326


Do not care about Termine:
Aikatsu! – Ep. 65
Chuunibyou Demo Koi ga Shitai! Ren – Ep. 2
Dokidoki! PreCure – Ep. 47
Golden Time – Ep. 14
Gundam Build Fighters – Ep. 14
Hamatora – Ep. 2
Kill la Kill – Ep. 14
Log Horizon – Ep. 16
Nobunagun – Ep. 2 + 3
Noragami – Ep. 3
Samurai Flamenco – Ep. 13
Sekai Seifuku Bouryaku no Zvezda – Ep. 2
Silver Spoon 2 – Ep. 2
Space Brothers – Ep. 90
Space Dandy – Ep. 3
Super Sonico – Ep. 2
Wake up, Girls! – Ep. 2
Witch Craft Works – Ep. 2

Aikatsu! 65: Fasziniered, was man in einer Woche so alles auf die Beine stellen kann… und ich wäre froh, wenn Seira tatsächlich mal wieder zur Gitarre greifen würde. Nun steht aber die Idol Festa an, und neben ein viel zu kurzen Auftrr und Unentschieden von Ichigo und Seira gibt’s auch ein paar wundertolle Erinnerungen an die Anfänge von Seira und ihrer Direktorin (sowie die Offenbarung ihres Bruders, viel zu offensichtlich ^.~). Nett. (2/3)
Chuunibyou Demo Koi ga Shitai! Ren 2: Shinka soll sich gefälligst wieder Haare schwarz färben! Als Neuzugang gibt’s nun Kannagi Kazari (ich weiß noch nicht so recht, ob sie wirklich nicht ’ne Yuri ist…), mal wieder ein kahler Makoto (der arme Kerl!) sowie gestalkte Stalker (Tss, dass Satone niemandem auffällt…). Achja, Yuuta und Rikka haben ihr erstes richtiges Date seit Neujahr! Und am Ende hat Satone dann endlich (\o/) ihren ersten offiziellen Auftrtritt. Well… okay, aber nicht ganz so stark wie die Auftaktfolge – eine Packung Kumin würde ich mir dennoch kaufen. Gibt’s die irgendwie mit Figmas? (2/3)
Dokidoki! PreCure 47: Hey, dieses Mal nimmt man sich wirklich die nötige Zeit für’s Ende und liefert damit nicht nur ein paar nette Charaktermomente, sondern erinnert sich gar an all die normalen Figuren, die die Serie vorzuweisen hatte, und baut sie nochmal für tolle Hilfsmomente ein! Regina rafft sich ebenfalls und schließlich auf die gute Seite, Papa gefällt das aber garnicht… mir hingegen schon, könnte doch noch ein zufriedenstellendes Ende werden – auch wenn die Action witerhin unterdurchschnittlich inszeniert rumdümpelt. (2/3)
Golden Time 14: Sind wieder die Stalking-Wochen angebrochen, ja? …UND WTF, LINDA?! WHY?! NO!!!! *wirft sich ein Aspirin ein* Oh well, wenigstens bei Koko und Chinami hängt der Haussegen nun wieder gerade – der Fanservice ist da noch eine nette Nebenwirkung. Achja, und 2D-kun durfte auch wieder auftauchen – nicht in Badeklamotten (noch nicht), Gott sei es gedankt. Fun. (2/3)
Gundam Build Fighters 14: Der neue OP-Song ist nicht so meine Welt, aber verdammt ist da die Regie wieder fantastisch (das ED ist durchgängig toll, jaha)! Und ein 35-jähriger Ramba Ral – that killed me! Aber endlich darf der Alte sein Talent unter Beweis stellen! Well, ein bisschen Spannung gibt’s dieses Mal nun doch wieder, neben der gewohnten Beklopptheit der Serie – und mit dem Verlieren sogar dahingehend mal wieder Abwechslung. Sunrise can! (3/3)
Hamatora 2: Vielleicht werden Kishi-Anime ja von den USA als Foltermethoden querfinanziert… das würde erklären, warum der Herr noch immer in der Industrie ungeschoren arbeiten darf. …well, die Hamatora-Welt kriegt ja nicht einmal brauchbare designte Tageszeitungen. Aber das OP hat man diese Woche fertig gekriegt! Das Minimum diese Woche ist leider abartig überhöht, die bisherigen waren ja noch Körper-eigen, aber das Foto-Ding… nee. Abseits der Kritik war das sonst aber doch grundsolide, der Fall aber dennoch mal wieder Kindergartenniveau – well, wenigstens haben die Mains und ihre Minimums mit bösen Experimenten nun ein wenig Background gekriegt (der aber auch schon viel~ zu oft dagewesen ist). Aber es entwickelt sich. (2/3)
Kill la Kill 14: Nudist Beach rüstet sich für das Rückspiel (Rüsten? Abrüsten, oder?), Ryuko plündert nach der 80er Jahre-Uniform nun die alter 70er Jahre-Sammlung (mit ’nem Schuss KANEDA!) und sammelt ihr Klamotten-Patches ein, Mako lässt sich für Geld sogar erschießen und gekochte Fleischpanzer gibt’S als Gratisbeilage. Oberaffig-bekloppt-unterhaltsam, so lob ich mir die Serie! Mal sehn, worauf Satsukis Plan wirklich hinausläuft… Kultur/Geschichte, Ökonomie/Geld und Sport/Nahrung hat sie ja nun praktisch mit den drei Städten als Eckpfeiler in der Tasche… (3/3)
Log Horizon 16: Angriff der Goblin-Plage und ein zerstörtes Dorf (Gott, die Puppenszene hat schon gereicht, um schlimmste Bilder in meinem Kopf hervor zu rufen… böse Fantasie). What to do? Isuzu will Rudi von seinem Vorausgestürme abhalten, am Ende geht’s dann aber doch auf einen Frontalangriff gegen die Armee zu. Crusty enthüllt derweil, dass er durch 2 Tode wirklich Erinnerungen verloren hat und die Prinzessin muss nun wohl auch endlich selbst Hand anlegen. Yay? Yay. (2/3)
Nobunagun 2: Die OP-Regie hätte vlt in den frühen 200ern noch jemanden hinter dem Ofen hervorgelockt, aber heute löst sowas maximal Gähnen bei mir aus – dagegen ist sogar Hamatora eine aufregende Inszenierungsgranate. Musikalisch reizt es auch nix, beim ED hab ich mich gar taub gewünscht. So recht will sich bei mir für die Serie keine Harmonie einstellen, das passt alles nicht so wirklich – Action mäßig inszeniert, Charaktere lahm und austauschbar, Humor fällt flach – colorful Alien Killing can only get you so far… Eine Woche geb ich dem Ganzen noch. (1/3)
Nobunagun 3: Hätte es eine kleine Privatmaschine anstelle einer riesigen Boeing für eine Person nicht auch getan? Training mit Capa, dem behindert-perversen ehemaligen Kriegsfografen und Kreidewerfer St. Germain (das sie den wichtigne Kerl dafür abkommandieren…), sowie ein paar freundliche Verluste. I guess, it’s allowed to stay. Macht zwar nicht x wirklich gut, und die Texteinblendungen nerven richtiggehend, aber es wusste diese Woche zumindest zu unterhalten. (2/3)
Noragami 3: Yukine hat sich nun als deutlich weniger nervig heruasgestellt, als ich nach dem Ende der letzten Episode erwartet hab – sein Gezicke findet schnell ein Ende und auch sonst fügt er sich blendend (und einschneidend) ins Team ein. Für Yato gibt’s dieses Mal einen Job seiner vorherigen Regalia bzw. ihrer neuen Gottheit, wobei sich Hiyori mal wieder in Schwierigkeiten bringt. Nice one. (2/3)
Samurai Flamenco 13: Manglobe, das wird echt armseelig… OP noch immer nicht fertig und die übrigen Animationen noch immer scheiße. Wo bleibt die glückliche Konkurs-Meldung? Aber gut, die Serie findet nun wieder ins ihr deutlich besser stehende Dunkel zurück, inklusive feiger wie eitler Politiker, kotzender Helden und flüchtenden Vorbildern. Bei dem Müll um die Menge an From Beyond zu Anfang hab ich wirklich nicht mehr an Besserung geglaubt, aber dann.. so Stück für Stück… es geht wieder aufwärts. UND JETZT SAGT ENDLICH, WER GOTOS FREUNDIN IST! (2/3)
Sekai Seifuku – Bouryaku no Zvezda 2: Ich glaub, der Plan zur Weltherrschaft hat irgendwas mit schlechtem Essen gemein… Für den Neuling Asuta heißt es mal wieder den Tag überleben, Essen wäre da also nicht schlecht – wenn Itsuka denn kochen könnte, ohne einen damit umzubringen. Mir gefällt die offensichtliche Familiendynamik in der Gruppe, in die Asuta sich schnell und gut einfügt (poor Yasu, kriegt immer alles ab…). Action ist zurückgefahren, mehr Charakterfokus – wenn auch nicht mit unbedingt mehr Aussage. Oh, und Renge ist mir ’nen Tick zu Dere .-. (2/3)
Silver Spoon 2 2: Hachiken ist schlachtungsreif; das arme Vieh darf sich die Woche zerquetschen, treten und den Darm misshandeln lassen, Rettung ist nicht mehr in Sicht. Aber Ersatz ist ja mit Vize-Präs gefunden! Und der ist so unendlich~ knuddelig, der darf ruhig eine ganze Episode kriegen! Das Geheimnis zwischen Aki und Ichiro dümpelt aber weiter vor sich hin… Well, egal, total Fun! (3/3)
Space Brothers 90: Shitty Mr. Hibbit ist wieder zurück… Nun gut, Mitarbeiter-Sabotage ist doch immer etwas feines (Merke: hüte dich vor Leuten namens Gates). Dazu ein bisschen Spiegelvergangenheit. Der Moment mit den Raumanzügen am Ende war s wunderbar herzerwärmend-putzig! Ansonsten… ist nicht viel passiert. (2/3)
Space Dandy 3: Ich gebe zu, dass einzige, was ich an der Serie wirklich mag, ist die Prolog-Musik. Und QT. …gut, gelogen, die Folge hat richtig gut angefangen. Dandy versaut mal wieder den Warp (der mich immer wieder positiv an die reisenden Handtuchträger erinnert) und landet auf nem öden Planeten, verpeilt das Treffen und trifft die grossbusige Mamitas – Logo, dass er da hilft! Allerdings droht dann auch die Verspeisung durch eine Arschladung Brüste – The Old Heavy Metal-Comics? Seems so. Dazu noch ein Hawaii-Hemd-Mecha, der Gunbuster alle Ehre macht. Außerem erweist sich abgelaufenes Essen auch mal als nützlich! Achja, Woolongs als Währung – Bebop-Universe? (3/3)
Super Sonico 2: Band-Auftritt und das erste Kennenlernen, dazu eine klitzekleine Verspätung und eine Aktion, die Nipplegate im Regen stehen lässt. Die Songs sind weiterhin nicht so pralle, aber die Charaktere und Animationen halten die Fahne noch immer gut und machen Spaß. (2/3)
Wake up, Girls! 2: How to feel overly ashamed, the Yamakan Way. With Idols. Oder so. Nach einer zermaternden ersten Episodenhälfte mit Bikinis (ja, Fanservice kann auch Hoffnungen zerstören…) gehts mit der Rückkehr der Managerin und der Wiedergewinnung Miyus langsam wieder Schritt für Schritt auf den rechten Pfad zurück. Halb und halb, irgendwie… (2/3)
Witch Craft Works 2: Hexenverbrennungen im Klassenraum (Ayakas zwei kleine Feuergeist sind übrigens so~ putzig *.* (sogar, wenn sie sauer sind))? BONUSPUNKTE! Dazu noch das Schreinern riesiger Holzfiguren während der Ferien, riesige Alligatoren müt Hüten, Solid Snake-Stalking-Methoden, Spontan-Vereisungen, Karaoke-Fun, Fotoshooting und äh… grandios animierter Fun. Yay! Zum Background hat man zwar noch immer nix wirklich enthüllt (Gut, ein wenig Hexenkunde), aber der Rest rockt derbe. (3/3)

Advertisements

0 Responses to “326”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

Januar 2014
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,482 Hits

%d Bloggern gefällt das: