Meruru-Films!
Klischee-Jump! Ich mags trotz aller seiner, sprich sogar Kirino. Und jetzt hoffe ich freudig auf eine ankündigung zu einer zweiten Staffel. Und bis dahin werde ich wohl ganz doll Kirino vermissen. (4,25/5)
Gesamt: 4,25/5

Advertisements

0 Responses to “Short Reviews 190 ~And all is right in the World~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Mai 2011
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,296 Hits

%d Bloggern gefällt das: