sr274 ~Wassersport im Winter.~



Shorties
Aikatsu! – Ep. 13
JoJo’s Bizarre Adventure – Ep. 13
Maoyuu Maou Yuusha – Ep. 2
Minami-ke Tadaima! – Ep. 1
Ore no Kanojo to Osananajimi ga Shuraba Sugiru – Ep. 1 + 2
PSYCHO-PASS – Ep. 12
Sasami-san@Ganbaranai – Ep. 1
Smile PreCure! – Ep. 45
Space Brothers – Ep. 39

Bakumatsu Gijinden Roman – Ep. 1
Boku wa Tomodachi ga Sukunai NEXT – Ep. 1
Chihayafuru 2 – Ep. 1
Gintama‘ – Ep. 56
Tamako Market – Ep. 1

Aikatsu! 13: Ichigo wird fett! Und das muss das Walross nach Neujahr wieder abtrainieren… und Otome arbeitet dagegen, wie nett-fies! Spaßig, aber ein bisschen weniger Drama hätte gut getan. (3/5)
JoJo’s Bizarre Adventure 13: man macht knallharten Ernst und Stroheim ein Stück weit zum Helden, trotzdem findet Jojo noch Zeit für ein paar Scherze (die dieses Mal ber doch etwas aufgesetzt wirken) – Santana wird zu Stein und erst einma ruhig gestellt, dafür geht es nächste Woche nach dieser tollen Episode nach Rom! (4,25/5)
Maoyuu Maou Yuusha 2: Einzug im Dorf, die Head Maid gibt sich typisch und nebenher baut man die Belegschaft auf. Maou gibt Unterricht, um die Dörfler von ihren Plänen zu überzeugen… die Chemie zwischen den Charakteren ist einfach wunderbar, da macht jede subtile Bemerkung solch einen Spaß! Und auch die CGI hat man diese Woche gut eingebunden, ebenso die sehr schöne Musik. Fein, fein! (3,75/5)
Minami-ke Tadaima! 1: die Hölle hat sich aufgetan, Hadena hat uns wieder einen Sub geschenkt! …das OP geht schon ml in die richtige, will heißen Richtung der ersten Staffel. Oder anders: erwartet nicht zu viel. Wobei doch, denn es macht zumindest wieder Spaß, und feel hat noch einen klitzekleinen Anteil an Fanservice beigesteuert. Und wann hat sich eigentlich diese gewisse Miyuki in die Show eingeschlichen? Joa, kann man schauen – nur erwartet vom Alltag der drei Schwestern halt nicht zu viel 😉 (3/5)
Ore no Kanojo to Osananajimi ga Shuraba Sugiru 1: Lemon-senpai, warum bist du so groß, silberhaarig und fieß? Und JoJoXDeath Note? Really? Es war so austauschbar wie Pet’s erste Episode letzte Saison, aber wenigstens ging es mir nicht so völlig auf den Nerv. Ich geb Episode 2 dieser erzwungenen Beziehung noch eine Chance. (2/5)
Ore no Kanojo to Osananajimi ga Shuraba Sugiru 2: irgendwas reizt mich an der Show jetzt doch… womöglich die JoJoJokes (See what I did there? Ha!). Es hat jetzt jedenfalls so etwas ähnliches wie Spaß gemacht, die Charaktere gefallen mir nun auch besser. Mal schauen… (2,25/5)
PSYCHO-PASS 12: hm, das neue OP hat mich an Eden of the East erinnert – stilistisch fand ich das erste dann aber doch besser. Das ED gefällt, zumindest bis zur Hälfte, da wird es dann so merkwürdig-kreischig. Yayois Episode um ihren Antritt bei der Wohlsorge, Rückblende also. Kougamis alter Kollege ist ein Arsch, die Episode aber toll. Musik und Widerstand gegen Sybil. (4/5)
Sasami-san@Ganbaranai 1: Houchuu Otsuka kriegt nach iDOLM@STER die nächste Rolle, in der er sein Gesicht nicht zeigen darf – und Kana Hanazawa darf noch ein bisschen Spaß mit ihrer BRS-Rolle haben… aber wenigstens in Sachen Zensur ist Shaft dieses Mal wunderbar inkonsequent. Verdammt, bis zur drolligen Schoko-Szene hab ich echt keine Ahnung gehabt, was ich von der Show erwarten soll – danach wird’s ja praktisch ein Anti-Madoka Magica! Dazu noch Kana Asumi (Amagamis Miya) als Sasami und… äh, ich hab keine Ahnung, was hier abgeht. Aber es hat unterhalten. Mal weiterschauen! (3,25/5)
Smile PreCure! 45: Pierrot Egg-Drop! Und die Grausamkeit gegenüber der pösen Märchen-Gestalten! Oh, aber in Feen-Form sind sie sie richtig putzig. Auf die Bad End-PreCures hätte ich aber gut verzichten können, wirkt mal wieder wie ein Ass-Pull. Kein sonderlich gutes Zeichen, wenn ich den Großteil so nebenher laufen lassen habe… (3/5)
Space Brothers 39: lasst uns Georges Méliès‘ Reise zum Mond (ich müsste mir endlich mal die restaurierte BR-Fassung mit OST von Air besorgen :/) im OP parodieren! Der Song ist nicht dolle, das ED dahingehend aber umso besser – leider aber wieder nicht im Animationsbereich (scheinbar geht wohl nur entweder oder). Mutta fängt seine Schulung an (wobei Folter es wohl besser trifft) und Hibito stürzt auf dem Mond ab. Irgendwie waren die Charaktere diese Woche alle ein bisschen schräger drauf; sei es Serikas Kirschblütenaktion (bei laufender Kamera), der wirbelnde Auftritt des Direktors oder Lehrstunde aus dem 7. Kreis der Langeweile-Hölle. Insgesamt wirkte die Episode erstaunlich frisch, auch die Seiyuus haben diese Woche ganze Arbeit geleistet. So lobe ich mir den Start ins neue Jahr! (4,25/5)

Bakumatsu Gijinden Roman
1. Das noble Bankett der herabregnenden Taler



Manjiro (Kazuya Nakai, One Piece’s Zoro) ist ein ziemlicher Taugenichts, der sich mit Gelgenheitsjobs über Wasser hält (oder so ähnlich, das meiste verspielt er), und mit Koharu (Eri Kitamura, Saya in Blood+) in ihrem Laden für dekorierte Stäbchen wohnt. Bei Nact werden die Beiddings zu japanischen Robin Hoods und bringen den Einwohnern ihre Ryo zurück. Eines Tges, mal wieder pleite, stromert er auf Arbeitssuche durchs Viertel, während Suzuki Magoichi von der Kyoto Mimawarigumi (die vom Tokugawa-Shogunat gegründeten Kyotoer Polizeitruppe) im Laden mit einem Job vorbeischaut, nach einer unbequemen Begegnung mit dem Hund des Hauses allerdings später wiederkehren will. Der gierige „Boss“ des Viertels, Yanagisawa (Fumihiko Tachiki, NGEs Gendou), hat sich nach Romans letzten Raub mit Shichifukuya zusammengetan, lässt ein paar eifrige Mörder mit Hellebarden herumziehen und erpresst so Schutzgeld. Der kleine Genta, Sohn eines örtlichen Yakuza-Bosses, bringt schließlich den Auftrag vor, das Roman sich darum kümmern solle. Und nach ein paar Nachforschungen geht’s ins goldene Schloss und dem Terror an den Kragen!
Ich bin mir sicher, dass so viele herabfallende Ryo ziemlich schmerzen müssen… und gebackene deutsche Zombies – oh yeah! Es hat etwas gedauert, mich an Nakai als Roman zu gewöhnen (mal ehrlich, wer hat nicht doch mit einem Lupin-artigeren Seiyuu gerechnet?), der Rest ist aber sehr passend – vorallem Matsuyama als Hans! Die farbenfrohen Animationen können sich durchaus sehen lassen, auch wenn ich mir eine etws lebendigere Inszenierung mit mehr Kamerafahrten gewünscht hätte. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! Und Commodore Perry als Bösewicht hat mal wieder was. Also ja, gefällt mir, was TMS da wieder auf die Beine gestellt hat. (3,5/5)

Boku wa Tomodachi ga Sukunai NEXT
1. Ich glaube, Irgendwas stimmt nicht mit meiner Jugend




Sena und Yozora hoffen, mit Humor neue Freunde zu finden. Das klappt aber weder mit Glatze noch blonder Niku-Perücke. Und mit Kodakas Jokes schon gar nicht… Mit Rika überredet Yozora die arme Sena zu einem etwas extravaganten Haarstil, der zuhause aber voll nach Hinten losgeht. …demnächst stehen auch wieder Prüfungen ins Haus, also nimmt Kodaka Senas Angebot an, bei ihr zu lernen. Kobato strauchelt natürlich bei dem Gedanken, mitzukommen. Also geht er alleine und entdeckt, dass Niku zu einer waschechten Yozora-Stalkerin geworden ist und mit ihren Aktionen WEIT über Hassniveau hinaus ist (das Gegenteil ist wohl eher der Fall, auch wenn sie es sich nicht eingestehen will). Sena ist jedenfalls eine verdammt miese Lehrerin, ihre Dienerin Stella hingegen hat Probleme beim Lesen der Atmosphäre und Pegasus ht Bock, Kodakas Rücken zu schrubben und sich dabei über seine Tocher auszuheulen.
Die subtilen Animationen im ED und die Verknüpfung mit den Standbildern hat mir doch sehr gefallen – der Song hat auch gefallen. Das OP leider eher nicht… in der Episode selbst hat Kodakas Design etwas geschwankt, ansonsten war man aber auf gutem Niveau, ebenso beim Rest. Die Charaktere sind gewohnt spaßig, der Einstieg relativ ruhig. Schön. (3,5/5)

Chihayafuru 2
1. Und die Blüte welkt



Hanano Sumire wurde am ersten Tag der Obberstufe von ihrem Freund verlassen, also macht sie Jagd auf den schärfsten Typen der Schule… armer Taichi. Dafür kriegt der Karuta Club aber nun 20 neue mögliche Mitglieder, die allerdings lieber in der Ecke sitzen würden, anstatt die 100 Gedichte zu lernen. Und dabei knallen auch noch die unterschiedlichen Ziele der Senpais aufeinander, wobei Chihaya schlußendlich in ihrem Geiz (oder besser: ihre Liebe zum Karuta) ein Machtwort spricht und alles unter einen Hut bringen will. Zu Tränen gerührt haut Sumire aus einer von Chihayas Stunden ab und steigt Taichi nach, der aber direkt sagt, dass er sich seine Freundin aussuchen will – ergo hat sie keine Chance bei ihm.
Gute Idee, aus der Perspektive eines neuen Charakters zu beginnen. So kann man einerseits neue Zuschauer langsam einführen und andererseits auch den Kennern noch Neues bieten. Die Animationen sind auf gleichbleibendem (gewohnt leicht schwankendem) Niveau, die Musik gefällt, das Tempo zieht. Gut. (3,75/5)

Gintama‘
56. Die Kurtisane sorgt für eine Wende




Gintoki auf Besuch im Yoshiwara, denn deren älteste Kurtisane, Suzuran, will sich bei ihm bedanken. Der olle Yorzuya-Chef malt sich schon den Himmel aus, kriegt dann aber nur einen Besuch im Prostituierten-Krankenhaus. Dabei hält sie ihn auch noch für ihren alten Geliebten, und bindet im eines ihrer Haare an den Finger. Well, Gintoki und Tsu-ki machen sich also auf, jene Person zu suchen. Und das ist ausgerechnet der vorherige Shogun Sadasada… Glücklichweise kommt man aber dank Kaguras Kontakten zur Schwester des Shoguns, Soyo, herein. Die Wachbelegschaft ist etwas aufmerksamer, immerhin geht draußen ein Typ um, der es auf Beamte abgesehen hat. Und für Schutz sorgt Sasaki samt Mimawarigumi, während Nobume auf die Besucher aufpassen soll. Nichtu nbedingt geeignet also, wenn man sich im Schloss umsehen will. Also wird die Dose gekickt! Direkt auf den Kopf des amtierenden Shoguns…
Kschatrija! Spyair-OP, Page-ED! Tsu-ki! Wie könnte ein Start in eine neue Saison wohl besser sein? Nun, vielleicht mit etwas besseren Animationen, aber die wird man sich wohl wieder in gewohnter Weise für die Kämpfe aufheben. Ich bin also happy, da der Humor gewohnt bösartig und das aufkeimende Drama vielversprechend ist. (4/5)

Tamako Market
1. Sie ist die süße Tochter des Mochi-Bäckers




Tamako Kitashirakawa (Aya Suzaki) ist die Tochter einer langen Reihe von Mochi-Bäckern, aktuell in Besitz ihres Vaters Mamedai (Keiji Fujiwara, Fullmetal Alchemists Maes Hughes) und ihres Großvaters Fuku (Tomomichi Nishimura, Jamitov in Gundam 0083), nebenher gibt’s noch ihre kleine Schwester Anko (Rina Hidaka, Kohane in xxxHOLIC), die aber lieber An genannt werden will. Eines Tages kurz vor Neujahr stößt sie in Kaoru Hanases (Daisuke Ono, Kuroh in K) Blumenladen auf einen reichlich schrägen Vogel, der sich als adeligen Mochi vorstellt, der für seinen Prinzen eine passende Braut suchen soll… und die Suche unterbricht er und kehr bei der Familie ein. Nebenher lernt er noch die Konkurrenz-Mochi-Familie kennen: die Oojis, vertreten durch den in Tama verschossenen Mochizou (Atsushi Tamaru, ) und seinen Vater Gohei (Fumihiko Tachiki, Neon Genesis Evangelions Gendou). Tatsächlich hält der Vogel sich bis Neujahr, Tamas Geburtstag, weil er sich völlig überfressen hat und weil schließlich beinahe an einem Mochi erstickt, geht auch noch Tamakos Geburtstagsparty drauf (mal wieder).
Das erste Mal, dass OP & ED vom Song her wirklich schrecklich austauschbar sind… klar, die Animationen sind gewohnt prächtig (haben aber auch ein bissle an Qualität eingebüßt), aber die Ohren essen da leider auch mit. Und warum setzt eigentlich kein anderes Anime-Studio so sehr auf realfilmartige Kameraeffekte? Leider schwankt die Qualität der Backgrounds sehr stark: manche weisen die übliche Detailverliebtheit auf, bei anderen fühle ich mich fast wie bei den Wasserfarben-BGs von J.C.Staff. Die Charaktere sind zwar ganz nett, ber das größtenteils nglückliche Timing der Comedy-Einlagen zerstört viel. Und wenn der Vogel nicht etwas zurückgeschraubt wird, wird’s mir ungefähr so viel Spaß wie eine dreistündige Talkshow mit Jar Jar Binks machen. (2,5/5)

0 Responses to “sr274 ~Wassersport im Winter.~”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Januar 2013
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,296 Hits

%d Bloggern gefällt das: