307



Einbrüche bei:
Aikatsu! – Ep. 46
Attack on Titan – Ep. 21
Blood Lad – Ep. 9
Brothers Conflict – Ep. 9
Fate/Kaleid Liner Prisma Illya – Ep. 8
Free! – Ep. 8
Gatchaman Crowds – Ep. 8
Hyperdimension Neptunia – Ep. 8
Inu to Hasami wa Tsukaiyo – Ep. 9
Kimi no Iru Machi – Ep. 8
Kiniro Mosaic – Ep. 9
Love Lab – Ep. 9
Ro-Kyu-Bu! SS – Ep. 9
Servant X Service – Ep. 9
Silver Spoon – Ep. 8
Space Brothers – Ep. 71
Stella Jogakuin Koutouka C3-bu – Ep. 9
Tamayura More Aggressive – Ep. 9
Uchouten Kazoku – Ep. 9
Watamote! – Ep. 8

Genshiken Nidaime – Ep. 9
Kabukimonogatari – Ep. 3

Aikatsu! 46: Der Trupp weiß wirklich, wie man erfolgreich einen Trainer desillusioniert… da wäre wohl selbst Hartman in Full Metal Jacket verzweifelt – armer Johnny. Egal, der Starlight Queen Cup steht an, den in den letzten zwei Jahren natürlich immer Mizuki gewonnen hat. Also nehmen die drei Mains Unterricht bei Johnny, der erst einmal für entgleiste Gesichter sorgt. Früher hatte er mal Masquerade trainiert, und natürlich auch Mizuki, also können Ran, Aoi ud Ichigo da nicht nachstehen! …irgendwas hat bei den Card-Szenen dieses Mal nicht hingehauen, die waren so extrem entsättigt, aber ansonsten waren den anschließenden CGI-Szenen die gewohnte wöchentliche Qualitätssteigerung wieder deutlich anzumerken. Und nächste Woche endlich das große Geheimnis um Masquerade… ernsthaft, solange kann man uns doch nicht wegen Ichigos Mutter auf die Folter spannen >_< (3,75/5)
Attack on Titan 21: Eldo hat sich da in eine verkopfte Sache reingehängt, während Petra einen kurzzeitigen Job als Fußabtreterin gefunden hat. Female langt also ordentlich zu und schließlich ist Eren genötigt, sich doch zu verwandeln udn der Blonden eines auf titanische Fressbrett zu geben. Doch alles hilft nix, sie beißt ihn aus dem Hals raus und ergreift einmal mehr die Flucht, mit Levi und Mikasa an ihr dran… Zwischendrin gab’s mal wieder ein paar Spar-Animationen und wiederholte Lückenfüller, aber dafür gibt’s am Ende ein paar Szenen in echter Kinoqualität seitens Mikasa (mir bereitet es allerdings mal wieder Sorgen, dass in der gesamten Preview nur Szenen aus dieser Episode zu sehen waren…). Packend! (4,25/5)
Blood Lad 9: Zu wenig vom ollen König, aber Wakamoto ist wohl teuer… Braz haut ab und kloppt sich (in einem netten Kostüm) und lockt Kinder zu Eisständen, Staz und Bell landen bei ihrer Mutter und Fuyumi entpuppt sich gewissermaßen als Bells Schwester, Doppelgängerverschmelzung sei Dank (oder so ähnlich) (müsste das Gleiche dann nicht theoretisch auch passieren müssen, als Bell und Fuyumi als Kinder aufeinander trafen, oder sind die nicht Doppelgänger-ig genug?). Eine wirklich ordentliche Episode, gar mit nettem Kampf. (3,75/5)
Brothers Conflict 9: WO IST MEIN PREISGELD?! YAY, SIE IST ADOPTIERT! Dafür langt nun aber auch Natsume bei Ema zu… dafür wird er bestimmt eines Tages von seinen Katzen gefressen (das er die Beiden nach seinen Brüdern benannt hat, treibt die Ironie nur noch auf die Spitze). Juli legt das Maß für Gewalt gegen Menschen dann auch noch ein Stück höher an. Dafür gibt’s dann aber doch noch eine überraschende Enthüllung von Louis! Juli darf dann noch in einen Menschenkörper schlüpfen und der Rest der Familie sowieso noch ganz erfreutüber ihre Heimkehr sein. Und damit wäre mal wieder gelernt: nicht auf’s Blut kommt’s an, sondern auf’s Wasser! …halt, das war das falsche Sprichtwort. (3,5/5)
Fate / Kaleid Liner Prisma Illya 8: Nächste Woche Berser-Car und Prisma Illyasviel \o/ Doch halt, dieses Mal gibt’s Schulterror (es ist irritierend, wenn Taiga absichtlich auf Tiger-Zeichnugnen setzt…) mit schrägen Märchen, die innige Freundschaft mit Ruby, Wachstumsprobleme auch im hohen Alter und die Mahou Shoujo-Kündigung (Damn, als da die Musik eingesetzt hat, hat mich das schon zu Tränen gerührt). Ruhige Spaß-Episode, die das Warten auf das anstehende Chaos nur noch schwerer macht. (4/5)
Free! 8: DAT SCHWIMMER-DRAMA. Und rosa Handys (Unglücklicherweise bei Nagisa). Und frilly Pyjama (Glücklicherweise nur bei Gou). Endergebnis des ersten Tages: alle verhauen es, „glücklicherweise“ hat Gou sie aber für den zweiten Tag noch als Team angemeldet. Okay, die Serie sieht immernoch unheimlich gut, dummerweise schiebt man deshalb aber (und wegen Lol-Spoertlerdrama) nochmal Rückblenden mit Szenen aus der gleichen Episode rein. Achja, Haruka also total am Boden und Rin mit mangelndem Verständnis. Aber gewohnt hochwertige KyoAni-Unterhaltung halt. (4/5)
Gatchaman Crowds 8: Die Hair Color-Swaps im Passanten-CharaDesign werden irritierend… Dieses Mal: Kindergarten-Besuch. Echt jetzt… Berg Katze jetzt wieder harmloser (von seinem creepy Face und der Annahme von Ruis Aussehen mal ab) und die Sozialkritik wieder Holzhammer-iger (muss wirklich der Fluch der geraden Episodenzahl sein). Naja… (2,5/5)
Hyperdimension Neptunia 8: Das Pudding-Debakel! Welcome to R-18 Island! Nudistenstrand, ergo Sonnenstrahlpolygone (alias: lasst uns den Zensoren zwischen die Beine treten, mit Schmackes!)! Just as Keikaku… auch von Lindas Seite her. Yuu Kobayashi kriegt nun als Rei auch mehr Screentime und darf P-ko entführen – böse Kartoffelfresserin! Hac, zu viel Spaß mit der Show; es geht wirklich so einfach! (4,25/5)
Inu to Hasami wa Tsukaiyou 9: WTF is Fujimaki Hotaru? Und dann wäre da auch noch Osawa Shuzan. So yeah, Familienangelegenheiten, Mystery mit Toilettenwitzen (Gut, die Aufklärung um die Zombies fehlt noch…) und obskure Einbruchsmethoden jenseits der Blase (Hab‘ ich das gut gesagt?). Nebenher gibt’s ’nen Abstecher zu Kazuhitos alter Schule, man muss die Konkurrenz ja ausspionieren, immerhin kopiert sie ordentlich Natsunos Stil. Vielleicht auch, weil es sich dabei um eine alte Freundin von Kazuhito handelt, die er in der Schulbücherei wohl ordentlich mit ihrne Büchern beeindruckt hat… Ein paar durchschnittliche Lacher, Action-Ersparnis-Jump Cuts und Hunde, die mit ihren scharfen Zähnen garantiert keine Hardcover-Einbände zerkratzen. Oh, right… im Sinne der Serie: überdurchschnittlich. (3,5/5)
Kimi no Iru Machi 8: 1,5 Jahre sind seit der Ankunft in Tokyo mittlerweile vergangen, und nun ist Haruto mit Asuka zusammen. Rin schleimt sich langsam ein (und hat damit sogar einen kleinen Erfolg), und Eba taucht während eine Gruppen-Blind Dates auf (mit deutlich zu viel Lippenstift). Böse Drama-Serie, nun hast du mich endgültig überzeugt! Elende tolle Musuik, elendig-gute Regie… (4,25/5)
Kiniro Mosaic 9: Der Moe-Bonus ist mehr oder weniger aufgebraucht… Übernachten, Broken Japanese und Versteckspiel (Oh, Shino… so CREEPY). Not much, war irgendwie eher Hintergrund-Rauschen-Qualität. (2,75/5)
Love Lab 9: Let’s save Sayori! Dafür wird bestochen und gelogen, dass sich die Balken biegen – gemeinsam mit den Übeltätern vom Zeitungsclub. Und das klappt dann auch ganz super, auch wenn man dafür ein paar Bonuspunkte bei der Lehrerin einbüßt – egal, solange Non Plus Ultra-Makio dabei herausspringt ist alles vergeben und vergessen! Sogar das leidige Drama… (4/5)
Ro-Kyu-Bu! SS 8: Erwartungen erfüllt, man siegt. Obendrauf gibt’s neue Trikots und Kinderbier, von dem allerdings Tomoka betrunken wird… und eine neue fiese Gegnerin kündigt sich an. Ja~, so wie immer. Nicht weltbewegend, aber recht unterhaltsam, auch wenn die Jokes gewohnt alt sind. (3/5)
Servant X Service 9: Sie versuchen es mit dem Quiz ja nicht einmal mehr! Dieses Mal: Kuscheltierfolter, die reinste Kuscheltierfolter! Und Hasebe meint es wirklich total voll Ernst. Nebenher wird Kaoru demnächst heiraten, was bei ihrem Bruder dank eines kleinen Geräuschproblems erstmal für Verwirrung sorgt. Oh, und Shoppen mit Chihaya. Warum überhaupt, wenn sie es am Ende eh selbst macht? Wahrscheinlich, um in qualvollen Erinnerungen an Taishi zu baden… keine wirklichen Witze die Woche, aber die Charaktere retten das ja auf gewohnt lockere Weise. (3,5/5)
Silver Spoon 8: Shingo (Katsuyuki Konishi, Pinion in Suisei no Gargantia) kam mir im Manga immer einen Tacken jünger vor. Also ja, die Familiengeschichte zeichnet sich ab, und wirklich rosig ist die nicht. Jedenfalls steht nun das Ende seiner Arbeitszeit bei den Mikages an und da unterläuft ihm dann auch noch ein schwerer Fehler, aber aus denen kann man ja lernen, erst recht, wenn man es sich so zu Herzen nimmt. Gewohnt nett. (3,75/5)
Space Brothers 71: Gute Idee: bringen wir den Astronauten bei, nicht mehr über Mond-Klippen zu rasen! Und bei der Gelegenheit sollten wir noch ein paar Schilder zur Geschwindigkeitsbegrenzung aufstellen… Neben einem Fototermin stehen Hibitos aufkommende Panikattacken im Mittelpunkt, wegen denen es für ihn nun nach Russland geht, denn sosnt wird das nix mehr mit Außeneinsätzen. Poor Guy. Außerdem treiben sie die Porco Rosso-Anspielung nun auf die Spitze. (3,5/5)
Stella Jogakuin Koutouka C3-bu 9: Man kann nie genug Sawashiro-Nudisten-Charaktere haben… Sono ist raus aus’m Knast Krankenhaus, und Yura nimmt mal wieder alles viel~ zu ernst und fordert Rin noch einmal heraus, die derweil den bösen Heckenschützen, der auf Sono geschossen hat, erwischt. Oh, du mieses mieses Drama… (3,25/5)
Tamayura More Aggressive 9: Nozomu, ein alter Freund von Fuus Vater aus High School-Tagen, schaut vorbei, passend zum Lichterfest. Ein etwas engstirniger Kerl, der einfach zu viel mit dem Kopf arbeitet, aber für Fuu noch imemr eine Lektion und ein paar schöne Geschichten über ihren Vater und die Fotografie bereithält. So schön *.* (3,5/5)
Uchouten Kazoku 9: Kaiseis (Ayane Sakura, Yozora in Haganai) Episode. Die Wahl um den nächsten Nise-emon stehen vor dem Tür, genauer am 26. Dezember. Dafür muss ein Tengu her, sprich Professor Akadama; und Kaisei macht auch einige Andeutungen, dass ihre dummen Brüder noch irgendwas großes planen, aber genaueres weiß sie wohl auch nicht (zu sagen). Hoffentlich hat es nichts mit dem noch immer ausstehenden Tanuki-Fang der Freitags-Freunde gemein. Schön anzuhören, schön anzusehen, ein unterhaltsamer Genuss. (4,25/5)
Watamote! 8: Besuch von der Cousine Kii (Rie Kugimiya). Und Kuroki bei dem Versuch, mit einem Staubsauger zu hantieren. Und das anschließende folgerichtige Scheitern. Ihre Liebes-Fantastereien zerstört dafür nun Kii Unschuld… mit Fake-Love Storys und Cheaten bei Kinder-Kartenspielen – Ja, so wird das gemacht! Früh lernt sich der gesellschaftliche Suizid. So böse, aber spaßig. (3,75/5)

Genshiken Nidaime
9. White Gate Keeper





Sue taugt total als Meruru :3 Andererseits auch schade, dass man bei Kuchiki nicht die Chance genutzt hat, Fukuyama mal eine Wakamoto-Interpretation hinlegen zu lassen (ich wette, er würde sogar Sugita schlagen!). Die Episode: die Arbeiten am Mebaetame werden erfolgreich abgeschossen und Madarame gefällt’s auch. Unerwünschterweise (?) kündigt sich für’s Schulfest auch Kasukabe an, und ebenso kreuzen Hatos alte „Freundinnen“ auf. Da hilft dann auch kein Kostüm mehr, wenn Kuchiki die Klappe nicht halten kann… Das Cosplay-Fun! (4/5)

Kabukimonogatari
3. Freizeit – Mayoi Jiangshi, Teil 3






Die Welt ist am Ende, keine Menschenseele mehr zu finden. Womöglich ist es am Abend des 14. Juni passiert, also springt man einmal mehr zurück… zumindest plant man das, doch dank dem Schmetterlingseffekt haben sich so einige Details geändert, und nun gibt’s beim Tempel keinerlei Energie mehr, anderem Siegel sei Dank. Moment, warum nicht einfach abrupfen? Weil Araragi immernoch ein Halbvampir ist, und als Erscheinung es eben nicht anfassen sollte… und dann kreuzen auch noch Zombies auf! Während des Fluchtsprunges klärt Shinobu araragi auf, dass das wohl alles ihre Schuld ist, sprich die Zombies eigentlich von ihr geschaffenen Vamprie sind! Sie hat die Menschheit vernichtet! Ihr der originalen Zeitlinie hatte sie es ebenfalls vor, doch Araragi fand sie in jener und rettete auf schrecklich unheldenhafte Weise ganz unbewusst die Welt, und das auch nur wegen Hachikujis Wegbeschreibung… Da wäre dann auch noch die Frage, was passieren würde, wenn einer der beiden stirbt – Araragi würde wohl wieder ein normaler Mensch werden und seine Anziehungskraft für das Außergewöhnliche verlieren, falls Shinobu stirbt. Im umgekehrten Falle würde Shinobu ihre Kräfte wiedererlangen und als Konsequenz, allein des Verlustes wegen, die Welt vernichten. Und sich anschließend selbst umbringen… ein Möglichkeit auf Rettung besteht also nicht mehr, aber vielleicht findet man irgendwo noch andere überlebende Menschen, die man mit Feuerwerk herauslocken könnte. Doch das zieht auch die wild gewordenen Vampire an.
Kamiya-Charaktere werden Itoshikis Kimono-Muster wohl nie los… unheimlich düster-melancholische Episode, in der selsbt die typischen Shinbo-Witzeleien nur noch zur Abgründigkeit beitragen Ungemein atmosphärisch, getragen von einer wunderbaren Charakterbeziehung. Hach~! (4,75/5)

0 Responses to “307”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

August 2013
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Statistik

  • 181,294 Hits

%d Bloggern gefällt das: