sr205 ~History-Time~



Shorts
Baka to Test to Shoukanjuu Ni! – Ep. 10
Blood-C – Ep. 10
Gintama‘ – Ep. 24
Hanasaku Iroha – Ep. 24
Ikoku Meiro no Croisée – Ep. 11
Mawaru Penguindrum – Ep. 10
Mayo Chiki – Ep. 11
Nichijou – Ep. 24
Ro-Kyu-Bu! – Ep. 10
Sket Dance – Ep. 24
Suite PreCure! – Ep. 30
The Idolm@ster – Ep. 11
Uta no Prince-sama Maji Love 1000% – Ep. 11

Usagi Drop – Ep. 11 (Ende)

Baka to Test to Shoukanjuu Ni! 10: Romance wieder auf Anfang… doll, oder auch nicht. Qualvoll gezogene Episode mit okayem Ende. (3/5)
Blood-C 10: wird wirklich langsam Zeit, dass diese Farce ein Ende findet. Aber yay, jetzt haben wir Antworten auf die Fragen aus der ersten Episode, die der gemeine Zuschauer sich danach auch schon selbst zusammengereimt hat. Ganz toll. Wenigstens die Twins sind zurück. (1/5)
Gintama‚ 24: Gintoki wandert in den Knast, macht auf Hokuto no Ken, spachtelt viel Pudding und lächelt fies. Hihi… naja, ging so. Der Wächter ist wohl auch weniger fies, als er sich gibt. (3/5)
Hanasaku Iroha 24: ein für Tohru und Minchi verstörendes Detail aus Taros Vergangenheit; der Wunsch, dass Kissuiso weiter bestehen zu lassen, in gewisser Weise fehlendes Verständnis auf beiden Seiten, und ein großer Schritt für Ohana und Kou. Oha, und eine verstörende Bad-Szene. Huiui! (4,25/5)
Ikoku Meiro no Croisée 11: Shione-oneesama! Tragisches Schicksal, minimaler Weinanteil und Claudes Verlustängste. Und Yune als Hexe! Hach! (4/5)
Mawaru Penguindrum 10: die Symbolikschwangerschaft geht in die nächste Runde und bringt einen hörenswerten ED-Remix mit Yui Horie hervor, bei dem ich mir jetzt nicht mehr die Ohren zuhalten muss. Dazu ein paar nette Momente zwischen Apfel und Shoma. Das Budget scheint dieses Mal aber etwas gestürzt zu sein. Die Episode selbst… sieht momentan nach Win für Black Penguin aus. Und Mario macht wohl gemeinsame Sache mit ihr. (4,25/5)
Mayo Chiki 11: Jesus, Drama, Baby, Drama! Dick aufgetragen zum Ende, und blutig. Der Rollerjoke wurde nochmal rausgeholt, und Kureha benutzt ihren Bruder weiter als Punchingbag. Naja, das Ende war halt nett. (3,5/5)
Nichijou 24:Sasahara-Episode. Tsundere-Nano ist nicht moe und der Rest der Episode war dank dank durchschnittlicher Teile (vom wie immer netten Like Love mal ab) auch nicht so prall. (3/5)
Ro-Kyu-Bu! 10: Trainigslager und natürlich haufenweise Probleme: Mihashi fällt aus, Spieleranzahl und süßes Drama mit Aoi. Okay und so. (3,25/5)
Sket Dance 24: lahme Samurai-Hälfte und guter Start in Switchs Background. Da ziehen wohl dunkle Wolken auf bzgl. seines Bruders… (3,5/5)
Suite PreCure! 30: dank Hibikis versautem Test und der Healing Chest ein wunderbar-selbstironische Episode. Sowas lob ich mir, tolle Episode. (4/5)
The Idolm@ster 11: Drama, Baby, Drama! Konzert steht ins Haus, also schweißtreibendes Training, und Miki enttäuscht. Wah… Animationsbudget, adé, zuviele Standbilder… Das ED war diese Woche ganz nett, joa. (3/5)
Uta no Prince-sama Maji Love 1000% 11: viel Drama um Tokiya und seine Agentur, dazu ein neuer Song. Irgendwie… emotionaler Stillstand. (3,25/5)

Usagi Drop
11. Der erste Schritt (Ende)





Yukari liegt bekanntlich der Krankheit wegen im Bett, ergo kümmert sich Daikichi mit Rin und Kouki um kleinen Einkauf. Kouki zieht sich dabei natürlich einen seiner Milchzähne, in der Süßigkeitenabteilung. Rin kauft für Yukari aber wenigstens ein Getränk und Pudding, worüber sie sich sichtlich freut. Bei Rin-chan lockern sich dann auch mal wieder die Zähne… Demnächst steht in der Schule ein Seilsprungwettbewerb an, also wird im Park trainiert. Neben Yukari und Daikichi tauchen da auch Mi und Nabe mit ihren Kindern auf, und nach ein bisschen Spaß unterhält sich Daikichi mit den Eltern über die eigene Freizeit, die durch die Kinder eigentlich nur bereichert wird. Den normalen Seilsprung verhaut Rin dann die Tage, rückwärts holt sie aber den ersten Platz. Langsam jährt sich auch wieder Souichis Todestag, also wird mal wieder die Familie besucht. Sachiko fällt natürlich sofort auf, wie groß Rin geworden ist; Kazumi erzählt ihrem Bruder dafür von ihrer anstehenden Hochzeit, und dass sie sich noch nicht wirklich reif für Kinder fühlt. Kaum zuhause, verabschiedet sich ein weiterer von Rins Zähnen, und das wird natürlich sofort fotografiert…
Kanta Kamei hat seine erste TV-Regiearbeit grundsolide abgeliefert, was man bei der Quzalität der Vorlage und Production I.G. aber durchaus erwarten konnte. Der Cast hatte eine wirklich angenehme Arbeit abgeliefert und dem Sendeplatz alle Ehre gemacht. Im Rückblick ist es aber schade, dass die Nebencharaktere um Gotou und Daikichis Kollegen zu wenig Screentime bekommen haben. Das Ende war so hochwertig wie die Serie selbst, sprich reichlich alltäglich und offen. Über eine Fortsetzung würde ich mich durchaus freuen, selbst wenn man das Manga-Ende nehmen würde (ja, ich hab mich beim Lesen nicht dran gestört, hats doch einen guten Bogen gezogen). Durchaus empfehlenswert, wenn man eine harmlose Serie sucht. (3,75/5)
Gesamt: 3,5/5

Advertisements

0 Responses to “sr205 ~History-Time~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

September 2011
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,419 Hits

%d Bloggern gefällt das: