324



Wichtige Fragen in:
Aikatsu! – Ep. 63
Arpeggio of Blue Steel – Ep. 12 (Ende)
Coppelion – Ep. 13 (Ende)
Dokidoki! PreCure – Ep. 45
Genshiken Nidaime – OVA
Gundam Build Fighters – Ep. 12
Log Horizon – Ep. 13
ValVraVe The Liberator – Ep. 24 (Ende)
Yozakura Quartet Hana no Uta – Ep. 12 + 13 (Ende)

Gintama – Movie 2
Koimonogatari – Pt. 6 (Ende)

Aikatsu! 63: Zeit für die Neujahrs-Show! Begrüßt die Enkatsu-Cards (Enka-Spinoff incoming? Aber bitte mit Sakura, das bietet sich doch förmlich an!) (Damn, ist das ein riesiges Kostüm…)! Mizuki ist nun auch wieder dabei und kündigt schon einmal eine leichte~ Wende für’s kommende Jahr an – Juhu! Schöne Jahresend-Episode. (3,5/5)
Arpeggio of Blue Steel 12 (Ende): Kishi-Scheiße (HACKT IHM DOCH ENDLICH MAL DIE FINGER AB – Der Kerl hatte jahrelang einfach nur Glück, an großen Franchises arbeiten zu dürfen, da verkauft sich ja auch jeder Mist, hier zieht das hoffentlich nicht mehr). Damit wäre wohl Alles gesagt. …Doch nicht? Gut, warum fühlt sich Kongou noch immer an den Admiralitätscode gebunden, wenn sie sich selbst schon nicht mehr als Teil der Nebelflotte ansieht? Und der Bau der ganzen Klingen hätte ihren Nanomaterialienvorrat auf ein empfindliches Maß minimieren müssen. Von Ionas Roket Jump-Szene ganz zu schweigen… Shitty Logic. Oh well, wenigstens geht’s mit großem (unnötigem) Getöse zu Ende, die Inszenierung geht auch halbwegs klar. Insgesamt lahm und doof, wie man es von diesem Regisseur erwarten darf (wobei er es in seiner Vitae schon am oberen Ende ansiedeln darf), eine Schmach für den tollen Manga, aber wenigstens konnte man ob der CGI die Animationen nicht versauen. Der OST war nebenher völlig vergessenswert (jetzt, 5 Minuten nach Ende kann ich mich schon an kein Stück mehr erinnern). (3,5/5) (Gesamt: 2,5/5)
Coppelion 13 (Ende): Traurige Masken sind traurig. Die Schwestern werden gerettet und Gennai darf seinen letzten Sonnenuntergang mit ganzem Herzen genießen. Dafür gitb’s dann auch den ersten Schrei der Zwillinge Sora und Riku. …schönes Ende, die 2 letzten Episoden haben es bei mir allgemein nochmal komplett rausgerissen, wo ich hier hier zuvor doch immer den Kopf gegen die Wand geschlagen hab. Musikalisch schön, tolle Landschaften, größtenteils aber unfeine Animationen und Logik jenseits von gut und böse. Kann man dennoch schauen! (3,75/5) (Gesamt: 2,75/5)
Dokidoki! PreCure 45: Ange pennt noch immer, also darf Joe ein bissel erzählen, bevor Ace die Wahrheit durch die Krone erfährt (die man ja offscreen abarbeiten muss, weil man sonst nix mehr ür die nächste Woche über hat, und nebenher für den total~ überraschenden Auftritt der übrigen PreCures gen Episodenende sorgen kann). Ace stellt sich Regina, weil Destiny und so. Hoffentlich legt sich Toei für die nächste PreCureShow endlich mal einen Regisseur zu, der weiß, wie man Drama und Action inszeniert… also all die Dinge, die der Show hier völlig ab gehen. Ach, was sag ich da, wird eh nicht passieren… (2,25/5)
Genshiken Nidaime no Roku OVA: Fist of the North Sue! Nach dem Fuyu-ComiFes steht die Neujahrsparty an, Tempelbesuch und Kuchii-Stripping (leider?) inklusive. Und ein ganz übler Verlust für Ogiue… Sues Kurzübernachtung bzw. ihr Verhalten an sich war mal wieder ein echtes Highlight und hat durchaus ’ne kleine Lücke verschlossen, dass es darüberhinaus auch wieder mehr mit dem alten Cast gab sowieso. (3,5/5)
Gundam Build Fighters 12: Der Mega Size Zaku hat die typischen Atembeschwerden eines Sith Lords, kein guter Einstand… Nach dem wirklich packenden Kampf (Gott, das Ding hier als Jubliäumsshow wäre so großartig gewesen, das perfekte Szenario für all die über die Jahre angesammelten Jokes) steht mal wieder ein toller AinaXReiji-Moment an, laut dem allerdings nächstes Mal Sei ans Kämpfen muss… Achja, der Betreiber des Wettkampfs ist ja mal ein echter Total-Vollpfosten xD (4,25/5)
Log Horizon 13: Ich seh mittlerweile wirklich das Produktionsteam vor mir, wie sie sich möglich bescheuerte Situationen für noch mehr Brillenrücken aus dem Kreuz leiern… Dieswöchige Charakterzeichnungs-Opfer: Crusty und die arme Prinzessin Lenessia. Heimweh, auf nette Weise, und Ärger von Jenseits des Serverrands, durch Regan vom Miral-See, kündigt sich an. Fein, wie immer. (3,75/5)
ValVraVe The Liberator 24 (Ende): Cain is coming. Und die Magius faken derweil ein bisschen mit den Medien rum. Die Todesquote wird noch ein Stück in die Höhe geschraubt und schließlich gehen auch Haruto in einem wirklich tollen Finale die Runen aus. L-Elfs einziger wirklicher Freund ist damit Geschichte… und die Folge war eine Hexenjagd und Kontakt mit haufenweise weiteren Aliens. Well, wenigstens hatte man die Möglichkeit auf ein eigenes Reich. Fazit: die schräge Selbstparodie der ersten Staffel ist unerwartet düster geworden, hat sich aber extrem gut gehalten. Die Charaktere waren manchmal etwas zu nervig, die Kämpfe aber toll, die Animationen yay und der Spaß weit oben. (4,5/5) (Gesamt: 4/5)
Yozakura Quartet Hana no Uta 12: The Tale of Two Sisters. Lila mit ihrem Wunsch, ihre große Schwester zu erfreuen, und Yuri… well nach der abenteuerlich-schönen Zusammenfindung steht Enjin einmal mehr an, dem Akina wohl nun kräftig in den Hinterausgang kicken darf. Such Beauty! (4,25/5)
Yozakura Quartet Hana no Uta 13 (Ende): Oh man, warum lässt Tsuki no Hana nur so lange auf sich warten… Ähm, aber wir sind ja noch bei Hana no Uta – mit einem Finale, bei dem sich alle die Hände reichen dürfen. Enjin darf zuvor nochmal Akina ein kleines Trauma verpassen (für ’nen Main kommt der Junge wirklich eindeutig zu wenig Screentime), sprich Warnung über die eigenen Fähigkeiten, bevor es Party-Time ob des Herbstfestes ist! Hach, rundum toller Anime. Prächtige Animationen, superbe Regie (also bis auf die Pantyshots), fantastische Seiyuus und Musik, tolle Charaktere, aber leider auch ein offenes Ende (dass mit OVAs und hoffentlich mehr TV-Staffeln noch zu stopfen ist!). Toll, was Tatsunoko hier abgeliefert hat, Bravo. (4,5/5) (Gesamt: 4,5/5)

Gintama – Das Finale Kapitel
Ewiger Ruhm dem Yorozuya
















Gintoki hat im Kino einen Filmer gestellt, und als er sich dessen Material ansehen will, landet er 5 Jahre in der Zukunft… wo er tot ist, die Welt von einem Virus überrannt, das Yorozuya gespalten seine Heimat dem Untergang geweiht ist. Verkleidet macht er sich auf die Jagd nach der Ursache, die sich weit in seiner eigenen Vergangenheit findet.
3Dango, Kenshin, Bioterrorismus, Dämonen, Außerirdische, weiße Haare, Tränen über Tränen, fesche Fights, Glatze, Zetsubou, Otae-Porno, Ghibli, KFC, Gundam… all das und noch viel mehr bietet der großartige zweite Gintama-Film. In der ersten halben Stunde schleift es etwas ob Gintokis alleinigem Herumgetrolle (ohne Kaguras und Shinpachis Erwiderungen ist es halt einfach nicht das Gleiche), aber spätestens mit Taes Auftritt findet der Film zu bekannter Größe und weiß hervvoragend mit rührseligen Tränen und fantastischer Komik zu unterhalten. Und diese Kämpfe! Oh! Großartiges Kino! (4,75/5)

Koimonogatari
26. Liebe – Hitagi-Ende, Teil 6 (Ende)









Kaiki hat voll die Arschkarte gezogen, nie hatte Nadeko ihm vertraut. Und sie ist nun reichlich wütend und umschlingt ihn (und den ganzen Berg) mit ihrem reichen Schlangenvorrat. Muss also der letzte Trumpf her: ihr Manga, den sie in der tiefsten dunklen Ecke ihres Schrankes versteckt hatte. Denn als Gott ists mit Mangakatum ja schlecht… Als Mensch geht das auch, und so ists doch auch viel besser, als damit zu leben, jemanden umgebracht zu haben. Ihr Entschluss also: sie lässt sich gewollt von ihm täuschen. …und natürlich muss, kaum dass sie ohnmächtig ist, Koyomi auftauchen. Kaiki holt schließlich den Talisman aus Nadeko heraus und drückt ihn Koyomi in die Hand, mit der Ausrede, Gaen hätte ihn darum gebeten. Job erledigt, Zeit für den Rückweg… auf der er von einem Mittelstufler überfallen wird und ein paar Schläge gegen den Hinterkopf kriegt. Er hatte den Jungen damals ebenso betrogen, und Ougi hatte dem Kleinen verraten, wo Kaiki zu finden ist…
Die Sprünge in den Animationen der Background-Schlangen haben mich irgendwie so völlig abgelenkt… Well, ein passendes Beinahe-Finale für das zweite Monogatari-Drittel (Hanamonogatari um Kanbaru steht ja noch aus), dass Kaiki doch ordentlich rehabilitiert hat. Auch sonst hat alles gestimmt, keine Inszenierungsaussetzer zu finden, war prächtig. Keine Beschwerden, mimimi~! (4,5/5) (Gesamt: 4,5/5)

Advertisements

0 Responses to “324”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Dezember 2013
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Statistik

  • 181,482 Hits

%d Bloggern gefällt das: