sr288



Kurze Genüße:
Aikatsu! – Ep. 27
Attack on Titan – Ep. 3
Chihayafuru 2 – Ep. 15
Devil Survivor 2 The Animation – Ep. 3
Dokidoki! PreCure – Ep. 11
Hataraku Maou-sama – Ep. 3
Hyakka Ryouran Samurai Bride – Ep. 3
My Little Sister can’t be this Cute. – Ep. 3
Photokano – Ep. 3
Red Data Girl – Ep. 4 + 5
Uta no☆Prince-sama♪ Maji Love 2000% – Ep. 3
ValVrave The Liberator – Ep. 2
Yahari Ore no Seishun Love Come wa Machigatteiru. – Ep. 3
Yondemasu yo, Azazel-san Z – Ep. 3

Fast, als hätte ich es mit dem sr-Bild in dieser Woche geahnt: SailorMoon erscheint in Europa über Viz/Kazé!

Aikatsu! 27: Let’s Fight Mizuki-sama! Zu sechst… Otome ist mal wieder schrecklich genki, Yurika mal wieder süchtig nach Knoblauch und alle vergessen das Lächeln. Doch Raichi rettet den Tag und Ran, Aoi und Ichigo siegen in der Vorrunde! Feine Episode, mit besseren und längeren CGI. (3,75/5)
Attack on Titan 3: Ah, Yuu Kobayashi (Gintamas Sarutobi) als Potato-Girl Sasha! Wundervolle Wahl (inklusive des leichten Dialekts), ihre verrückten Rollen werden wirklich nicht weniger! xD Hiro Shimano (u.a. Baka-Tests Akihisa) macht sich als Connie ebenfalls prächtig. Die stärker heraus gearbeiteten Andeutungen bezüglich der 2 Titanen während des Essens (und des Bettgespräches) sowie Krista und Ymir waren sehr nett, oder anders: nicht geeignet für Leute mit einer schrecklichen Nase für Foreshadowing. Das dreistufige Militärsystem hat man im Vergleich zur Vorlage leider etwas zu wenig angeschnitten, und Mikasas Schönheits-OP war schon ein bisschen sehr krass. Das Sounddesign fetzt auf alle Fälle noch immer richtig doll, und die Musik bleibt so stark wie bisher (nun gut, den Insertsong gegen Ende fand ich doch sehr deplatziert). Und zu wenig Armin… War aber dennoch okay. (3,5/5)
Chihayafuru 2 15: Oh, Shinobu sollte endlich mal was bezüglich ihres Klamottenstils machen… und sie schaut wirklich beim Finale zu \o/ Rion… kann ich noch absolut nicht einschätzen, ihr Lächeln war aber ziemlich creepy. Die total tolle Vorleserin (*hust*) fand ich übrigens zu schnell xP (4/5)
Devil Survivor 2 The Animation 3: der Osaka-JPs-Kontakt Hinako Kujo (Ami Koshimizu, Maou in Maoyuu Maou Yuusha) ist sehr freizügig… und JPs Firewall-Level sind nach Lovecrafts übermächtigen Wesenheiten benannt – LOL. Tech-Mumbojumbo, Cracking (nope, not Hacking…), eine gehirngewaschene Professorin und ein paar Leichen (und das übliche Geheule alá „Wir wussten es, doch wir konnte es nicht ändern!“). Die Episode war jetzt fast auf dem bodenlosen Persona4-Niveau, was Inszenierung und Animation angeht… nur, dass heir die Farben so extrem entsättigt sind. Nächste Woche gibt’s dafür dann wohl ’nen Military-Overkill alá Evangelion. (3/5)
Dokidoki! PreCure 11: Baseball-Match, verletzer Mystery-Onii-san und Power-Ups für beide Seiten. Die anfängliche Frische fehlt mittlerweile vollständig (gut, die Evil-Form war diese Woche wieder nett…) :/ (3/5)
Hataraku Maou-sama 3: die Inszenierung des OPs ist geradezu enttäuschend (und der Song ist noch immer ziemlich durchschnittlich) – das Nano.Ripe-ED hingegen ist natürlich so ruhig, wie es der schöne Song verdient. Dafür gibts aber mal wieder netten Troupe-Humor, nämlich das Durchschnittsalter typischer J-RPG-Helden, sprich Ausweis-Fakes, sowie mal wieder die typische japanische Lebensart. Story-seitig kündigt sich der neue Bösewicht an, der die beiden Feinde zukünftig mit Sicherheit noch zur Zusammenarbeit zwingen wird. Nebenher hat Chi ihr Date mit Maou, das in einem üblen Erdbeben endet un mit einer leichten Rückverwandlung des Dämonen. Weiterhin verdammt stark. (4,25/5)
Hyakka Ryouran Samurai Bride 3: die Maid Cafe-Thematik ist weiterhin reichlich lahm, aber wenigstens darf dieses Mal nun Kanetsu ordentlich reinhauen – auch wenn sie davor haufenweise Msit baut… Aber es gibt mal wieder ordentliche Action! Mit schönen Animationen – ist ja auch was. (3,5/5)
My Little Sister Can’t Be This Cute. 3: Sanada Shinya, Kanata (Rie Kugimiy) und Kaori. Sister-Issues, Nummer 2, mit einem Haufen neuer sympathischer Charaktere (gut, Kaori nicht wirklich…). Es war weniger dramatisch, als ich erwartet hab, ging aber trotzdem zu Herzen. Nett. (3,75/5)
Photokano 3: First Kiss, mit dem Rihoko-Klon Nonoka :3 Scheiß drauf, alleine das rettet die Episode schon in den ersten 2 Minuten. Das Kazuya Sanehara allerdings schräg findet, weil sie die Wasseroberfläche fotografiert… ich glaub, ich hab mich beim unfreiwilligen Lachen verschluckt. Aber gut, er hat auch Ewigkeiten gebraucht um den Plan mit dem Fußboden zu kapieren :/ Und dann haut Madhouse auch noch so viel Kohle in die Rutschszene rein, dass andere Shows davon träumen können… :U (1,5/5)
Red Data Girl 4: der erste richtige Schultag, bösartige Emporkömlinge und gemeine Möchtegern-Ausländer. Und natürlich übelst netten Twins, die total sorglos auf der Heldenseite rumhüpfen und sich beinahe die Augen ausstechen lassen. Well, das war dennoch gut. (3,75/5)
Red Data Girl 5: wenn man nach seinen Verhaltensschwankungen geht, muss Sagara wohl im falschen Körper stecken – Hach, die Inkonsequenz. Na wenigstens ist es immer Papis Schuld… Dieses Mal: Ohrfeigen, die Auslöschung der Menscheit, Tanz und der Schattenpräsident – nix Großes also. Well, es schleppt sich so dahin… (3,25/5)
Uta no☆Prince-sama♪ Maji Love 2000% 3: Sho hat ’ne TV-Rolle, ergo seine Episode! …warum gilt die Nordsternfaust in Japan eigentlich als Klischee par Excelence, wenn es um Männlichkeit geht? So yeah, das ist der Style dieses Mal. Dazu Haruka als Dramaendpunkt und mit mal wieder viel (zu viel?) SD. Irgendwie hat die Show nun etwas zu viel Komik .-. (3,75/5)
ValVrave The Liberator 2: Bei Sunrise hat man wohl festgestellt, dass große Seiyuu-Namen entsprechend Geld kosten, also macht man sich offensichtlich langsam daran, die Liste zu kürzen (MC-Harutos und Love Interest-Shokos Seiyuus natürlich nicht, die sind noch nicht lange genug im Business). Ein Glück übrigens, dass die Drehbuch-Statuten Müllcontainer/Bunker-Eingänge am Strand vorsehen, Handy-Empfang auch im Weltall super ist (ganz davon ab, das Handy-Gespräche während einer Geiselnahme im eigenen Cockpit natürlich immer eine superbe Idee sind!) und Bösewichte immer Tipps für den Helden bereit haben. Und dann wäre da natürlich noch das Emo-Geheule, weil Monster und so. Und wie schnell man so eine komplette Kolonie-Annektierung unter einen Hut bringt… Ein bisschen Utena und Gundam Unicorn gibt’s dann auch noch für den Cocktail, neben dem reichlich coolen Vampir-Bodyswitch. Das Alles ist so ernsthaft-idiotisch, das man es einfach nicht ernst nehmen kann, und umso mehr Spaß macht! (4,5/5)
Yahari Ore no Seishun Love Comedy wa Machigatteiru. 3: verdammte TBS-Werbung – im besten Blubberblasen-Shoujo-Moment kommt ne „Take Five“-Meldung! Klar, Sai mal 5… :U Ob die Show doch noch eines Tages dem bedeutungslosen Durchschnitt entkommt? Dieses Mal: lahm inszeniertes Tennismatch, in dem man die durch Jahre der Einsamkeit kulminierten sportlichen Fähigkeiten beweisen darf. *gähn* (2,75/5)
Yondemasu yo, Azazel-san Z 3: Willkommen im Krankenhaus des Schreckens, wo der Asch im wahrsten Sinne des Wortes an der Decke klebt! So schön bösartig wie gewohnt, mit schrecklichen neuen Charakteren und einem neuen gemeinen versauten Unterweltbewohner. FUN! (4/5)

Advertisements

Kalendar

April 2013
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,411 Hits

%d Bloggern gefällt das: