302



Großflächige Zerstörung in:
Aikatsu! – Ep. 41
Attack on Titan – Ep. 16
Blood Lad – Ep. 4
Brothers Conflict – Ep. 4
Dokidoki! PreCure – Ep. 25
Free! – Ep. 4
Gatchaman Crowds – Ep. 3
Hyperdimension Neptunia – Ep. 3
Inu to Hasami wa Tsukaiyo – Ep. 4
Kimi no Iru Machi – Ep. 3
Kiniro Mosaic – Ep. 4
Love Lab – Ep. 4
Ro-Kyu-Bu! SS – Ep. 3
Servant X Service – Ep. 4
Silver Spoon – Ep. 3
Space Brothers – Ep. 67
Stella Jogakuin Koutouka C3-bu – Ep. 4
Tamayura More Aggressive – Ep. 4
Uchouten Kazoku – Ep. 4
Watamote! – Ep. 3

Genshiken Nidaime – Ep. 4
Nekomonogatari (White) – Ep. 4

Aikatsu! 41: Sakura sollte sich richtige Vorbilder suchen… Hoffentlich wird die niedliche Teru Teru Bouzu demnächst auch ins Team aufgenommen! Nunja, ein Sturm zieht also auf. Und dann auch noch ein Stromausfall… aber dank des schrägen Casts hält das Stimmungstief nur einen kurzen Moment lang an und wird ein paar bekloppten Ideen zurück an die Spitze befördert, bevor es die bislang beste Dance-Szene gibt. Großartig! Leider hat es sich auch schon fast wie ein Finale angefühlt… nicht mehr lange ;_; (4,25/5)
Attack on Titan 16: Angenehm trauriges Klavierspiel… Man, haben die Erwin am Ende böse blicken lassen XD Zeit wird’s also für die letzten Vorbereitungen für die 57. Expedtion jenseits des Walls. Dafür bedarf es natürlich neuer Soldaten, und die meisten zögern natürlich, sich der Einheit anzuschließen. Sasha, Connie, Rainer, Mikasa, Armin, Jean und Bertolt machen aber mit… und den Mörder der gefangenen Titanen hat man noch immer nicht gefunden. Musikalisch mal wieder oberklasse, die Inszenierung zweckmäßig (die Einbindung mit den Rückblenden auf Marco fand ich sogar richtig gut und passend, da ja dieses Mal auch Jeans Wandlung im Vordergrund stand). Gute Episode, die sich nochmal die notwenidge Zeit für die Charaktere nimmt. (3,75/5)
Blood Lad 4: Blatant Fanservice… und Bell will man dem Zuschauer nun auch auf richtig schön aufgesetzte Weise als Love Interest aufdrängen – bitte erschießt mich. Staz‘ Schwester lernen wir auch noch kennen, die führt nun das offzielle Familiengefängnis… Gähn. Nicht viel passiert, sieht animatorisch noch immer scheiße aus (sogar die Wideshots) und der Fanservice ist mittlerweile richtiggehend nervig. Bäh. (1,75/5)
Brothers Conflict 4: Panzer of the Dead – klingt nach einer brauchbaren Idee. DAS ENDE HINGEGEN KLINGT ÜBERHAUPT NICHT NACH EINER GUTEN IDEE! ALMOST WORST CASE-SCENARIO! JULI-ATTACK! Aber dafür war die anschließende Preview ganz famos. …nun gut, 4 Monate vergehen wirklich wie im Flug. Azusa kriegt nun Tsubakis Seiyuu-Rolle und ist nicht wirklich zufrieden damit, aber am Ende löst sich das Problem dann doch gewissermaßen in Luft auf. Könnnten wir eigentlich eine ganze Serie kriegen, in der man Chi beim Zocken zuschaut, während Juli dumme Kommentare abgibt? (3,75/5)
Dokidoki! PreCure 25: Sebastian ist eindeutig zu alt für diesen Scheiß… von Mamo ganz zu schweigen. Alice ist dieser Woche also dran, zur Abwechslung mal ihren Butler zu beschützen, der einen kleinen wissenschaftlichen Fehler gegangen hat. Mehrere schräge Bösewichter diese Woche (Gott, ich hab mich beim Zahnstocher so gekringelt!) und einige nette Lacher. Nächste Woche folgt schließlich Rikkas Power-Up, und das scheint ob dem Screentime-Plus on Ira richtig gut zu werden! (3,25/5)
Free! 4: Kou sollte ihr Shirt in „Best Girl“ ändern („Good“ ist einfach zu sehr untertrieben). There, I said it. Und Rei braucht endlich eine lange Badehose… glücklicherweise entpuppt sich gerade das als seine Schwäche im Lernprozess. Und zur Freude springen dabei auch noch ein paar JoJo-Posen bei raus! Öhm… wenn Harus Trupp laut Rin jahrelang nicht trainiert haben und man das ihren Körpern ansieht… wie sehen die dann nach dem Training aus – WTF?! Achja, Rei schafft’s am letzten Tag dann doch mit dem Schwimmen – Butterfly-Stlye. (4/5)
Gatchaman Crowds 3: Irgendwie hab ich ein Problem damit, dass man aus so einem Franchise plötzlich ’ne dicke Sozialkritik machen will – das harmoniert irgendwie nicht. Nakamura hätte lieber warten und was wirklich eigenes machen sollen, anstatt ein komplettes Sentai-Franchise in seinen Farben anmlane zu wollen… Genug des Exkurses, zur Episode: keine Gatcha-Action, stattdessen steht vollständig Galax und ihr Wirken auf die Gesellschaft im Mittelpunkt, mit ’nem Riesenaufmarsch wegen schlechter Milch (wenn da wirklich praktisch jeder Mitglied ist, warum hat der eine Schüler dann schon praktisch davon gesoffen?) und ein paar üble Aktionen wie Hubschraubercrash mit anschließend freihängender Seilbahn sowie einem messerstechenden Bösewicht. Es sah besser aus als die letztwöchige Entgleisung aber irgendwie… wahrscheinlich liegt’s einfach nur an dem Kampf gegen meine Erwartungen. :/ (3,5/5)
Hyperdimension Neptunia 3: 5pb.’s (nao) there, und sie darf noch einmal das Mk2-OP intonieren (und am Ende mit Nep-Nep frech Werbung für die OP-Single machen)! Pirachu (Neeko, Reborn in Katekyo Hitman Reborn!) und Arfoire (Chiaki Takahashi, Azusa in iDOLM@STER) sorgen weiter für die Grundvoraussetzung des Plots… Ich hätte nie gedacht, dass Vert auf BL steht, aber sie ist ja auch ein schräges amerikanisches Produkt (wäre das Kinect doch auch nur halb so gut, hätte ich mal darüber nachgedacht, mir ein solches MS-Produkt ins Haus zu holen…) (die Zune-Fabrikationsanlage allerdings zur Müllverbrennung zu nutzen… darauf muss man auch erst einmal kommen!); ihr Neptunia Victory-Fangirlism (DAMN, EIN PORT!) eher weniger. Pirachu verknallt sich (mal wieder) in Compa, auch weil sie ihm ein Pflaster gibt. Außerdem sammeln sie weiter fleißig Antikristalle und locken die CPUs schließlich in die Falle und berauben sie langsam ihrer Shareenergy. Also wird das nun ein Remake von Mk2, ja? Interessant… Bisherige Tendenz nach 3 Episoden: David Productions haben es einmal mehr voll drauf! (4,25/5)
Inu to Hasami wa Tsukaiyou 4: Okay, die Schwester war doch die Bücherleserschlitzerin – wie gemein! Gut, sie hat ihre Gründe… so ein Geschwister-Tod kann schon üble psychologische Folgen haben. Jetzt fragt sich nur, wie sie ihren Bruder in dem Körper erkannt hat. Liegt es an der Frisur? Okay, nettes Drama, das nicht völlig dilletantisch rüberkam (also entgegengesetzt zu den bisherigen Episoden). (3,25/5)
Kimi no Iru Machi 3: Haruto, der Schwerenöter… reißt er unabsichtlich die Nächste auf, und Eba zieht endgültig den Schlusstrich. Extrem gut inszeniert (Gut, Haruto ist noch immer kein Glanzpunkt und wird es wohl auch nicht werden…), wohl doch mal mit Gonzo Glück gehabt Ob sie die beiden Zeitstränge wohl weiterhin so parallel zeigen? Jedenfalls bin ich weiterhin positiv überrascht. (3,5/5)
Kiniro Mosaic 4: Erste wirkliche Abnutzungserscheinungen und Alice weiterhin im Neidhammel-Modus. Und Aya irgendwie auch, denn Youko hat einen vermeintlichen Liebesbrief gekriegt. Shinobu darf sich derweil nicht ihres Alters verhalten und Krank sein. Oh, und Karen pennt im Unterricht. Naja… (3/5)
Love Lab 4: Golgo-Brauen? Und sagt mir Bescheid, wenn das Musical auf Tournee geht! Achja, die Vorbestellung für die „Thinking Lingerie Day and Night“-Single muss ich auch noch abwickeln… Die Vollversammlung der Idition (wie konnten die überhaupt gewählt werden?!) kümmert sich nun um die Geschenkfrage, während Riko noch immerfolgreich versteckt, keine Peilung von Beziehungen zu haben. Oh well, das war so underwar dämlich-erfrischend, ich hab mal wieder geweint vor Lachen! Comedy-Timing, Charakterinteraktion – alles super!(4,25/5)
Ro-Kyu-Bu! SS 3: Ja klar, jetzt übernimmt Aoi das neue Team… Tomokas Team gewinnt derweil erwartungsgemäß, außerdem steht noch ihre Geburtstagsparty ins Haus. Dafür muss Subaru natürlich noch ein Geschenk besorgen… mit Aois Hilfe. Well, nett. Nicht mehr, nicht weniger (Gott, nervt mich das immer, wenn ich nichts wirklich kritisieren kann…). (3/5)
Servant X Service 4: Zeit für den Herrn Abteilungsleiter, Kenzo Momoi, den sprechenden Wackel-Hasen (Ich bin mir sicher, dass sich seine Frau beschwert hatte, als er betrunken nach Hause kam, immerhin kriegt man die Flecken so schwer aus dem Fell raus…)! …WAIT, WHAT?! Ich bin heute eindeutig mit dem falschen Bein aufgestanden, oder irgendwas gammelt in der Luft vor sich hin – erst Stella mit Reality-Marbles, jetzt Servant mit eingeschnappten saufenden rosanen Plüschhasen. Weiter mit der Episode, weiter mit ganz viel Glückspilz-Hasebe (der sogar irgendwie bei Aho-Lucy landet) und zu wenig Chihaya. I lol’ed, once more. (3,75/5)
Silver Spoon 3: Die Größe einer Macross… immer diese ollen Otaku-Farmer. Nun ist es aber Zeit für Pork Bowls Auftritt; das arme kleine knuffige Schweinchen! Davon ab gibt’s nun zur Golden Week den Ausflug an die Rennbahn, samt Tierarztbesuch, Pferdegrab-Beschau und ein wenig Gestreite über Träume, die eigene Herkunft und die monetären Gefahren des Farm-Alltags. Grundsolide, aber irgendwas hab‘ ich diese Woche vermisst… (3,75/5)
Space Brothers 67: Den mit Lincoln muss ich mir merken… Dieses Mal wird’s Hamburger-lastig, sprich Multitasking mit Deneil – Erfolge im Fliegen und Verluste der Vergangenheit unter ASCANs. Auch weiterhin bringt die Serie tolle Ideen und gutes Drama so wunderbar unaufringlich zusammen. Und ein bisschen Piko gibt’s auch wieder! (4/5)
Stella Jogakuin Koutouka C3-bu 4: Demnächst werde ich wirklich von rosanen Schlachtfeldern träumen… albträumen (Gibt’s das Verb? Wenn nicht, werde ich es mit einer Beschreibug von rosa Schlachtferldern nachtragen lassen!). Und weißen Fuchsgeistern – Gott, die Viecher konnte ich noch nie ab, so creepy! Und Sengoku-Realitätsblasen. Und nach dieser Episode hatte ich den selben Gesichtsausdruck wie Rento-sama drauf. Ich sollte am frühen Morgen keine Anime mehr schauen, die Uhrzeit wirkt wohl wie Droge auf mein Hirn… Achja, Schießtraining mit ’ner Skorpion und mehr Background für Sonora bzw. ihren (toten) Lehrer. Ich weiß nicht, schräg halt… (3,5/5)
Uchouten Kazoku 4: Trouble mit den Ebisugawas… Ärger über Kyoto, sprich aus der Party wird ’ne Luftschlacht. Benten und der Professor halten sich größtenteils raus, während die Tanukihaare fliegen… Yaichirou fürchtet um die Nise-emon-Wahl, während Yasabruou sich richtig gehen lässt und prompt einen neuen fiesen Spitznamen kassiert (so ein feiger Tanuki!). Fun! (4,25/5)
Tamayura More Aggressive 4: Zwi Hochs auf Momoneko-sama! Auf Dougou sollte man sich allerdings deutlich weniger verlassen… da bleibt man dann auch von Enttäuschungen durch Handverbrennungen verschont. Und das ist natürlich gerade blöd, wenn der Auftritt direkt vor der Tür steht. Aber am Ende klappt natürlich doch alles – auch wenn Fuu und Kanae einen reichlich schrägen Auftritt hinlegen. Und am Ende findet man dank Momoneko sogar die Kirschblüte, die Fuus Vater zu ihrer Geburt gepflanzt hat! Hach, wie schön! (3,75/5)
Watamote! 3: Eine japanische Unterrichtsstunde geht 50 Minuten? Wieder was gelernt. Im Übrigen hasse ich Psychologie-Tests… Nun bin ich aber auch gezwungen, dennoch zugeben zu müssen, unterhalten wurden zu sein – böse Kuroki! Und nein, das lag nicht nur an der Ghost in the Shell-Szene… hoffe ich zumindest. Schnupfen, Sport, Beschimpfungen. (2,75/5)

Genshiken Nidaime
4. Hige & Boin




The Return of Angela! Nur noch wenig Zeit bis zum ComiFes, also muss der Doujinshi in mehreren Nacht- und Nebel-Aktionen beendet werden. Und natürlich spriezt bei Hato dann langsam~ das Gesichtshaar, und das sorgt für Probleme mit seinem Crossdressing… hinterher gibt’s dafür ordentlich Haue von Yabu, bevor sie dann doch mithilft. Es glückt und Tag 1 steht an, doch Ogiue liegt flach, immerhin musste sie auch noch ihren Manga fertig kriegen. Ihren Platz beim Verkauf übernimmt dafür Sue. Hato und Nyah-chan besorgen derweil die gewünschten Doujinshi. Blöderweise trifft am Stand dann auch noch Yabu, ein übles Weib aus Ogiues Vergangenheit ein, doch Yabu kann die Situation entschärfen… und dann steht da plötzlich Ogiue, mit 39°C Fieber! Also muss Sue sich als Notärztin betätigen, so kurz vor dem völlig erfolgreichen ersten Tag im Tokyo Big Sight!
Nice Boat! Eine komplette Kostümsammlung für Trap-Charaktere, nicht schlecht… Aber hey, unabsichtliches perfektes Kuragehime-Cosplay! Und Ogiue macht eine ausgezeichnete Azu-nyan. Aber an Kujibiki Unbalance erinnert sich wohl wirklich niemand mehr… Und Azazel-san-Cosplay – mein Herz geht in Flammen auf! ❤ Wer die neuen Charaktere (und auch die alten, natürlich) nach der Episode also noch nicht lieb gewonnen hat, sollte sich schnellstens checken lassen! (4,5/5)

Nekomonogatari (White)
4. Freundlichkeit – Tsubasa-Tiger, Teil 4




Tsubasa findet den engültigen Beweis, dass sie sich wieder in die Katze verwandelt: ein weißtes Haar! Auf dem Weg zur Schule trifft sie mal wieder auf den zurückgekehrten Halbvampir Episode-san (Miyu Irino, Jinta in AnoHana), der einen Job zu erledigen hat – für Gaen Izuko (Satsuki Yukino, Miho in Free!), Memes alte Senpai, die scheinbar wirklich ALLES weiß. Für Tsubasas Problem hat sie allerdings keine Zeit, kann ihr wohl aber den Namen des Tigers nennen: Kako. Unter dem Namen findet sich nix, muss wohl wirklich eine neue Erscheinung sein. Mithilfe Hitagis stößt sie dann auf die Verbindung zwischen den abgebrannten Orten: an allen hat sie geschlafen. Und im Gespräch mit Karen und Tsukhihi, die von ihren Freunden Mizudori und Rousokuzawa, deren Existenz Araragi völlig ignoriert, kommt sie dann auf ihr Problem: Neid. Wird Zeit, einen Brief an Black Hanekawa zu schreiben udn das Ganze zu beenden…
Hitagi und die tausend Origami-Kraniche… was sie sich wohl wünscht? Und wenn ich mich recht erinnere, hatte Araragi Hitagi doch auch noch garnicht getroffen, als er um Liebes-Hilfe bei seinen Schwestern gefragt hatte? Ja, ging wohl um Tsubasa… Und jetzt scheibt endlich mal den Kizu-Film nach, ich will wissen, was es mit Episode-san auf sich hat! Achja, Araragi hat offensichtlich einen Mutter-Komplex – da hätte Sigmund Freud sicherlich seinen Spaß dran. (4,5/5)

Advertisements

0 Responses to “302”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Statistik

  • 181,482 Hits

%d Bloggern gefällt das: