333


Todesmelodien in:
Aikatsu! – Ep. 71
Chuunibyou demo Koi ga Shitai! Ren – Ep. 9
Golden Time – Ep. 21
Gundam Build Fighters – Ep. 21
Hamatora – Ep. 9
Happiness Charge PreCure! – Ep. 5
Kill la Kill – Ep. 21
Log Horizon – Ep. 23
Nobunagun – Ep. 10
Noragami – Ep. 10
Samurai Flamenco – Ep. 19
Seitokai Yakuindomo * – Ep. 9
Sekai Seifuku: Bouryaku no Zvezda – Ep. 9
Silver Spoon 2 – Ep. 8
Space Brothers – Ep. 97
Space Dandy – Ep. 10
Super Sonico – Ep. 9
Wake Up, Girls! – Ep. 9
Wizard Barristers – Ep. 8
Witch Craft Works – Ep. 9

Aikatsu! 71: Aoi, yay! Der Blaukopf kriegt eine eigene Episode Für die Suche nach sich selbst, auch wenn ihr im Endeffekt wieder die Erdbeere (und Tiara) den richtigen Weg weisen muss. Dazu noch ein wunderbarer Moment mit einer heulenden Ran! Das sie dann auch nur den lahmsten Song vortragen darf, kann man da glatt verzeihen. (3/3)
Chuunibyou demo Koi ga Shitai! Ren 9: Kumin! Touka! Kumin! Touka! Bikinis! Yay! \o/ Außerdem: Saikano, Gunbuster, Evangelion + Le Yamato = WTF?! Ich hasse übrigens Dreiecksliebesgeschichten, bei denen ich für beide Seiten bin… Rikka ist also wieder voll obenauf, Satone hingegen kriegt ein schmerzendes Herz, und dann verstehen die sich auch noch miteinander so gut – oh weh ;_; (3/3)
Golden Time 21: Koko ist so eine miese Lügnerin (Angesichts dessen, dass es auch immr ihr Name ist, der Banri wieder zurückholt… Aber gut, sein Linda-Geschrei auf dem Video wird wohl auch seinen Teil zu ihrem Herzschmerz beigetragen haben.) ;_; Und Nana hätte auch mal etwas Feingefühl an den Tag legen können… das nun wieder Linda, Mitsuo, Takaya und ganz besonders Chinami unter Beweis stellen und zeigen, was für gute Freunde er da doch wirklich hat. Also los, aufraffen, gib mir mein Happy End! (3/3)
Gundam Build Fighters 21: Reijis Geheimnis ist raus! Und so wunderbar beiläufig! Aina-Episode also, samt Rückblenden und Problemlösung in einem! Allerdings zieht Sei am Ende die Arschkarte… well, jetzt wird das Haus wohl noch voller. Achja, die anderen Charaktere kriegen natürlich auch noch ihre Glanzmomente, Fellini sogar einen kurzen wie großen. Gundam done right! (3/3)
Hamatora 9: Ach, die dürfen ihre Minimums gar nicht offen einsetzen und die Welt weiß garnicht wirklich davon? Und das haut man erst nach 9 Episoden raus? Praktisch, die Weltenregeln erst zum Ende aufzustellen… und ich hab auch schon lange nicht mehr so häßliches Feuer gesehen. Aber Soldat Three ist nun am Zug – die übliche Waisenhausnummer mit ’nem nervigen Schuss Verzweiflung und zweifelhafter Heldenanbetung. Und am Ende lässt Moral dann noch seine Armee an Holder-Blümchen los… ein echtes Trauerspiel auch weiterhin. (1/3)
Happiness Charge PreCure! 5: Kampf dem Hilfswillen! Well, das verleiht dem ganzen mal wieder eine nette Eigen-Komik, die CG-Verwandlung und die Noten-Erschlagung war diese Woche ebenso drollig. War okay. (2/3)
Kill la Kill 21: More Yuri, more Drama, more Blood und bald ’ne eingewickelte Erde. Mako befreit schließlich Ryuuko aus ihrem „glücklichen“ Traum – starke Freundschaft! Und Nui kriegt auch noch einen Spieß durch die gefädelten Rippen! Gewohnt starke actionlastige Episode. (3/3)
Log Horizon 23: Hoffentlich stolpert Minorin nicht demnächst über ein Death Note… den Federschwung hat sie jedenfalls schon gut drauf. Akatsuki beklaut Naotsugu, die Gilde hält gemeinsames Frühstück ab… schöner könnten die Festtage kaum sein – wären da nicht streitende NPCs und mit ihnen eine aufziehende Katastrophe. Die Ruhe vor dem finalen Wirtschafts-Sturm also, hoffentlich schaffen die das zufriedenstellend in 2 Episoden… (2/3)
Nobunagun 10: Dogoos Firmenhistorik – St. Germain hat hier also wirklich dne Stein der Weisen gefunden, seiner Chefin allerdings nix abgegeben, geschweige denn dem hasenohrigen Alien, der langsam zu Zerfallen droht. Die 2. Hälfte gebührt dann Sio, die nun selbst Vidocq eine kleine Abreibung verpassen darf mit ihrem netten Plan zur Tunnelzerlegung… das Ende wird das aber ganz sicher nicht sein. …Well, das war doch mal eine blendende Vorstellung, Charaktere kann die Serie einfach gut. (3/3)
Noragami 10: Was Kofuku da für Andeutungen zum Geld verdienen raushaut – Geez! Und Yato mutiert zum zweiten Tezuka. Wird also langsam Zeit für Rabo… Neujahr steht an, und damit auch Noras Kampf um „ihren“ Yato, und dafür muss erst einmal Hiyori bzw. ihre Bindung an ihn entsorgt werden. LOLing & Dramaticing. (2/3)
Samurai Flamenco 19: Welten-Präsident… Arsch offen, oder was? Well, die Auflösung um Gotos langzeit-tote Freundin folgt – also wie erwartet und so, no Surprise. …aber wenn man sonst keinen verrückten Plan mehr hat, verwandelt man einen netten Jungen halt in einen hirnverbrannten Terroristen. Sah bis zu jenem Moment zwar gewohnt scheiße aus, war aber wieder so erträglich wie zu Anfangszeiten – naja, bis das Ende kam. (2/3)
Seitokai Yakuindomo * 9: Pan-Tea… yeah, I lol’d. Hilfe für Hatas Zeitungssabotage (ein Interview wie ein verdammt guter Horrorfilm!), Besuch von der alten Schülerrats-Präsidentin und Uomi nun eingeheiratet. Bittersweet Bullenpenis dazu. Könnte man nun bitte aufhören, Fumi Hirano irgendwelche Rollen zu geben, die unter 30 Jahren sind? Ihr 59 Jahre altes Lispeln stört und irritiert mich ;_; (2/3)
Sekai Seifuku: Bouryaku no Zvezda 9: Masken sind wie Verspätungen bei der deutschen Bahn – wenn du glaubst, du bist sie los, schleichen sie sich wieder von hinten an und stülpen sich dir über. Von Mitgliedern hinter jeder Gruppierungs-Tür ganz zu schweigen. Und Tattoos (von Kampfwunden ganz zu schweigen) sind böse-ungeeignet für Onsen-Besuche, die eh nur für Erkältungen bei Affen sorgen. Firmenausflug mit dem üblichen Krawall also, und ernüchternden Erkenntnissen hinter den jeweiligen Masken… und der erneute Verlust seines Zuhauses für Dva. A Cruel World. …und dennoch klasse. (3/3)
Silver Spoon 2 8: Käse! Käse! Gute Ablenkung nach der Kellerräumung… das wahre Gewicht diese Woche ist aber der Abschied von Komaba, Totalpleite und so. Zeit also für Hachiken, sich seine Machtlosigkeit einzugestehen – oder auch besser nicht, geteiltes Leid ist halbes Leid! Stark ;_; (3/3)
Space Brothers 97: Cool, Paps kann eine piratische Seiyuu-Rolle seiner Frau imitieren! Well, bei den Brüdern steht nun Rollentausch an, und Hibito wartet noch immer auf die Möglichkeit einer Mission… Zeit also, für seine dunkelste Stunde (Vielleicht sollte nun einfach jemandem einen Kopfball verpassen? Vornehmlich Gates, diesem Psychopathen…). Das neue Jahr hält also wenig erfreuliches für ihn bereit (vielleicht verdingt er sich nun als Gitarrespieler in Russland?), Mutta klettert derweil weiter die Erfolgstreppe hinauf. (2/3)
Space Dandy 10: Time for some Ideon-Guncannon… Well, Besuch auf Meows Heimatplaneten + tägliche Grüße ans Murmeltier (und mit den Kalenderzahlen macht man sich auch noch über Haruhis endlose 8 lustig – Grandios!). Leichtes Charakterdrama um Meow also (inklusive reichlich schräger Wendungen – Ja, so baut man einen Lesben-Twist ordentlich ein, schau es dir an, Samunenco!), und mehr Verständnis für seinen Vater im Speziellen (Damn, der Kerl baut Controller für Gundams! Als Konsequenz müsste Meow dann also das Gogol-Ding nach der Wiederherstellung steuern… ah, das kommt sicherlich noch ganz dicke). Feine feine feine Episode mit feinen Coming of Age-Anklängen. (3/3)
Super Sonico 9: Sonico-chan spielt Bioshock! Und ein Hoch auf die Nyanko Rangers – wahrlich der Stoff, aus dem Albträume gewoben werden! Und das erste Mal Werbung für ein Nitroplus-Game (angesichts dessen, dass Sonico das Firmenmaskottchen ist, ist das verdammt spät!), nämlich Demonbane (und Steins;Gate, weil Whitefox und so). Schulfest also, mit einer überarbeiteten Sonico, aber glücklicherweise hat man ja eine hilfsbereite Band, die die nette herzerwärmende Episode zu unterstreichen weiß! Nächste Woche also Katzengekloppe, das dürfte auch nicht harmloser als die Popularitätsepisode bei Gintama ausfallen… ich hab Angst! (2/3)
Wake Up, Girls! 9: Aikatsu no Ai! Auf ins einstige Katastrophengebiet! Und die nächsten Probleme der Vergangenheit gelöst… Die I1-Club-Vergangenheit und die Last der Toten ins Herz geschlossen, die Musikschule vorerst in Stück gerissen – demnächst also wieder frisch ans Werk. Eine Reise tut halt Wunder… nur nicht für den Handlungsfortgang. Well, ich kann dennoch damit leben, nett genug war es trotz Depri-Drama. (2/3)
Wizard Barristers 8: Angriff der gefährlichen Strahlen aus dem weiblichen Unterleib… und mir ist nicht klar, wieso es auch die Blonde erwischt hat. Oh well, in Kanada und den USA wird jedenfalls magisch fett die Bude gerockt, notfall auch mit Metalloid, bevor man in Japan wunderschön die Ahornblätter fliegen lässt. Ein wenig Licht im Dunkeln gibt’s nun auch, die Prophezeiung wird konkreter, ebenso das Ereignis um Cecils Mutter. Well, start stark stark! (3/3)
Witch Craft Works 9: WIESO SIEHT DIE SERIE SO VERDAMMT GUT AUS?! WER SCHMEIßT SO VIEL KOHLE FÜR KRASSE CG-GRASHALME RAUS?! …Gojira-Nurse in the City. Und Weekend lässt die Bombe hochgehen. Gut also, dass man noch Leute kennt, die bereit sind, den Flüchtigen unter die Arme zu greifen, steht ja einiges weißes Zeug auf dem Spiel! Irgendwie immer purer Fun! (3/3)

2 Responses to “333”


  1. 1 © 6. März 2014 um 10:24 pm

    Sieht das neue Precure animiert besser aus? Die Bilder hier wirken irgendwie alle etwas… gewöhnungsbedürftig.

    • 2 ringlord 6. März 2014 um 11:50 pm

      Besser animiert nicht wirklich, aber einheitlicher, und die Charaktere haben nur ein paar stärkere Glanzpunkte gekriegt, weshalb es wohl so… gewöhnungsbedürftig wirkt ^^


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalendar

März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Aktuelle Kommentare

ringlord zu 333
© zu 333
mayafreak zu sr290
ringlord zu sr290
mayafreak zu sr290

Umfrage

Kategorien

Ringlords Twitter

Statistik

  • 181,311 Hits

%d Bloggern gefällt das: